Sebastian Nokelsky

DER KLEINE CLOWN BEIM ANGELN

Weinend rannte Luisa zu der großen Lichtung im Wald. Zwischen dem Dickicht war das langsam, dunkel werdende Blau im roten Schein der Sonne zu sehen. Nach dem Tod ihrer Mutter kam Luisa immer an diesen besonderen Ort, wenn sie traurig war. Viele Tränen rollten über ihr Gesicht und tropften auf das grüne Gras. Sie konnte das Auslachen und die Beschimpfungen der anderen Kinder in der Schule nicht vergessen. Sogar der Lehrer beurteilte, dass aus ihrer Kunst niemals etwas werden wird. Dabei liebte Luisa es bunte Bilder zu zeichnen. Mit den schönen Farben dieser Welt. Plötzlich bemerkte sie einen lecker riechenden Duft und sah ein gegrilltes Würstchen an einer Schnur hängen. Luisa folgte mit den Augen der Schnur zur Baumkrone. Auf einem dicken Ast saß der kleine Clown aus dem Wanderzirkus Romodus. Er hatte einen dünnen Stab, an dem die Schnur fest geknotet war, in der Hand. Verwundert über die einfache, selbst gebaute Angel mit dem Würstchen als Köder, lief Luisa zu dem Baum und grüßte: „Hallo, kleiner Clown.“ Der kleine Clown nahm für einen kurzen Moment seine lustig aussehende Mütze ab und lächelte. Neugierig kletterte Luisa über den Stamm zu dem Ast und setzte sich neben dem kleinen Clown. In absoluter Stille genossen Beide den Sonnenuntergang.
Zum Abschied sagte Luisa: „Das war ein angenehmer Abend, aber du wirst so niemals einen Fisch fangen.“ „Das werde ich erst dann wissen, wenn ich es immer wieder versucht habe.“ erwiderte der kleine Clown.
 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Sebastian Nokelsky).
Der Beitrag wurde von Sebastian Nokelsky auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 10.02.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Unternehmen Wampenschmelze: Hartmann macht Diät (Das Leben ist Hartmann) von Rudolf Kowalleck



Eine bissige Satire auf den Schönheits- und Schlankheitswahn in unserer Zeit.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Kinder- und Jugendliteratur" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Sebastian Nokelsky

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

DER KLEINE CLOWN MUSS IN DIE WERKSTATT von Sebastian Nokelsky (Kinder- und Jugendliteratur)
Abschied unterm Regenbogen von Michael Reißig (Kinder- und Jugendliteratur)
Kein Unrechtsempfinden... von Rüdiger Nazar (Einfach so zum Lesen und Nachdenken)