Heinz-Walter Hoetter

Gesammelte Werke



 


 

Peters Hackepeter

Der Peter isst gern Hackepeter.
Doch aus seinem Hackepeter wird
ganz bestimmt auch Kacke später.


***

Kurz und bündig


ERICH. Vorne ER und hinten ICH.


***

Die Klapperschlange


Eine Klapperschlange klapperte
so lange, bis ihr Klappern immer
schlapper klang.


***

Kalter Bauer


Bei einem „kalten Bauer“ sollte man
keinen Notarzt kommen lassen.


***

Der Rüde


Der Rüde war nicht prüde. Er sprang
die Sau von hinten an, weil er’s nicht
anders kann.


***

Die oder keine


Die oder keine, dachte ich. Sie blieb
ganz ruhig stehen und guckte mich
nur blöd an. Schnell griff ich an ihre
Euter. Da spritzte mir auch schon
der weiße Saft zwischen die Finger.
Ich schwebte im siebten Himmel.
Zum ersten Mal in meinem Leben
eine Kuh gemolken.


***

Schneewittchen und die sieben Zwerge


Lieber einmal mit Schneewittchen, als
siebenmal mit einem Zwerg.


***

Öffentlicher Verkehr


Alle sprechen vom öffentlichen Verkehr.
Aber keiner tut’s.


***

Vorsicht!


Dreimal schütteln ist schon fast onaniert.


***

Der Bauer


Es kann sein, dass ein Bauer, der zu
seinen Hühnern geht, am nächsten Morgen
neben einer Kuh aufwacht.


***


Wenn man bedenkt...

Wenn man bedenkt, wie er so hängt. So locker
und lose in manch einer Hose. Ja, und wenn
man ihn raus zieht, wie er wohl aussieht?
Der eine ist dick, der andere lang oder rund.
Egal wie auch immer.
Ich meine hier natürlich


den Schlüsselbund.


 

***
 

Die Schreier


Die lautesten Schreier haben meistens kein Hirn.
Sie reißen aus Dummheit das Maul am weitesten auf.
So wohnt denn eben mal beides unter derselben Stirn.
Und wer sie nicht mehr ertragen kann, der hau ihnen
einfach ein paar drauf.


 

***
 

Der Dieb


Nie tat er, was er sollte.
Er tat nur, was er wollte.
Er tat nie seine Bürgerpflicht.
Bald kam er vor ein Strafgericht.
Er war heimlich stehlen gegangen.
Schnell hatte man ihn eingefangen.
Und damals war es schlichtweg Mode.
Man verurteilte ihn als Dieb zum Tode.
Am hohen Galgenbalken sollte er hängen.
Es war soweit, die Gaffer grölend drängen.
Doch der Bösewicht, er wollte einfach nicht.
Der Henkersmeute ist er flugs entkommen.
In den reißend Fluss gesprungen
und ganz schnell davon geschwommen.
Flucht gelungen!


 

ENDE



(c)Heinz-Walter Hoetter

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Heinz-Walter Hoetter).
Der Beitrag wurde von Heinz-Walter Hoetter auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 07.02.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Menschen ohne Skrupel von Ursula Aswerus



Im Altenheim „Sonnenschein “gehen merkwürdige Dinge vor sich. Plötzlich erkranken Bewohner an seltsamen Symptomen Schmuck und Geld verschwindet aus den Schränken und Spinden. Die Angst greift um sich unter den Senioren, die um ihr Hab und Gut und um ihr Leben fürchten müssen ...

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Sonstige" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Heinz-Walter Hoetter

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Das Abenteuer der beiden Kinder Mary Ann und Steven Parker von Heinz-Walter Hoetter (Kinder- und Jugendliteratur)
Menschen im Hotel XII von Margit Farwig (Sonstige)
Pilgertour XII. von Rüdiger Nazar (Abenteuer)