Brigitte Waldner

Stärkeres gewinnt


Geschaffen wurde der Mensch durch Evolution
und nicht durch Gott, da Gott kein Wesen ist,
sondern ein Glaube.
Daher ist der Mensch kein Kind Gottes,
sondern ein Ergebnis der Evolution,
und gleich viel wert,
wie jedes andere Lebewesen auch.

Alles andere ist Gehirnwäsche.
Es ist großes Glück, dass Gott nur als Glaube
und nicht als Wesen existiert,
da er von vielen Menschen ermordet würde,
meinend, er sei verantwortlich für die Fehler,
dass die Stärkeren die Schwächeren verdrängen,
wie die Pflanzen in der Landschaft, so die Menschen.

Recht und Unrecht kann die Evolution nicht unterscheiden;
es sind sprachliche Begriffe.
Die Evolution kennt Leben und Sterben,
Gesundheit und Krankheit, sowie Zufall.
Leben ist so schnell ausgelöscht, wie es gezeugt wird.
Den meisten Menschen sind andere Leben nichts wert,
da sie der Stress in ihrem Leben völlig überfordert.

Kein anderes Wesen überfordert sich und andere selber so,
wie der Mensch sich, die Mitmenschen und die Nutztiere.
Was ist in der Evolution schiefgelaufen,
dass sich Menschen ganz anders verhalten als die anderen Lebewesen?
Es ist nicht normal, sich sein ganzes Leben lang abzustressen,
Geld zu verdienen, um zu überleben, aber nicht um zu leben
und nicht einmal Zeit für die eigene Familie zu haben.

Schwer verdientes Geld für Anwälte verschwenden zu müssen,
um dann doch vom Stärkeren benachteiligt und ruiniert zu werden,
unentwegt bestohlen und misshandelt zu werden,
dass nicht wenige Menschen einen Ausweg im Suizid finden.
Tiere kennen eine suizidale Handlung nicht,
kommen ohne Geld zurecht, und werden von der eigenen Art nicht verfolgt.
Schwächere Menschen werden kraft Staatsgewalt ruiniert.

Die Welt ist ein Wunder und bietet optimale Lebensbedingungen,
aber das Leben auf der Welt ist für schwächere Menschen nicht schön.
Menschen machen das Leben auch den Tieren zur Qual.
Liebe ist nur ein anderes Wort für Schmerz und Ausbeutung.
Religion soll ein wirksamer Zauber zum Trösten sein, der aber nicht greift.
Das Leben mag für Stärkere herrlich werden,
aber es wird böse verlaufen, zu den Schwächeren zu zählen.

Die Stärkeren leben auf Kosten der Schwächeren,
die daran zugrunde gehen,
so, wie die Wurzeln der Schwertlilien von
Gräsern durchlöchert werden, vertrocknen
und dann nicht mehr austreiben.
Im nächsten Frühjahr werden rote Schwertlilien nicht mehr blühen.
Den Garten werden grüne Gräser überwuchern.

So will es die Evolution. Das Stärkere gewinnt immer.
Die schönsten Blüten gehen verloren, weil sie die Schwächeren sind.
Nur durch einen Eingriff, die Schwertlilien herauszunehmen,
die Graswurzeln auszureißen und die Wurzeln der Schwertlilien
neu einzubetten, sie mit Hornspänen zu düngen,
kann ihre Zukunft in einem Garten retten.
Es lohnt sich, das Schwächere zu schützen.

Die Evolution ist nicht in der Lage,
den schweren genetischen Fehler zu korrigieren.
Das Stärkere gewinnt immer.
Der Mensch kann höchstens begrenzt eingreifen.
Das wird sich wahrscheinlich bis zum Weltuntergang nicht ändern.
Diesen Fehler nennt man Schicksal,
dem sich alles, was lebt, beugen muss.

© Text und Foto: Brigitte Waldner

Foto: Schwertlilien im Garten
 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Brigitte Waldner).
Der Beitrag wurde von Brigitte Waldner auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 04.07.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Gereimtes Leben von Ilse Reese



72 Gedichte zusammengestellt in 8 Kategorien
Gedanken in poetisch verschiedener Weise - humorvoll,optimistisch wie auch nachdenklich

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Einfach so zum Lesen und Nachdenken" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Brigitte Waldner

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Das Geheimnis um Gottes Sohn von Brigitte Waldner (Mystery)
Für die lieben Frauen von Uli Garschagen (Einfach so zum Lesen und Nachdenken)
Engelzeiten von Rainer Tiemann (Leben mit Kindern)