Heinz-Walter Hoetter

Quarks

Sind die Geisterteilchen die Träger von Informationen zwischen den unendlich vielen Welten und deren Universen?

Geht man der Frage nach, was die Physiker am Ende ihrer Reise ins "unendlich Kleine" finden, ist das Resultat einfach, nämlich fast so gut wie Nichts. Die sog. "Materie" löst sich irgendwann einmal praktisch auf und zerrinnt irgendwo in einem für uns Menschen "unbegreiflichen Zustand", den man eigentlich nur noch als das "absolute Nichts" bezeichnen kann. So kann man z. B. die physikalische Dimension der sog. "Quarks" nicht feststellen. Ihre Existenz beruht eigentlich nur auf einer sog. "mathematischen Fiktion".


Das führt zu der Erkenntnis, dass es sich bei diesen "Geisterteilchen" eigentlich nur um "hypothetische Teilchen" handelt, wobei sie das in diesem Zustand "unangreifbar" macht. Die Quarks befinden sich offenbar bereits auf "der anderen Seite der von uns beobachtbaren Realität". Möglicherweise haben diese Geisterteilchen ein Doppelgesicht. Auf der einen Seite sind sie völlig "abstrakt", wobei sie sich im Bereich einer sog. "Wesenheit" befinden und gleichzeitig mit der physikalischen Welt, also der Welt, die wir mit unseren irdisch angepassten Sinnen erfahren können, in Kontakt stehen, sozusagen als Vermittler zwischen beiden Welten, mithin der abstrakten und der konkreten Welt (die konkrete Welt ist die Welt, in der wir uns im Jetzt der Gegenwart befinden). Nun sind die sog. "Quarks" die letzten Zeugen der Existenz von etwas, das wir als Nichts oder fast Nichts bezeichnen, wo sich aber eben noch die Quarks befinden, die als Geisterteilchen alle Materie durchdringen ohne dabei überhaupt mit irgendetwas zu kollidieren.

Die nächste Frage wäre die: "Was befindet sich hinter diesem Nichts, worauf ja unsere Welt aufbaut, die ja sogar durch das angebliche Nichts erst möglich und real wird?"

Wir Menschen befinden uns an der letzten Grenze zur Realität, wohlgemerkt, die für uns erfahrbare Realität. Wir sind auf diesen Zustand geeicht und können andere (geistige) Welten nur erahnen. Das ganze Universum (und alles darüber hinaus) kann man auch wie ein gigantische Orchester aus lauter verschiedenen Zuständen der Materie und Feldern sehen. Es gibt elektromagnetische Felder, Gravitationsfelder, Protonenfelder, Elektronenfelder sowie flüssige, feste, gasförmige oder plasmatische Zustände der Materie (mehr als neunzig Prozent der sichtbaren Materie, die also leuchtet, befindet sich im Plasmazustand), wobei alles mit- und untereinander durch potentielle Schwingungen in unmittelbarer Wechselwirkung steht, wobei die Quarks eng mit diesen Schwingungen korrespondieren. Übrigens haben Felder selbst keine Substanz, erst ihre Schwingungen erzeugen welche.

Ist alles nur Information? Besteht alles nur aus auf der Grundlage von Vorstellungen und Gedanken, die aus der Welt des Geistes (siehe Quarks) hervor gehen oder ihren Ursprung in der Welt des Allerkleinsten haben?

Wir sollten uns darüber auf jeden Fall mal Gedanken machen!


(c)Heinz-Walter Hoetter

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Heinz-Walter Hoetter).
Der Beitrag wurde von Heinz-Walter Hoetter auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 17.01.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Zeit - Im Fluss des Jahres von Rainer F. Storm



"Zeit - Im Fluss des Jahres" heißt die Anthologie, in der heiter und leicht, gelegentlich auch nachdenklich, der Wandel der Jahreszeiten, sowie Erinnerungen an die Heimatstadt von Rainer F. Storm, wie auch Aufenthalte am Meer und in den Bergen reflektiert werden.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Einfach so zum Lesen und Nachdenken" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Heinz-Walter Hoetter

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Wer hat Angst vorm "Schwarzen Mann"? von Heinz-Walter Hoetter (Sonstige)
EINSAMKEIT von Christine Wolny (Einfach so zum Lesen und Nachdenken)
Pilgerweg V. von Rüdiger Nazar (Abenteuer)