Aylin

Kreide-Zeit

Kreide-Zeit

 

So oft hatte er seine Thesen an die schwarze Tafel seiner Welt geschrieben. In weißen Lettern:

Geht gerecht miteinander um, schützt die Natur, wehrt der Zerstörung durch Konsum, seht euch, nehmt euch wahr.

Er war jetzt sechzig. Immer wieder hatten andere seine Thesen weggewischt. Weggewischt mit diesem grüngrau melierten Lappen, der stets leicht faulig roch. Andere, die es besser zu wissen meinten oder die es gar nicht wussten oder die es nicht wissen wollten. Kollegen, Schüler, selbst der Schuldirektor. Von seinen Thesen blieben nur schlierig weiße Spuren, besonders, wenn die Mittagssonne in den Klassenraum fiel und die Tafel zu durchleuchten schien.

Sie legte unendliche dieser Spuren frei. Sie schlummerten in der Tiefe des dunklen Tableaus, als würden sie nur schlafen und als könne man sie jederzeit zurückholen. Er war jetzt sechzig, bald würde er in Pension gehen.

Eines Morgens kam ein neuer Kollege in den Klassenraum. Einer, dessen Kopf beim Laufen immer leicht nach vorn gebeugt war, so, als wäre er eilig. So, als wolle er mit dem Kopf schon dort ankommen, wo er selbst noch nicht war.

Der Neue ging zur Tafel, nahm den Lappen, wischte wortlos. Akribisch. Fast lustvoll. Dann warf er ihm die Kreide zu und sagte: „Friss!“

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Aylin).
Der Beitrag wurde von Aylin auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 18.08.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Glückliche Momente und gemeinsame Wege – Gedichte über Liebe und Leben von Marion Neuhauß



Das Glück bewusst wahrnehmen - Kraft daraus tanken - das Leben genießen. Die 35 Gedichte erzählen von positiven Erlebnissen und erinnern an die Stärke, die durch ein Miteinander zu erlangen ist. Denn mit glücklichen Momenten können wir uns für die schwierigen Augenblicke im Leben wappnen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Mensch kontra Mensch" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Aylin

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Alleinerziehende Mütter (Kommentar) von Aylin . (Einfach so zum Lesen und Nachdenken)
Der Auftrag an die Tschihadisten von Paul Rudolf Uhl (Mensch kontra Mensch)
Endstation Fruitvale von Karl-Heinz Fricke (Autobiografisches)