Jakob Kappert

Der Grasflüsterer


Gar sonderbar ist es, als du nach dem aufstehen, den soeben gebrühten Morgenkaffee noch in der Hand, auf die bereits reichlich von der frühen Sonne beschienene Veranda trittst und, als du den Fremden bemerkst, der auf allen Vieren durch deinen Vorgarten kriecht und mit von der Veranda aus unverständlichen Worten zu den feingliedrigen Halmen spricht, erschrocken deine Tasse fallen lässt. Ebenfalls sonderbar ist es, dass du dich, in deiner allmorgendlichen Routine unterbrochen, bei der Arbeit abmeldest, einen alten Klappstuhl aus dem Haus holst, auf die Veranda setzt und wartest. Tage später, als noch immer keiner nach dem Fremden fragt, er aber auch nicht von alleine verschwindet, ist es also verständlich, dass du dich aus dem Stuhl erhebst, zögerlichen Schrittes zu ihm hinunter gehst und mit distanziert höflicher Stimme fragst, was er da mache.

- Mich unterhalten.

- Warum unterhalten Sie sich mit Gras?

- Das kommt ganz darauf an ...

- Worauf?

- Ob da Gras auf Ihrem Briefkasten steht.

Der Sonderling erhebt sich eloquent und streckt dir lächelnd seine an den Kuppen grün verfärbten Finger entgegen. Er sagt ...

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Jakob Kappert).
Der Beitrag wurde von Jakob Kappert auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 05.05.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Herzensschwingungen von Herta Nettke



Blumensträuße der Lyrik, mancherlei Denkanstöße, ansteckende Freude, die Nähe zur Natur mit eigenen Bildern.

Kraft, Mut, Hoffnung in Herzen legen und ein Lächeln jedem Leser ins Gesicht zaubern, das möchte ich mit meinen Versen vermitteln.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Absurd" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Jakob Kappert

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Der Troll unter der Brücke von Jakob Kappert (Märchen)
… SigmundF, – ist noch Platz auf deiner Chautsch…1teSitzung von Egbert Schmitt (Absurd)
Menschen im Hotel XII von Margit Farwig (Sonstige)