Heinz-Walter Hoetter

Eine zweite Antwort

@Andreas Vierk!

Das Sie ein "Buchautor" sind, das sagt mir zuerst garnichts, Herr Vierk.

Jedes Jahr werden in Deutschland etwa sechzig bis achtzig Tausend Bücher neu auf den Markt geworfen, darunter sind viele Autoren, sich sich gerne damit brüsten, auch ein Buch geschrieben zu haben. Viele tun es auch nur des Geldes wegen.

Es wird darüber hinaus auch viel dummes Zeug in die Welt gesetzt (bzw. geschrieben). Ich werde Sie auch nicht in irgendeiner Form beurteilen wollen, weil ich das von hier aus nicht kann und auch nicht tun werde.

Sie machen allerdings genau das Gegenteil davon, weil ich bei Ihnen eine unterschwellige Arroganz und einen Hauch von Kollegenhass erkenne, sonst würden Sie ja nicht meine schriftlichen Darstellungen als "Pamphlet" bezeichnen. Sie haben das doch mit Ihrer hämischen und arroganten Art, mithin einer schrägen, ziemlich ungerechtfertigten Kritik, die nicht differenziert sondern pauschaliert, selbst losgetreten, indem Sie doch das Prinzip der Schmähung mir gegenüber, selbst praktziert haben. Stammt übrigens die 6 von Ihnen? Wenn ja, sagt mir das sehr viel über Sie.

Die meisten Menschen, das habe ich in meinem 70jährigen Leben (leider) feststellen müssen, sind wahre Heuchler, zu denen Sie wahrscheinlich auch gehören.

Denken Sie an meine Worte: "Wer mit dem ausgestreckten Zeigefinger auf andere zeigt, der sollte wissen, dass drei Finger der gleichen Hand auf ihn zurückweisen."

Lassen Sie mir als Freidenker und Humanist die Freiheit, zum Sein und Geschehen in dieser Welt (des Menschen) meine eigenen Gedanken zu machen und tun Sie nicht so, als wären Sie über allem erhaben.

Ich hoffe daher nicht, dass in Ihrer ‚Kammer der Weisheit und Frömmigkeit‘ nicht auch die Heuchelei versteckt ist, denn wie heißt es so schön?

Der Heuchler ist für die Religion noch gefährlicher, als der Ungläubige.

Einen schönen Tag noch, mein verehrter "Herr Buchautor".

Herzliche Grüße aus dem schönen Oberbayern!

Heinz-W.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Heinz-Walter Hoetter).
Der Beitrag wurde von Heinz-Walter Hoetter auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 08.06.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Tadeusz – Die Geschichte eines Kindertraumes von Diana Wetzestein



Tadeusz kann nicht fliegen und nicht zaubern, er kann nichts tun, was andere Kinder mit zehn Jahren nicht auch tun könnten und dennoch schafft er gemeinsam mit seinem Freund Paul, was Erwachsene allein niemals geschafft hätten. Er baute sich sein Zauberschloss.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Sonstige" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Heinz-Walter Hoetter

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Ich warte auf mich von Heinz-Walter Hoetter (Skurriles)
Pilgerweg...letzte Episode von Rüdiger Nazar (Sonstige)
Gierig starrte ich auf ihren Mund... von Margit Farwig (Mensch kontra Mensch)