Monika Schmeinta-Maier

Wenn ich dein Schicksal wäre

Hallo du lieber Erdenmensch

ich sehe dich so geknickt und traurig und verbraucht . Komm ich nehme deine Hand und drücke sie sanft. Ich habe all die 
Jahre deine Tränen gezählt und diese wandele ich dir jetzt um in pure Freude und Glück. Der zerbrochene Spiegel hat seine Wirkung verloren - die böse Fee hat keine Macht mehr über dich und deine Familie.

Ich dein Schicksal sehe dich klar und deutlich und du hast es mehr als verdient im
Licht zu stehen und den Schatten hinter dir zu lassen. Die Arschkarte können jetzt die ziehen die dir immer vorgezogen wurden. Die ohne Mühe alles erreichten, was du unter größter Mühe nie erreicht hast. Ich bin ab heute dein Vitamin B
in hoher Dosis. Ich habe dich leiden sehen wenn eine Erkrankung dich niederstreckte und du keine Kraft mehr hattest.
Ich habe dich zweifeln sehen wenn dich andere Menschen benutzt haben oder ausgenutzt um auf ihre Kosten zu kommen.

Angeblich im Namen der Liebe - dabei ein Gefängnis desses
Schlüssel Besitz und Bestimmung war. Mühsam hast du alles ertragen- diese Beschimpfungen und das Kleinmachen.
Leute haben über dich gelästert und geurteilt - nie deinem Alltag gemeistert und über dein Aussehen geredet.
dabei bist du wunderschön und das Ergebnis von deinen Eltern und Großeltern. Du bist perfekt wie du bist!!!

Ich liebe dich

ich segne dich und bei dir ist Glaube, Licht und Liebe für jetzt und
über die Endzeit. Dir wird nur noch Gutes passieren und Schönes.

lg
dein Schicksal Jerates





 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Monika Schmeinta-Maier).
Der Beitrag wurde von Monika Schmeinta-Maier auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 01.03.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Dämonen-Lady - Lust im Reich der Schatten von Doris E. M. Bulenda



Ich hatte nur mal ausprobieren wollen, ob so etwas funktioniert, so eine Beschwörung. Es war ein albernes Spiel gewesen. Dass daraus eine Bedrohung für mich werden sollte, mein ganzes Leben bald völlig Kopf stehen würde, wie hätte ich das ahnen können...? Der Dämon Aziz fährt nach einer geglückten Beschwörung in den Kopf der Protagonistin und bestimmt ab jetzt ihren Willen, enthemmt sie sexuell, lehrt sie Lust und höchste Leidenschaft, nötigt sie zum Beischlaf mit X-beliebigen - ob mit Männlein oder Weiblein. Er trainiert sie zur erotischen Kampfmaschine [...]

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Spirituelles" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Monika Schmeinta-Maier

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Imigrations-Zusatzverträge von Monika Schmeinta-Maier (Autobiografisches)
Gott schüttelt den Kopf von Gabriela Erber (Spirituelles)
Geht es mir gut ? Eine bittere Erkenntnis...! von Rüdiger Nazar (Autobiografisches)