Egbert Schmitt

... Domine, et pluere cerebri .. (ES und “seine THEORIEN“_(C)

 


Eine weitere Theorie-FORTSETZUNG:

... Domine, et pluere cerebri ..
(ES und “seine THEORIEN“_(C)

 

ES-theoretisch: <<>>?<<>> !

Sich nunmehr „um Theorie C“ dreht:

WO Nürnberg „die meisten Zeitarbeitsfirmen“
vorweisen kann (250 Firmen. Stand 2010).

WAS m.E. auch aus „der Statistik
der Bundesagentur für Arbeit - vor Ort -

sich selbst erklärt, die INTERN steht‘s völlig
überfordert ist.  Ihr Außenbild beschönigt.

WEIL, dass hatte ich eben „vor Jahren
schon erörtert. Mehr als selbst mit-erlebt:

 

DENN: ! <<>>?<<>> !
das Amt für Arbeit hat KEINE vernünftige ARBEIT !
Das ist „der Kernsatz“ in diesem Textabschnitt.
Sie „verwalten nur“ das Arbeitsluser-Problem.

WESHALB 85% der Firmen, die gute Arbeit
benötigen, die bestücken kein JOBline-Inkompetenz
Selbst-Verwaltungs-Tool einer „Agentur für A-Luser“.

SIE, „die Arbeitgeber“ finden Ihre tariflichen
Fachkräfte durch Vitamin-B Mundpropaganda.

AUCHinterne BA-Stellen“ werden gerne
mit „freiwilligen“ Zeitarbeitern für „unliebsame
arbeitsintensive Tätigkeiten
“ herangezogen.

 

Fakt ist demnach, dass: ! <<>>?<<>> !
feste BA-Mitarbeiter sich solange Amts-intern
NACH-OBEN schulen, bis ein EX-Schalter-

Personal; oder das vom Job-Call-Center
durch Zeitfirmen-Gestrauchelte „von ganz oben
abgesegnet, stetig generös aufgefüllt wird.

Sind ja genügend da, die einen steten
Bewerbungs-Nachweis „erbringen müssen“,

um eigentlich „Ihr Geld-Anrecht“ zu(rück-)
erlangen, welches „teils“ jahrzehntelang
zwangs-einbehalten wurde …

Für „den Fall der Fälle, um Sie nun zum
Bittsteller zu degradieren. Genau diese Amts-
Personas „als Staatsdiener“, welche selbst
NIE „ins System“ einbezahlten. Stoisch ihre

Vorgaben“ bis zur Voll-Pension abarbeiten.

 

Immer mehr: ! <<>>?<<>> !
neue Zeitarbeitsfirmen & Schulungs-Centren
Ihnen die nervenaufreibende „Luser-Klientel
vom teil-studierten Verwaltungs-Halse halten.

Bessere Arbeitssuchende agieren nun - für Sie -
berufsfremd“ von Zeitarbeitsfirmen vermittelt …

Machen eigentlich „Ihren erlernten Job“ für Sie.
Nu‘ aber „mach‘ flott“ in einer höheren Taktzahl.

Zwangsrekrutiert „mit Freigang bis zur mentalen
Erschöpfung nahe am Suizid, weil man Ihnen
feste Anstellungen“ in Aussicht stellt.



Was in den seltensten Fällen geschieht:
da nach zwei Jahren +/ „nur Drecksarbeit
mit evtl. Zeit-Verlängerung bei latentem
Krankheits-Verlauf. Dann NEUE Zeitarbeits-
Vermittelte „rigoros“ geordert werden.

Diese „wieder“ neu anlernen, aber dadurch
widerholt“ in eine neue Entwicklungsstufe
kommen. Als Teamleiter „berufen“ werden.

Wo Sie unter Aufsicht „die EX & Hop
JOB-Suchenden nun weiterhin jene
AG-Luser betreuen, damit Amts-
Pensionsberechtigte Ihre Nerven
schonen oder … fatalerweise

Oh Amts-Schreck - zum „Amt für Migration
(alte SS-Kaserne) umgebettet werden …

Wo es noch „d‘runterer & d‘rüberer“ geht !
Quasi vom Regen in die Traufe kommen.



Kriegs-Flüchtlinge nun:  ! <<>>?<<>> !
nach „Amts-Vorgaben“ beurteilen.
Jetzt „Akkord werkeln“ soll‘ten.

Dorthinam N-Standort umsiedeln“, aber dies
wegen „nächsten Entwicklungs-Stufen in Aussicht“,
im Behörden-Aufstieg „dann doch“ durchziehen.

Ist ja „zeitlich begrenzt“, weil zwischen-time-lich
neue ausgewilderte Jobsuchenden „ja-hoppla“,
aus der „beschönigten Statistik-Patsche“ helfen.

Die Ex-Luser jetzt seinen Amts-Part
für lächerliche Vergütung“ einigermaßen
überbrücken, bis ER wieder mit höherer
Besoldungs-Stufe“ zurückbeordert wird.

 

Sich danach „hie & da“: ! <<>>?<<>> !
weiterhin untereinander gegenseitig 
selbst-betreuen“ und überlegen,
wie man geschickt …

Die fehlenden JOB-Sucher-Perspektiven
NOCH MEHR „an Frohndienst-Zeitfirmen
auslagert, die bereits „hab' acht“ in den Start-
Stellung „Gewä(e)hr bei Fuß“ stehen.

Denn: wer Arbeit verliert und kein eigenes
Netzwerk beizeiten aufgebaut hat, bekommt
bestenfalls !! NUR ZEITARBEIT !!

Selbst DAS wiederstrebend, von denen,
die mit DEINEM ERLERNTEN WISSEN,
Ihren Reibach auf deine Kosten machen.


Fatal ist: ! <<>>?<<>> !
wenn du WIRKLICH GUT BIST.
Keiner nimmt dich - als Zeitfirma - unter Vertrag.

Du könntest ja beizeiten übernommen werden.
Besonders „in der freien Wirtschaft“ wird dies
so gängig gehandhabt.

Somit ist nach 2-einhalb Jahren Frondienst
plus neuem Gesetz, ja kein EU-Förder-Gewinn
zu machen, weil das Amt „Zeitarbeit“ begünstigt.

 

So gibt es „derzeit“: ! <<>>?<<>> !
in der Verwaltungsebene der Bundesanstalt
wieder mal“  Grabenkriege, weil - die neue

Quoten-Frau im Vorstand, (laut Männervorstand)
nicht die gesetzten Erwartungen erfüllt
und nun, „trotz Vertrag“ ausscheiden soll …

Sogardie hiesige Journaille“ zum Jahrestreffen
am Kaminfeuer (laut Nürnberger Nachrichten)
NICHT wohlwollend eingeladen wurde !?!

Weil Sie „die BA“ selbst nicht wissen,
wie Sie weiterhin Ihr eigen-verschuldetes
Mogel-Packung-Dilemma - INTERN -
auf die Polit-Reihe bekommen sollen.

Das interne Problem ist nämlich dies,
dass - die patente Frau - den internen Filz
von verkrusteten Strukturen aufbrechen wollte
„und sollte“ (laut alten und neuem Vorstand)
und (oder aber) bei den unteren Mitarbeitern
zu beliebt wurde (schlecht, laut altem Vorstand).

Was aber die politisch-motivierte - alte Riege -
nicht will und machen darf, weil ja ansonsten
DIE Christliche Partei und  „Frau Merkel“ wieder
anfangen zu zittern, wegen Macht-Verluste.

 

Abschweifend zufällig:  ! <<>>?<<>> !
aus dem Kontex gerissen“ fällt mir gerade
„zu Frau Merkels“ Verursacher-Politik
folgendes 1.Strophe-Gedicht ein:

Schaut Euch nur die Wachtel an !
Trippelt aus dem dunklen Tann;
tut grad so, als sei Sie wer.
Wachtel! Wachtel! Täuscht sich sehr.

 

Da agiert die Bundesanstalt gerade ebenso
parallel, wie unserer derzeitige Regierungs-Politik.

Es soll sich viel ändern, klar, aber nicht
in der etablierten Führungsriege !

 

Nur als Gedanken-Model: ! <<>>?<<>> !
Was würde eigentlich mit der - Agentur
für Arbeit
- passieren, wenn THEORETISCH
eine Grundsicherung“ für alle Arbeitnehmer
flächendeckend eingeführt wird ..!?!

Ja, WER benötigt dann noch „die Menge
an kleinen Staatsdiener-„Indianer“, mit fürstlichen
Alterbezügen für viele „Ober-Häuptlinge“ !?!

 

Auch wenn ich mich hier widerhole:
Intern scheint es tatsächlich so, dass die
BAMF-Staats-Beamten, die vielen Aufgaben
nichtannähernd bewältigen, mit der
gegenwärtigen Personaldecke.


Somit sich die B-Mitarbeiter:  ! <<>>?<<>> !
IN-sich intern – so-lange nach oben schulen,
wo sie (nur da) fürstlich bezahlt werden.

Die unteren Ebenen werden mit vermeintlichen
Zeitarbeits-Arbeitslosen – aufgefüllt – die keine
Ahnung haben anfangs, was Tat-Sache ist.

Haben ja nicht „komplizierten Vorgänge“ studiert.

Also werden Sie recht und schlecht
für wenig Gruppentarif-Lohn angelernt.
Müssen aber die volle Leistung erbringen.

Unbefristet. Klar doch, damit die ZEITarbeitsfirmen
weiterhin IHRE BA-ausgelagerten Agentur-Aufgaben
übernehmen und für Nachschub sorgen, wenn der
interne Krankenstand „ins Uferlose“ ansteigt.

Auf Kosten der EU-Steuer- und Fördergelder,
die ja fließen müssen, vor allem für Langzeitarbeitslose,
die in unsinnigen Maßnahmen „verwahrt“ werden,
damit „die beschönigte Statistik“ aufgeht.

 

Auch „Kurzzeit-Arbeitslose“: ! <<>>?<<>> !
werden in fragwürdigen Bewerbungs-Trainings-
Auffangs-Centern „mit Heimgang“ versteckt.

Egal WASDASKOSTET. Ist Personalpolitik.

Der zwangsweise Mehrfach-Anlerner und
festangestellte Mitarbeiter, im beamtenähnlichen
Verhältnis nun, macht dies (oft) halbherzig,
aber macht es, weil Er dafür (nur so) eben
in eine höhere Gruppierung kommt.


So sind alle Ebenen die wirklich „hart malochen“,
müssen, mit ehemaligen Leuten besetzt, welche

die freie Wirtschaft aus-digitalisiert hat.

Das Chaos ist perfekt, aber der
- nun etwas obere Beamte - ist

zwei Lohngruppen weiter als
Teamleiter (meist Frau) - und
hat keine Führungsqualitäten …


Im Familien-Betrieb BA: ! <<>>?<<>> !
wo die eigene Verwandtschaft „gerne
untergebracht wird. Höhere soläre Abteilungsleiter
(wieder gerne) ihre Ehe-Pontons unterbringen ...

An Positionen mit fetten Bezügen, in der maximalen
zwanzig Stunden-Woche“.  Der eigenen Kinder wegen.

DIE Aufgestiegenen sind dann weder „psychologisch
oder „menschlich“ geschult und haben weniger

„bis wenig“ zu tun, außer gelernt zu argumentieren ...

Wie die Sprüche-Vorgaben und stete Quassler-Schulungen
es vorgaben, welche sich im schlechten Betriebsklima
und Krankenstand „der Agentur“ widerspiegeln.

 

Darum MUSSte diese:  ! <<>>?<<>> !
neue & alte Vorstands-Frau gehen,
weil dies nicht publik werden soll,
was Sie aufdeckte.

UND ich hier als Theorie“ verbreite,
wie die Tatsache DAS SIE kritisierte,
dass ALLE Langzeitarbeitslosen
NICHT VERMITTELBAR sind.

Die vielen Maßnahmen, Sie „statistisch
in gefakte Förder-Programmen verstecken,
die Unsummen-Geld kosten, um damit ZEIT-Firmen
zu beordern, welche wie Pilze aus dem Boden schießen,
beim EU-Geldregen für Eingliederungs-Maßnahmen

weiterhin zu parzipieren ...

 

Es darf ja nicht politisch sein: ! <<>>?<<>> !
dass „diese Gruppe“ von „Unvermittelbaren
in der offiziellen beschönigten Statistik
PLÖTZLICH vakant auftaucht.

So wie die Sozialhilfeempfänger seit Jahrzehnten.

Deshalb keine Presskonferenz in der „KOMPFORT-Zone
am Kamin, laut dieses neuen Unwortes.

Aber: oder somit wieder nicht die alten situierten
Schwafler-Ebenden der alten Entscheider abkomandieren,
(oder an die Pranger-Wand stellen und mit lauwarmen
fränkischen Kartoffelsalat - Viskosität drei - standrechtlich
solange bewerfen, bis Sie mal zugeben ... ) ... dass Sie ...

Gegenwärtig, auch schon vorher „wenig Lösungen
für den - Digital-Umbau der Schlagworte-Agentur - anboten
und so weiterhin „kaum Machbares anbieten“  werden !!!

 

Eine weitere Theorie-FORTSETZUNG unter:

... Domine, et pluere cerebri ..  ! <<>>?<<>> !
(ES und “seine THEORIEN“_(D)

 

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Egbert Schmitt).
Der Beitrag wurde von Egbert Schmitt auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 23.08.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Liebes(t)räume von Manuela Mang



Dieses Buch erzählt über die unterschiedlichsten Empfindungen und Stimmungen, die die Liebe mit sich bringt, kombiniert mit gefühlvollen und ausdrucksstarken schwarz-weiß Illustrationen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Groteske" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Egbert Schmitt

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

... Domine, et pluere cerebri .. (ES und “seine THEORIEN“_(E) von Egbert Schmitt (Groteske)
… ach, – „NUR” ein alter Klavierstuhl …!? von Egbert Schmitt (Krieg & Frieden)