Harry Schloßmacher

Der große,geheimnisvolle Zauberer hat es auch nicht leicht...



Hallöchen erstmals ...


bin der große, mystische Zauberer, der sogar sich selbst aus dem Nichts herbeispukte. Und damit bin ich in Magierkreisen wohl konkurrenzlos.
Zunächst war ich ganz alleine. Nichts + niemand gab es außer mir. "Kevin allein zuhaus" war da garnichts gegen. ;-) Alles nur stockdunkel und eisigkalt. Garnichts regte sich. Ich war einfach da und wußte nicht wieso. Versuchte aber, das beste draus zu machen. Mir war sterbenslangweilig und ich drohte, zu vereinsamen. Aber ein Kosmosklasse-Magier läßt sich da schon was einfallen.

Wollte zunächst mal ganz klein anfangen. So ließ Ich nur Energie-Teilchen durch die Nano-Gegend schwirren. Raum + Zeit waren offiziell noch nicht da. Und doch konnte man nicht generell sagen, es gibt keinen Raum, weil auch masselose Teilchen hin + her sausen und selbst dazu brauchen sie Platz, wenn auch im Nano-Bereich. (Anm.d.Verf.: So gesehen irrte hier Einstein bzw. hatte den mikroskopisch superkleinen Raum vergessen ! )
Wie dem auch sei - mir ging das eigene Teilchen-Gewirr irgendwann so auf den Geist, daß ich mir was unterhaltsameres einfallen lassen wollte. Ewig leben können und dann nur Teilchen beobachten, das war weißgott nicht mein Ding ! Sie tauchten plötzlich aus dem Dunkel auf, flitzten ruhe- und ziellos umher, um dann wieder spurlos zu verschwinden. Nicht gerade hochinteressant und noch nicht mal ein abendfüllendes Programm.
Ich sah sozusagen die Hand vorm Auge nicht und was willst du da groß machen ? Auch dies wollte ich ändern.


Solch ein völlig unüberschaubares Weltall wollte selbst ich nicht ! Aber es entwickelte eine nicht mehr steuer- und bremsbare Eigendynamik. Man muß auch wissen, daß ich "nur" die Grundlagen schaffe für alle Stoffe + Kräfte. Alles weitere regeln dann diverse Evolutionen. Die können das viel besser als ich !
Bei mindestens 150.000.000.000 (150 Milliarden) Galaxien kann ich beim besten Willen und bei all meiner kosmischen Zauberkraft nicht gleichzeitig überall sein. Müßte ja unzählige Sensoren, Augen, Teleskope und dergleichen haben sowie einen gigantischen Superrechner als Gehirn, um die schier unfaßbar große Flut an Infos zu bearbeiten + überall einigermaßen up to date zu sein.

Und selbst wenn ich mich zu all den belebten Planeten + Monden nacheinander hinbeamen würde, wäre auch ich grenzenlos überfordert. Denn es sind Trilliarden bis Quadrillionen ! ! ! (So genau hab ich sie auch nicht gezählt - wären bei letzterem jedenfalls dann 000.000.000.000.000.000.000.000.000 Nullen ) . . . und das reicht ja schon mal fürs erste. ;-)

Mein Problem ist ähnlich dem der Roboter, die irgendwann von der Leit-Zentrale nicht mehr dirigierbar sind, weil zu große Entfernung eine vernünftige Kommunikation verhindert. Diese Künstlichen Intelligenzen sind dann zur Selbständigkeit gezwungen. Und so habe ich nicht nur beim Biologischen Leben einen vorzüglichen Automatismus installiert, der auf jede gravierende, nachhaltige Umwelt-Veränderung vernünftig reagiert: Die "Evolution" !


Da sind doch echt viele, die meinen, ich hätte Zeit + Lust, sie von morgens bis abends zu betütteln. Ja, ihr Lieben, habe ja auch nichts anderes zu tun ! Da kann ich nur sagen: Die spinnen, diese Erdbewohner ! So wie Kinder irgendwann erwachsen werden, muß es auch die Menschheit. Herr- und Damenschaften !  Mein Gott !  Habe wie bereits erwähnt. an die


 

Quadrillionen = ( 000.000.000.000.000.000.000.000.000 Nullen ) ! ! !



Planeten + Monde zu betreuen. Streß hoch 3 ! Und da ist doch tatsächlich eine Planeten-Gesellschaft, die meint, ich wäre nur im Orbit ihrer Erde positioniert. Würde jede Minute jeden Gläubigen beobachten und konkret auf ihn eingehen. Jene Vorstellungen sind maßlos überzogen und ganz schön unverschämt bei der ohnehin nicht zu bewältigenden Flut meiner Weltall-Aufgaben. Da muß ich euch leider enttäuschen. Und in Umwandlung eines terrestrischen Spruches: Nicht "Hilf dir selbst, so hilft dir Gott",



sondern "Hilf dir selbst, so braucht dir Gott nicht mehr zu helfen".



Auch hier muß ich euch leider enttäuschen:
 
Es gibt keine andere Welt außer dieser !   Und das hat auch gute Gründe:

Bin mit dem Materie-Weltall mehr als ausgelastet, wie eben bereits erklärt. Und sich da noch eine gespenstische Geister-Welt aufzuhalsen, wäre der reine Wahnsinn. Bin ja nicht ganz deppert !  ;-)) .  Eine Astral-Welt wäre ohnehin uninteressant und nur ein Hort der Askese. Was wollen Geister schon groß erleben, außer Leute bange machen ?   Das schier unbegrenzte Betätigungsfeld eines materiellen Lebens ist ihnen versagt. Keine Lustquellen, keine Abenteuer mit spannenden Events oder 1.000 sonstige interessante Aktivitäten auf herrlich naturdekorierten Gesteins/Wasser-Planeten und Groß-Monden. Ein reichhaltiges materielles Universum ist zweifellos einer Öd-Astral-Welt vorzuziehen.

 
Also gibt es auch kein Jenseits  ! !


mit Billiarden gelangweilten Geist-Seelen, die ich dann noch zusätzlich zu betreuen hätte. Billiarden, weil eben weißgott nicht nur auf Terra Intelligenzen beheimatet sind !


 
  Wäre die Astral-Welt tatsächlich das non plus ultra - was sollte ich dann noch mit einem

Materie-Kosmos  ?  ?


 

So können sich meine intelligenten Geschöpfe darauf einstellen und das beste daraus machen. Nur jene haben die Möglichkeit, mit entsprechender wissenschaftlicher Unterstützung dem Tod ein Schnippchen zu schlagen - so daß irgendwann ein Geister-Jenseits ohnehin überflüssig würde.
Und vergeßt nicht, daß ihr dazu privilegiert seid; denn Tiere haben null Chance auf ewiges Leben - bis auf äußerst wenige, ganz primitive Kleinst-Organismen.   
 

Gleich werde ich mich zur  Galaxie Nr.  136.545.689.143   beamen, denn dort gibt es die meisten Zivilisationen. Werde mir ihr buntes Treiben mal aus der Nähe ansehen. Aber auch da wird mich keiner zu Gesicht bekommen, damit es schön spannend bleibt. Sie forschen + forschen + forschen an unglaublich vielen Stellen. Soweit ich es beurteilen kann, ist es aber bislang noch keinem gelungen, das Mysterium meines Äußeren zu lüften !  Und das ist auch gut so.

Jetzt schnell noch ein heißer Tip:
Sich mit Schwachsinn wie "Astrologie", "Hellsehen", Homöophatie  und dergleichen zu beschäftigen ist Null zielführend auf dem langen, sehr schwierigen Weg zum - zumindest potentiell -  Ewigen Leben  ! !
So strengt euch an, damit ihr solange wie möglich das materielle Dasein mit euren Liebsten + Freunden genießen könnt. Denn danach gibt es nichts anderes oder besseres !  Halt nur die totale Langeweile + Abgeschiedenheit des Todes, die  Ewige Ruhe ! !




Doch was dem Faß die Krone aufsetzt: Viele gläubige Terraner meinen gar, sie seien mein Ebenbild ! ? Ja, geht´s noch ? ? Das ist an Selbstüberschätzung nicht zu überbieten. Und da will ich ein für allemal klarstellen: Nur ICH bin der Bezwinger des Nichts und der Schöpfer dieses grandiosen, nahezu grenzenlosen Universums ... und nicht die Winzlinge auf einem rotierenden Staubkorn irgendwo in der kosmischen Pampa. In der Sprache der Erdbewohner nennt sich so etwas "Amts-Anmaßung" !  Und die verbiete ich mir universumsweit.
Glaubt auch nicht, daß ihr die einzigen sonderlich intelligenten Geschöpfe des Weltalls seid. Es wäre ähnlich vermessen + anmaßend ...


 
Noch ein kräftiges  Hallelujah  allerseits !
 

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Harry Schloßmacher).
Der Beitrag wurde von Harry Schloßmacher auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 11.05.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Zentauren kuessen anders - Liebesfunken von Elle Marc



Nach einem Unfall zieht sich der Tierarzt Eric Ehrenthal immer mehr von den Menschen zurück. Als er sich durch eine mystische Begebenheit in einen Zentauren verwandeln kann, geht sein größter Wunsch in Erfüllung: ein Leben in absoluter Freiheit. Doch er hat die Rechnung ohne das weibliche Geschlecht gemacht, das der impotente Mann plötzlich wie magisch anzieht...

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Sonstige" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Harry Schloßmacher

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

VERBESSERT! Spuk-Energie-URwelt und Causal-Materie-ZWEIT-Welt von Harry Schloßmacher (Sonstige)
Menschen im Hotel XII von Margit Farwig (Sonstige)
Der schwarze Ritter von Bernd Mühlbacher (Fantasy)