Gherkin

❓DIE KRYPTISCHE BOTSCHAFT❓




Lasse ist nun schon seit 7 Wochen mit Melka zusammen, die von allen nur wie genannt wird? Richtig! „Lila Kuh!“ Die beiden hatten eine gute Zeit miteinander, obschon sowohl die Eltern von Melka („Extrem uncoole Greise!“) als auch die von Lasse („Extra öde Grufti-Ärsche!“) nicht gerade beigeistert schienen vom jungen Glück. Schließlich sind die frisch Verliebten erst 12 und 13 Jahre alt. Ist das nicht zu früh für solch eine ähm Verbindung? Man hatte das Pärchen schon wild knutschend durch die halb geöffnete Zimmertür sehen müssen. Die werden doch nicht etwa...? Jetzt schon? Das müssen wir im Auge behalten, am besten sogar rasch unterbinden. Melkas Vater arbeitet permanent gegen diese junge Liebe. Zunächst ist Melka unempfänglich dafür. Sie hat ihren Lasse sehr lieb.

Steter Tropfen aber höhlt den Stein. Melkas Dad moserte und motzte so sehr gegen Lasse, dass Melka eines Abends, keine 5 Stunden zuvor hatte sie den süßen Jungen aus dem Nachbarhaus schräg gegenüber getroffen, es ging auf 21 Uhr, eine SMS an ihren Freund schrieb.

Lasse empfängt, mit einem Zwinkernden-Auge-Emoji, das die Zunge rausstreckt, den Text: „Funzt Zero!“
😜

Lasse schreibt sofort zurück: „Was meinst du?“🙄

Melka: „Eben das: Funzt Zero!“😜 Und schaltet ihr Handy aus.

Lasse ist ratlos. Seine Mutter kommt eben an seinem Zimmer vorbei. Er bittet sie hinein. „Sag mal, Mutsch, ich krieg da eine SMS und weiß überhaupt nicht, was sie bedeutet. Schau mal...“ Und Lasse zeigt der Mutter die Nachricht.

Die sieht ihren Sohn etwas traurig an. „Tja, da bist du wohl voll bedient worden!“

Lasse: „Wie jetzt...?“

Mutter: „Na, das heißt, dass sie gerade mit dir Schluss gemacht hat. Sie hat dich locker abserviert. Wie man das eben heutzutage so macht, per SMS!“

Lasse: „Und was steht da nun genau?“

Mutter: „Abkürzung. Ist doch logisch. Soll heißen: Funktioniert Zero, also Null. Das mit uns funktioniert nicht, es hat keinen Zweck mehr. Ich mache mit dir Schluss!“

Lasse, so heftig ihn der Schlag in die Magengrube auch traf, konstatierte mit einem Male, dass einige der Gruftis in diesem Haus wohl doch keine uncoolen, extra öden Ärsche sind. Seine Mutsch jedenfalls, voll auf Zack. Alle Achtung! An diesem Abend schickte Lasse noch 39 SMS in die Weiten der Stratosphäre, die nie ein Mensch zu lesen bekommen wird.


😭

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Gherkin).
Der Beitrag wurde von Gherkin auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 05.08.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Lebensscherben von Flora von Bistram



Susanne, eine kranke und depressive Frau erinnert sich durch die behutsame Führung eines Psychotherapeuten an verschüttete Erlebnisse in ihrer Kindheit, die geprägt sind von Misshandlungen durch die Eltern und Missbrauch eines Onkels vom 4. Lebensjahr an

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Skurriles" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Gherkin

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

MANIFESTOPHELES, Chapter 2 von Gherkin . (Groteske)
Das Geständnis eines reuigen Verkehrssünders von Heideli . (Skurriles)
Liebes Mausi von Margit Kvarda (Humor)