Astrid de Marchi

Eseline beim tanzen

Esel sind sehr aktive und kluge Tiere. Nun es ist bekannt, dass Sie nicht immer willig sind einem Befehl zu gehorchen, was eigentlich bei allen Tieren sowie auch bei Menschen, normal ist.

Man sollte jedes Tier mit Liebe und Respekt behandeln. Esel sollten z.B. nicht als Arbeitstiere genommen werden, Sie nicht ausnützen und nicht überfordern.

In meiner Geschichte handelt es sich, um eine Eseline, die gerne Spaß haben möchte. Eseline machte ihrem Eselpartner den Vorschlag einen Tanzkurs zu machen. Er fand diese Idee super!

Nicht zu weit von ihrem Zuhause liegt auf der Wiese ein großer rustikaler Stall, welcher wunderbar für alle Tiere eingerichtet wurde und zwar für Tiere, die gerne tanzen lernen möchten.
Die Tanzlehrerin ist zufälligerweise auch eine Eseldame, die in diesem Gebiet sehr erfahren ist und immer geschafft hat aus jedem Tier, gute Tänzer zu machen.

Bevor Eseline ihren Kurs anfängt, hat sie sich ihre Hufe schön pflegen und polieren lassen. Auch spezielle Socken für ihre Hufe hat sie sich besorgt, um keine Kratzer auf der Tanzfläche zu hinterlassen und für ihr Eselpartner die Möglichkeit zu geben sie schön führen zu können.
Das Geschäft heißt „Alles für Ihre Hufe“, dass alle Tiere mit Hufen finden was Sie brauchen sogar auch Stiefel.

Als erstes möchte Eseline und ihren Eselpartner Tango lernen, ein sehr temperamentvoller Tanz.
So lautet die Schritte bei diesem Tanz: Mit linkem Huf anfangen nach vorne und zwar: Schritt, Schritt, dann Wiegeschritt und mit dem rechten Huf zurück und zur Seite einen Schlussschritt zu machen. Tanzhaltung: Ihr Eselpartner beginnt seinen linken Oberrhuf den rechten Oberrhuf seiner Eseldame zu nehmen, Eseline legt ihren linken Oberhuf sanft auf seiner Schulter und er stellt seinen rechten Oberrhuf auf Ihrem Rücken. Und so mit dem Rhythmus der Tangomusik mit gebeugten Beinen den Tango anfangen zu tanzen. Die Übung macht den Meister!

Nach ein paar Übungen haben die beiden eigentlich ganz gut geschafft. Sie Sind sogar bereit einen Tanztest zu machen mit anderen Tieren zusammen, die den Tango auch gelernt haben.

Zum Schluss als Belohnung, haben Eseline mit ihrem Partner einen Heuballen als beste Tango Tanzschüler bekommen.

Den zweiten Tanz, den Eseline mit ihrem Tierpartner gerne lernen möchten ist der Walzer.
Ein richtiger majestätischer Tanz. Beginnen mit dem rechten Huf nach vorne, dann linken Huf zur Seite und schließen. Und wieder zurück mit dem linken Huf nach hinten, dann den rechten Huf zur Seite und schließen. Tanzhaltung: Ihr Partner sucht die Schulterblatt seiner Eseldame und sie legt ihren Oberrhuf auf dem Oberhuf ihres Eselpartner. Und der Tanz beginnt mit dem Grundschritt und zwar: Paarposition: Eseline links und ihren Eselpartner recht und so wird es getanzt: 1-2-3, 1-2-3.

Zum Abschluss hat die Eseltanzlehrerin einen Abend organisiert mit allen Tiertanzschülern, um die Forschritte beim tango und Walzer zu zeigen. Eseline mit Ihrem Eselpartner fand diesen Vorschlag sehr gut!

Sie haben beide eine Tierklleidungsboutique für besondere Anlässe besucht und Eseline hat sich ein Satinkleid mit einem riesigen Kragen ausgesucht mit dabei schicken Hufenbezügen.
Und Ihren Partner hat sich ein dunkles Kostüm mit ebenso passenden Hufenbezügen mit einem Hut dazu ausgesucht.

Und so verbringen alle fesche Tiertänzer einen sehr schönen Abend beim tanzen mit viel Spaß verbunden!

Beim Walzertanz durfte Eseline mit ihrem Eselpartner beginnen und beide waren so gut, dass es bei den anderen Tiertänzer den Eindruck hinterlassen hat, als ob die beiden fliegen konnten, sodass die Esellehrerin bewertete die beide als beste Tierschultänzer. Beim Tango ebenfalls waren Eseline mit ihrem Eselpartner auch sehr gut!

Ein Applaus für die beiden!




Astrid de Marchi

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Astrid de Marchi).
Der Beitrag wurde von Astrid de Marchi auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 18.03.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Die Abenteuer des kleinen Gregory von Petra Eggert



Für einen achtjährigen beginnt das Abenteuer seines Lebens. Mit seinem besten Freund, dem Kater Puddy muss Gregory zahlreiche Aufgaben überstehen um einer Elfe zu helfen.
Ungeahnt welchem Weg er entgegen geht.
Alles wäre so leicht, wenn er nicht in einem Zauberwald wäre und zu Puddys Freude in einen Zwerg verwandelt wird. Ob er das Abenteuer besteht????
Eine abenteuerliche Geschichte für jung und alt, und für alle die noch an Märchen glauben!

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Märchen" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Astrid de Marchi

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Der alte Bär fliegt von Astrid de Marchi (Märchen)
Engelsbonbon von Karin Ernst (Märchen)
Mit seinem Namen leben von Norbert Wittke (Einfach so zum Lesen und Nachdenken)