Siebenstein

Erez ruft!

Erez bedeutet Erde. Adhama bedeutet Ackerland. Adam bezeichnet die aus Boden erschaffene Menschen-Seele, die sterblich wurde durch des ersten Adams Suendenfall. Der Mensch sollte im Einklang mit Erez leben. Sie schwingt heute hoermachbar im lieblichen Ton, summt im Einklang mit der Frequenz des Namens "Jehova", haelt ein ihre Planetenumlaufbahn. Fast unmerklich dehnt sie sich rythmisch aus, zieht sich dann wieder zusammen. Erzeugt so mit Ebbe und Flut, schliesst und oeffnet ihrer Erdkabilare unterirdische Kammern. Des Menschen Blutkreislauf gleicht dem des Wasseres. Erez sendet es aus zur Erhaltung des Lebens. In Wechselwirkung steht damit ihre Atmosphaere, schuetzt das Sein auf ihrem Erd-Haut-Panzer. Planet Erde erhaelt kosmische Energie als Speise, gibt solche auch ins ewige Universum zurueck. Schwebt im Verband der Planeten-Herde, singt mit den Stimmen des Chors der Planeten mit. Die Umlaufbahnen sind ihre Huerden. Dort "grasen" sie, wie von Gott bestimmt. Gleichen grossen Lebewesen, die da folgen wie nach ihrem Instinkt. Wird Erez durch ihre Bewohner verletzt, wird sie sich wie zu regen beginnen, ploetzlich eine Reaktion vollziehend, welche die Wissenschaft kann nie exakt berechnen. Atomare Strahlung heitzt ihre Atmosphaere auf. Mikrowellen-Technik beeinflusst atmosphaerische Schichten. Gedanken-Framing per Propaganda lenkt der Menschen Lauf, verschleiert zum Teil wichtige Fakten.
Der grossen Vermaschinrisierung denaturalisierender Segen
ist die Religion der Systematisierung von Alles und Jedem.
Er presst die der Maschinerie 
freiwillig unter Propaganda anheim Gefallenen
in die aufdoktrierte Ordnung der Abhaengigkeit 
einer damit verbundenen Entempathiesierung. 
Baut auf, reisst nieder,
abstrahiert im toedlichen Risiko das Abstrakte
zur  Erschaffung dann als normal zu begreifender Perversitaet.
Erez ruft bereits zu Hilfe Jehovas Einziggezeugten, den er aus ihrem Leibe hatte einst von den Toten auferweckt. Es droent ihr Schall an seine Ohren, der mit seinen Engeln an den Boesen bald Jehovas Urteil vollstreckt. So streichelt die Geschundene mit Gottes Erbarmen, ruft mit Jahs Namensvolk mit den Allmaechtigen an. Schwingt im Einklang in Gottes Vorhaben, weil fuer ihn treue noch sterbliche Seelen ewiges Leben auf Erez bald wieder Wirklichkeit werden darf.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Siebenstein).
Der Beitrag wurde von Siebenstein auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 16.03.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Lebensmelodien in Dur und Moll von Anette Esposito



Dieser Gedichtsband handelt von Situationen aus dem täglichen Leben, in besinnlichen und heiteren Formen. Die Autorin beschreibt in eindrucksvollen Art Jahreszeiten und Gefühle. In diesem Band wird jeder angesprochen, sei er ein Liebhaber unserer großen Dichter, Wilhelm Busch oder christlichen Glaubens

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Spirituelles" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Siebenstein

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Laramie von Siebenstein . (Spannende Geschichten)
Gott schüttelt den Kopf von Gabriela Erber (Spirituelles)
Bayr. Konjunktiv & Grammatik von Paul Rudolf Uhl (Skurriles)