Brigitte Waldner

Das Geheimnis um Adam und Eva


Gott schuf die ersten Menschen aus Lehm,
nackt, ohne Fell, hauchte ihnen Atem ein
und nannte sie Adam und Eva.

Sie waren weder aufgeklärt,
noch kannten sie Verhütung.
Offiziell zeugte Adam drei Söhne.

Es gab noch keine Frauen zum Heiraten.
Da war ja sonst niemand.
Außer vielleicht fremde Völker anderer Götter,

mit denen sie sich nicht vermischen sollten,
um rein zu bleiben.
Inoffiziell zeugte Adam neun Kinder,

darunter waren einige Mädchen,
mit denen sich Adams Söhne vermählten.
Deren Söhne vermählten sich dann mit Kusinen.

Das geschah, obwohl die Bibel gegen Inzucht belehrt,
aber damals gab es ja noch keine Bibel.
Sie wurde erst danach aus vielen Büchern zusammengestellt.

Es gab realistischere Bücher, die man in den Kanon der Bibel aufnahm,
andere wiederum nicht, sie waren zu fantasiereich.
Die versagten Bücher werden jedoch gelesen,

nur die Kirche enthält sie uns vor.
In den Koran wurden sie teilweise aufgenommen.
Das Geheimnis um Adam und Eva beweist,

dass die Evolution tatsächlich und nach wie vor stattfindet.
Gott, ein Glaube, kann kein Leben schöpfen,
das sich vermehrt.

Die Geschichte von Adam und Eva ist ein Mythos,
so wie die gesamte Schöpfungsgeschichte,
in der Eva vom Teufel verführt wurde und daher unschuldig ist.

Geschaffen aus eigener Kraft irdischer Entfaltung
ist alles Leben im Paradies, was der Planet Erde ist.
Der Mensch wurde nicht aus dem Paradies geworfen,

da er ohne Sauerstoff nicht atmen kann.
Freiwillig sucht er nach anderen Himmelskörpern,
auf denen Leben möglich wäre und erforscht sie.

Als Paradies bezeichnet man günstige Bedingungen,
die das Leben erst möglich machen,
und die nach und nach vom Lebewesen Mensch zerstört werden.

Was lernt man daraus?
Nicht der Mensch wurde von Gott geschöpft,
sondern Gott wurde von den Menschen kreativ erfunden,

um die Menschen zu trösten,
dass es auf der Welt so grausam zugeht,
Mord, Raub, Diebstahl, Vergewaltigung, Sachbeschädigung…

© Brigitte Waldner

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Brigitte Waldner).
Der Beitrag wurde von Brigitte Waldner auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 23.08.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Der ewige Graf - Ein Leben mit Saint Germain von Werner Leder



Dieses Buch berichtet über Möglichkeiten der Mehrdimensionalität menschlicher Existenz, von realen und fantastischen Begegnungen mit dem legendären Graf von Saint Germain vom Anbeginn der Zeit bis ins Jenseits, von seinen Begegnungen mit bedeutenden Gestalten der Geschichte, darunter Casanova, Madame de Pompadour, Zarin Katharina II., Goethe und Mozart [...]

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Mystery" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Brigitte Waldner

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Was mein Opa vom Krieg erzählte von Brigitte Waldner (Krieg & Frieden)
Ein bisschen Liebe von Klaus-D. Heid (Romantisches)