Brigitte Waldner

Green Card Lotterie


Wer schon in Amerika lebt und arbeitet
und Einbürgerungsabsichten hat,
kann eine Green Card beantragen,
um den amerikanischen Traum zu leben.

Das wusste ich nicht. Als ich mich im Internet verklickte,
und eine Werbung für eine Green Card sah,
die man bei einer Lotterie gewinnen könnte,
war ich davon begeistert.

Man müsste allerdings auf ein bulgarisches Konto
eine kleine Geldsumme einzahlen von rund 56 Dollar.
Ich füllte das Formular zur Lotterieteilnahme aus,
zahlte aber nichts ein und brach ab.

Ich dachte, einmal probieren, ob ich eine bekomme.
Postwendend erhielt ich eine E-Mail aus Amerika,
mein Status wurde geprüft, ich darf teilnehmen.
Ein reguläres monatliches Einkommen ist nötig.

Um meine Chancen wahrzunehmen, sollte ich gleich einen Link anklicken.
Es machte mir Freude, aber ich registrierte mich nicht,
sonst würde ich zum Amerikanischen Außenministerium weitergeleitet.
Am nächsten Tag, Sonntag früh, kam ein Anruf

eines amerikanisch sprechenden Agenten namens Jeff.
Er wollte sich um meine Green Card kümmern.
Ich war überrascht und erklärte ihm meine Situation:
„The money I get is not enough

to live in America and my parents has died.
I live alone with five cats and one dog."
Meine Ersparnisse reichen nicht mehr,
da mein Nachbar einen Großteil davon stahl,

vom Geld und von den wertvolleren Sachen,
die sich nun nicht mehr zu Geld machen lassen.
„You are a very strong woman“, sagte er.
Dann fragte er mich: „How old are you?“

Als ich ihm antwortete: „Sixty two“,
verabschiedete er sich mit: „I wish you very good luck
for the future. Have a nice day.
Ich erwiderte: „Same to you and thank you for calling.“

Na ja, das wird wohl nichts mehr mit Auswandern.
Wenn mich die dunklen Gestalten mit ihren Abschiebungsversuchen
und die Nachbarn mit ihren Einbrüchen, Diebstählen
und Vergiftungsattacken noch weiter nerven,

muss ich mir halt etwas anderes einfallen lassen.
Es bleibt ja nur die Alternative, Lotto zu spielen
und auf einen Großgewinn zu hoffen.
Mit viel Geld kann man überall hin.

Der Anruf kam aus Frankreich und er heißt Alain,
merkte ich, als ich später die Nummer googelte.
Wer weiß, worauf ich da hineingefallen bin.
Vielleicht war es eine unseriöse Seite.

Als ich jene Green-Card-Lotterie-Seite noch einmal suchte,
um festzustellen, welche Daten ich von mir gegeben hatte,
fand ich sie nicht mehr, dafür aber eine andere Seite,
wo es nur 5 $ kostet. Deswegen habe ich jetzt meine Zweifel.

Als ich jung war, stand mir die Welt offen,
aber gerade da hatte ich nicht genug Geld,
Alt geworden, kann ich nur mehr hoffen,
dass mir das Ableben nicht zu schwer fällt.

© Brigitte Waldner
 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Brigitte Waldner).
Der Beitrag wurde von Brigitte Waldner auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 29.07.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Vom Ufer aus von Hans Witteborg



Die Gedichte begleiten durch die vier Jahreszeiten und erzählen wie die Natur erwacht, blüht und welkt, wissen von reicher Ernte zu berichten. Der Spätsommer im Park, winterliche Gefilde oder Mailandschaften scheinen auf. Der Autor verwendet meist gereimte Zeilen, zeigt sich als Suchender, der neues Terrain entdecken möchte. Der Band spricht von den Zeiten der Liebe, zeigt enttäuschte Hoffnungen und die Spur der Einsamkeit. Wut und Trauer werden nicht ausgespart. Es dreht sich das Kaleidoskop der Emotionen. Der kritische Blick auf die Gesellschaft und sich selbst kommt zum Zuge. Kassandras Rufe sind zu hören. Zu guter Letzt würzt ein Kapitel Humor und Satire. So nimmt der Autor seine Zettelwirtschaft aufs Korn, ein hoffnungsloser Fall.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Abenteuer" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Brigitte Waldner

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Wenn sich einer verbarrikadiert von Brigitte Waldner (Unheimliche Geschichten)
Pilgerweg V. von Rüdiger Nazar (Abenteuer)
Alle deine Freunde... von Carrie Winter (Einfach so zum Lesen und Nachdenken)