Paul Rudolf Uhl

Lysistrata

                                                        (make love, not war)

 

Da Aristophanes, der hat scho

vierhundatfuchzge vor da Zeit*

a Theata gschriebm (Komödie),

wo grod de Weiba woarn so gscheit,

 

ham d Manner sauba unta Druck gsetzt,

auf dass se n Kriag sei lassn sojn.

As Druckmittl, des woar da Sex und

De Herrn ham dumm gschaugt, wann se „wojn“

 

I moan, des sojtn d Frau’n vo olle

Politika glei praktiziern,

aa, wos an Wirtschaftskriag wohj ogeht

na kimmt da Trump vielleicht zu Hirn…

 

Ja, aba domojs scho ham d Weiba

ja fast ned drauf vazichtn wojn

und wojtn hoam zu ihre Manner -

hättn am Haus doch fern bleibm sojn…

 

Und doch hams kenna d Lust zruck hojtn:

Da Kriag woar aus, weil d Manner wieda wojtn…

*unserer Zeitrechnung P.U. 09.06.19

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Paul Rudolf Uhl).
Der Beitrag wurde von Paul Rudolf Uhl auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 10.06.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Paul Rudolf Uhl:

cover

Ein Schelm von Paul Rudolf Uhl



„Ein Schelm“ umfasst 95 Gedichte auf 105 Seiten, Größe: 19,2 x 14,6 cm, Klebebindung, größtenteils farbig illustriert. Das Büchlein erscheint im Selbstverlag.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Besinnliches" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Paul Rudolf Uhl

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Siebengestirn - die Plejaden von Paul Rudolf Uhl (Romantisches)
Der alte Mann und der Hund von Engelbert Blabsreiter (Besinnliches)
Sybilles Hände von Adalbert Nagele (Wie das Leben so spielt)