Heike Diehl

Mist - verpennt!

 

  Mist, verpennt!

 

Sechs Uhr fünfzehn! Erschrocken starrte ich auf meinen Wecker und sprang mit einem Satz aus dem Bett. Warum hatte der mich um halb sechs nicht geweckt? Mist, verdammter! Ich habe doch noch nie verschlafen.

Ich fegte die Treppe hinunter und huschte direkt ins Bad. Mein Bus war weg und ich wollte wenigstens den nächsten erwischen. Ach ja, als allererstes musste ich meinem Chef Bescheid sagen. Ich wählte die Nummer von unserem Supermarkt. Nichts! Es ging keiner dran. Ich versuchte es noch einmal. Keiner gab Antwort.

Heute war wirklich alles verhext. Jetzt brauchte ich erst mal eine Tasse Kaffee. Der Appetit war mir vergangen nach all der Aufregung. Ich hatte einen dicken Klumpen im Magen nah an der "Kotzgrenze".

Irgendwas fehlte. Ja natürlich! Das Radio. Morgens brauchte ich immer irgendeine Geräuschkulisse. Ich schaltete das Radio an. Eine sympathische männliche Stimme meldete sich: "Guten Morgen! Es ist Sonntag, der  14. Oktober, sechs Uhr dreißig!" Sonntag! Oh Mann, bin ich blöd!

Na ja, brauchte ich wenigstens kein schlechtes Gewissen zu haben und konnte meinen Sonntag noch richtig genießen.

 

 

                                                             (c) HeiDi

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Heike Diehl).
Der Beitrag wurde von Heike Diehl auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 17.05.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Lustwandel: Erotische Anthologie von Care



Seit Menschengedenken wurden Geschichten über die Lust in der Liebe verfasst. Fand der Leser früher die lustbetonenden Texte noch eher versteckt unter dem Deckmantel der damals gängigen literarischen Sprache und konnte nur erahnen, was der Schreiber damit eigentlich ausdrücken wollte, so ist dies heute "Gott sei Dank" nicht mehr von Nöten. Erotische Literatur hat sich dem Wandel der Zeit unterworfen. Was damals in Gedichten und Balladen gepriesen wurde, nämlich wie lustvoll die Erotik ist, wird heute in aller Deutlichkeit in erotischen Geschichten wiedergegeben. Fasziniert hat sie die Leser in jedem Jahrhundert.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Alltag" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Heike Diehl

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Der Tausch von Heike Diehl (Fantasy)
Der Kampf gegen die panische Angst von Michael Reißig (Alltag)
Tod eines Lehrers von Rainer Tiemann (Schule)