Egbert Schmitt

... Domine, et pluere cerebri .. (ES und “seine THEORIEN“_(E)


Herr, lass Hirn regnen

 

Eine weitere Theorie-FORTSETZUNG unter:
... Domine, et pluere cerebri ... 
(ES und “seine THEORIEN“_(E)

 

Wo es in (D)-theoretisch noch um:
Easterdeutsche-Entwicklungen …

und jetzt in zweiter (E)-Fortsetzung:
ES sich um Nahrungs-Ergänzungs-
Mittel als Religionsersatzhandelt.

 


Seit so vielen Jahren:
des „wachsamen Aufbegehrens“,
fangen unsere Enklave-Bundes-
Landsleute an, sich „nicht nur
AFD-fatal zu END-integrieren …

Sie fühlen sich politisch 
Ost-Völkisch „desintegriert“ !

Was „die Bürger zweiter Klasse
zu den letzt-sonntäglichen Wahlen
(Masseltoff: am Arsch die Räuber)
gegen die Ignoranz“ quittierten.

 

Integriert doch erstmal uns:
sagt mit Fug und deutschem Recht
die 16,5 % SPD-Integrationsministerin
für Dagebliebene, welche g
erade ...

Die im EX-DDR-Domizil weilenden,
des Geburts-Wende-Jahrgangs '89,
dem gesuchten Religionsersatz

der vollen Dröhnung anheim-fallen !


Wiederhole dazu diesen Zitat-Ansatz: 
Man könnte in Erwägung ziehen, dass
der Glauben“ unser Schutzschild gegen
die „feindliche Realität da draußen" ist !?

Gegen dieseharten Wahrheiten“ des Lebens
nur ein Glaubensschild als Ersatzreligionen hilft.

Eine bewusste Form „der Selbsttäuschung“ darstellt !?

Wie Nationalismus, Konsumismus, Fußball und
mediale Drogen, um Gesellschafts-Probleme zu
vergessen … die „derzeit“ unabwendbar bleiben.

Anstatt Sie (scheinbar oder anscheinend ?) zu lösen,
wo „die politischen Vorbilder„ seit Äonen versagten.

 

Jetzt, lange nach:
der - SED/PDS-Wende - und der
fortschreitenden CSU-Alter-Pyramide,
boomt der „mediale Anzeigenmarkt
in Zeitschriften und Werbefernsehen …

Plötzlich mit Nahrungs-Ergänzungs-
Mittelchen
, die VORAB gleich GESAGT
keinerlei“ verbessernde Wirkung erzielen.

Da sind eben Esotherische & Politische
All-HEIL-Mittelchen „im Grund-Ansatz
beidseitig übergangslos bis fliesend.


Ein gigantischer Markt also:
wieder“ zum Abkassieren, besonders für
teure Zusatz-Stoffe“, auf die, wie gesagt
„die D & D-Menschheit nicht gewartet hat“.

 

Besonders konsumtechnisch:
indem Jung & Alt jeden New-
Age-Bockmist der sich auftut,
Glauben- bzw. steht‘s Meinen
mit-Machen zu müssen !

 

Da sind sich:
Glaubens-Konsumenten aller
Bundesländer vereinigt Euch
“,

insonah Esotherisch sicher.

APOtheker-Freundschaft & Alles.

Besonders meine „im Ostdeutschen
geborenen Wende-Damen „ebenda“,
deren Agonie-Eltern LEUNA & Bitterfeld
unprätentiös überlebten … zudem …

Produktions-„Technisch Top“-Fit sind,
(als auch absolut fehlerfrei einparken)
hier in Nordbayern, an der alten Grenze
zur „Tätderä“ (= fränkisch für DDR).

 

Sind aber A):
Geschichtlich & Politisch
allenthalben desinteressiert.

Erwerben derzeit B):
Jeden Scheiß gegen Verschleiß“.
Schwören (z.B.) auf „indische Gewürze
ohne gestreckte Beimischungen.

 

Sprich:
BIO-Kurkuma, gemahlen. 500 g.
Kleiner Abfüllmengen „gibt es nicht“,
wegen marginalen Gewinn-Marchen der
Klein-Konzerne des Dumpfbacken-Internets.

Echt-Inder essen „3 g am Tag“, in den Speisen.
Seit Jahrhunderten, und sind angeblich …
               … was auch immer

SIE die 29+jährigen „fressen es“ löffelweise,
da Ihre Haut, oder Haare unter den versteckten
Konservierungsstoffen „oder Süd-Zucker“ leiden …

 

Belagern:
jüngsthin meinen Schilddrüsen-Spezialisten, 
weil „deren vormals“ glatte Pfirsichhaut  
ihrer Ansicht nach – welkt …

Was aber an den Melanom-Inkubatoren“,
(Solarien) und den getürkten Shishas liegt.

Viele Privat-Ärzte plötzlich, zur üblichen
Rentner-Schwemme, sich Jung(e)-Frauen
in Wellen“ derohalben in die Praxen spülen …

Ich nur-mehr gelegentlich „als Echt-Kranker
nach Monaten nen‘ Kassen-Termin erheische …

Publikumswirksam mit nem‘ Sanni-Töter
vorfahren muss; oder „die Sprechhilfen“ mit
oko-logisch freilaufenden Bio-Gummibären

in der handlichen 900 g-Packung beglücke.
 

Hier ein Rentner-Originalton: (=fränkisch)
Frau i bin grod „no amol“ beim Doggder,
wall daham is mer echd z’langweilig !

Pensionäre, die mit Prenzlauer-Berg
Schranzen „in Spee“ warten und sich
tapfer überbordende Wohlstands-
Syndrome anhören dürfen.

Sich mit deren Mitteilungs-Elektroniken
völlig überfordert, bis konfrontiert sehen.

 

Taffe Mädels: 
jene mit „Coffee-Plastebecher to Go
(lactosefrei), die bei der Mittelfränkischen
Hackenporsche-Fraktion zunehmend
ersthafte Irritationen hervorrufen.

Weil die neue 29 +/- Vegan & Bio-Co-
Klientel „alles bereits“ mit-inizierte …

 

Um es dann:
(icke wees wat new‘es)
dies brühwarm intra-nervös zu
Facebook‘en and Whats-App‘en.

In einer Fon-Wichtigkeits-Lautstärke,
ES nötigt sehe, MICH „als Doggder-(hc)
bei Ihnen im Kreisch-Wartesaal zu auten …

Sie, die holdseligen Damen hinsichtlich 
ob ihrer
Logorrhö (= Sprechdurchfall)
ein/dringlichst zu validieren !

 

Wo vorher Ihre:
abgeschotteten DDR-Eltern „ohne Allergien“, 
Sie in Kleinst-Kinderkrippen gesund zwar, 

aber VEB-gelenkt „ohne Eso-Schadudel“, 
abgehärtet-un-steril ganztags aufbewahrten.

Jetzt meine „Klasse-Frauen“ Kolleginnen
gerade „die alt‘70er Jahre“ verarbeiten.

Nö, nich‘ politisch sondern „rein modisch“ …
 

Leichthin mehrfach:
Kurzurlauben im Jahr, in Wonne-Ibiza
zu Techno“, statt „HAIR musikalisch“.

Mit Billigfliegern hin-düsen und Kerosin
verbraten, aber keinen Bio-Fisch anbraten,

wenn der nicht „artgerecht“ gefangen.

Selbst-der-freilich für ihre Zucht-Katzen
nur das Beste“ ordern, die selbst Allergien
ohne Ende“ haben - und so - nicht nur den
Tierarzt und BIO-Märkte reich machen.

 

Kennen zudem:
nichts vor den 90ern, rein NICHTS,
was vor Ihrer Zeit vor sich ging.
Trotz Grenz-Debilem MDR-Abitur !

Verstehe NUN warum „das Unsrige
in Süddeutschland, alle Außentüren
sperr-angel-„weltoffen“ aufstößt !

Wenn selbst ich „über 60ig“ mal nicht
mehr „Schulwissentlich“ weiter wisset,

erst mal meine „zwei G8 Kinder“ vorab
konsultiere, als das Wirr-WAR-Internet.

Mein Sohn Nr.1 hat mit Churchill‘s Rolle, 
zum Eintritt in den II. Weltkrieg abiturt.

 

Hat viele Bücher:
(die Älteren unter Ihnen sagt
„der Begriff“ noch etwas ...
) …
aus der Uni-Biblio in und zu Erlangen
durchforstet und tatsächlich …

GELESEN ... (Echtwor, war fei' so).

EINES ausgeliehen, wo der letzte
Abholschein „als Lesezeichen“ aus
dem Jahre 1952Wissen“ darlegte …

Weil „in Bayern“ eine Quell‘angabe
aus dem Wiki-Plagiat „die Abi-Note
um zwei Stufen „nach unten“ korrigiert.

 

Hat auch nicht: 
wie viele“, unbeliebte Fächer abgewählt.

Somit erklärt mir uns‘re erstgeborene
Tochter „das Doppelspalt-Experiment
physikalisch einleuchtender, als der
eh' schon famose Prof. Dr. H. Lesch.

Plus, mein ältester Vollwaise-Ziehsohn
der drei Jahre „auf Weltreise“ weilte.

Ist „dadurch“ ein Wissend-Weiser geworden …

 

Als unser:
derzeitiges Phlegma „Trium-Vaginat
(Flinten-Uschi; Krampf-Bauer; „teilweise“ 
die Dr. Änschi-Bätschi) … die imbezil ...

Gefühlt“ Ihre Not-Maturas (= Reifevermerke)
vermutlich in Muschelschubser-Gefilden, oder
in einem Durchwechsel-Fernstudium ablegten.

 

Zitierte:
geradezu bösartigErich Kästner,
in mir passenden Kurzauszügen:

Plötzlich färben sich die Klassefrauen,
weil es Mode ist, die Nägel rot !
Wenn es Mode wird, sie abzukauen
oder mit dem Hammer blauzuhauen,
tun sie’s auch. Und freuen sich halbtot.

Denn sie fliegen wie mit Engelsflügeln
immer auf den ersten besten Mist.

Selbst das Schienbein würden sie sich bügeln!
Und sie sind auf keine Art zu zügeln,
wenn sie hören, dass was Mode ist
.

 

Trinken nun:
zur Fittness „Red-Bull“ mit Taurin.

Zudem teures Bonaqua-Stadtwerke-
Tafelwasser. Letzteres in Kleinst-Flaschen
pfandlos“ und ohne Mülltrennung.

Süffeln gerne welches „aus den Tiefen
der Vogesen
“- oder entweder …

Afrikanisches Aqua-Kriminale, dass von
Nestle entwendete“, über den halben
Erdteil gekarrte. Jenes mit Aroma-Zucker-
Stoffen angereicherte „statt Regionales“.

 

Ein isotonisches Getränk:
nach dem Sport“ brauchte „dunemals
NUR Boris B. als er den Centre-Court
zu Wimbledon mehrfach aufmischte !

Andere ergänzten „ihren Astral-Körper“
mit Apfelsaft-Schorle oder „zwa Radler
nach einem beinharten Fußballspiel
in der Sommerhitz‘e, wie meiner-einer.

 

Habe die selbigen:
gleichen Fick-Fähigkeit entwickelt
(und das ist der Unter-Sch(m)itt)
zu Bum's-Boris, - weil ich „gewollte
Besenkammer-Kinder fabrizierte... 

Mit allen finanz-Nah & Spätfolgen,
zur staatlichen Diebstahls-Rente hin.

Nun, ich schweife (schowidder) ab.

Meine dahingehende Intension sei,
gleiche Wirkungen“ zu erzielen,
wenn man sich „ausgewogen

zu ernähren vermöge !

 

Begonnen hat:
dies alles“ schon zu DM-Zeiten
mit dem Hausfrauen-Tratsch-Hype
der Ingwer-Knolle & Co.

Vorher mit Weight-Watchers-Rezepten.

Rollbusch-Tee's auch, die wie zerkautes
Steckerla's-Eis“ nach Ikea-Pressspan
im Nachgang“ schmecken.

Halt, Eigenurin-Therapie fast vergessen,
wo sich die Niereans imaginäre Hirn“ langt.

 

Sich fränkisch-konsterniert fragt:
alles unbrauchbare“ habe ich vorhin
evolutionsbewährt „ausgefiltert“ !?

KOMMT etz‘ertla DIE brunsbläde URSCHL
daher und kippt „dees Zeugs“ oben widder nei ?!

Demnach auch Bärwurz, welcher in meiner
verblichenen Jugend, bei der mutterseitigen
Großoma hinterm Weißwurst-Äquator, als
Unkraut aus den Vorgärten ausgemerzt wurde.

Nicht kiloweise in Einweggläser eingesargt,
sondern als „Nahrung ohne Ergänzung
an die Stallhasen (alle Hansi, esstechnisch)
zwangsverfüttert wurde.

 

Suddenly, mein Granny-Smith-Opa:
(bayrisch-sächsisch) oder umgekehrt,
bei jeder sich bietenden Gelegenheit
trefflich anmerkte:

 Kartoffl‘n oder G‘müs schmeck'n
MIR am Besten, wennd's „die Sau“
oder „der Hoos“ g'fressn hod ..

ER hat sich „der Zeit geschuldet,
normal ernährt“.

Seinen selbstgekelterten Beerenwein
mit Donau-Grundwasser aus dem
Garten-Ziehbrunnen „pur“ verköstigt.

Ist mit Oma-Schmidt steinalt geworden.
Beide mit Falten & seelischen Furchen.

 

Weit vorher:
gab es FLEISCH NUR für den, der hart
arbeitete
oder im Wachstum war ! 

Aber höchstens nur vier-mal im Monat … ,
wenn überhaupt, da permanent REICHs-Kriege.

Der Herzenswunsch meiner Mutter als Kind
war zum Geburtstag gewesen:

Eine Wurscht-Semmel, für mich ganz alleine !

 

Wohlan, wieder zurück zu den:
Null & Nichtigen Ergänzungs-Produkten.

Man Mer(k)elts, dass hier Pharma-„Lobbyisten
eben ganze „Plenum“-Arbeit geleistet hatten.

Jene BASF-Monsanto Aufkauf-Konzerne,
welche im Supermarkt oder in der Apotheke,
wie auch gerne im Internet-Usanz-Handel
unterschiedlicher Namensgebung frönen …

Aber inhaltsstofflich das Selbige & Gleiche
beinhalten, wie andere dubiosen Finanzfaschist-
Mittelchen zum Saatgut-Wehrmacht's Gebaren.

 

Im Klartext:
NIX was unabhängigen Studien standhält.

Einbildung macht – dey Leut krank, 
odder Gsund – stammt von … ER-RA-TEN 

Ich seh‘s schon, Sie blickens.

 

Beweise tritt:
meine Holde an, die für eine ausgelagerte
Vertriebsorganisation „auf Lohndumping-Basis“,
zig‘ Jahre ihres Lebens und eigener Gesundheit,
diese Produkte „für Medi-Obergauner“ vertickte.

Nur um festzustellen, dass es – sehr oft – für‘s
gleiche Produkt „OHNE erkennbare Wirkung“ auch
unterschiedliche Placebo-Preise im End-Verkauf gibt.

Bestimmte „BIO-Kinder-Tropfen“ NUR
im Drogerie-Markt verkauft werden dürfen.

Aber unter einem anderen Namen in der
„Preisbindung-Apotheke“ zwei Drittel mehr
kosten, als im Drogen-Markt des Vertrauens.

Als-dann für 7.95 Euro in der Gewinnmarsche,
welche „mit Beratung“ gigantisch ausgelegt ist.

 

Wenn man bedenkt:
dass – selbige biologisch „bekannte Tropfen
auch an Krankenhäuser (klar doch) in anderen
Abfüllmengen, aber gerade mal für 24 Cent
abgegeben werden.

Ähnlich wie Aspirin in Griechenland.
Selbst DA-noch 2000% daran verdienen.

 

Nur ein Markt boomt derzeit stärker:
Es ist der Futter- und Zubehörhandel
für den Heimtiermarkt.


… ABER „diese ES-Theoreme
hebe ich mir für Später auf.


Siehe untiges Schluss-Photo:

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Egbert Schmitt).
Der Beitrag wurde von Egbert Schmitt auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 03.09.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Sommerzeit - Rosenzeit: Hommage an die Königin der Blüten von Eveline Dächer



Mit einer Hymne auf die Rose überrascht uns die Autorin Eveline Dächer in ihrem neuen Lyrikbändchen. In zarten und feurigen Bildern dichtet sie über eine dunkelrote Rose, die einen bisher unbekannten Duft ausströmt, oder von gelben Rosen, die wie Sonnenschein erstrahlen. Sie erzählt von Rosen, die auf Terrassen, Balkonen und in Gärten blühen, und von einem besonders schönen Rosenstrauß, einem Geschenk des Liebsten, der auf ihrem Lieblingstisch sie täglich erfreut und Sehnsucht schürt. Und da die Rose das Symbol der Liebe schlechthin ist, lässt sie aus deren Blätter eine Liebesstatt entstehen, die duftend weich und zart Zeit und Raum vergessen lässt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Groteske" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Egbert Schmitt

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

… (D3) über Tagesschau, Alpenglühen und Stablampen von Egbert Schmitt (Skurriles)
Angst von Ladre Rasa (Horror)