Peter Kröger

Pfefferminz



Genau genommen waren wir verliebt, aber es ist unbedeutend. Ich erwähne es nur der Vollständigkeit halber, damit es nachher nicht heißt, der entscheidende Hinweis fehlte. Über den Erfolg sagt es nichts, über das Ende, über uns.

Sie saß lesend auf einer Bank, und ich wollte sie, warum, was kümmerte es mich. Als ich mich neben sie setzte, bat sie mich leise um Geld und ein Pfefferminz. Ich gab ihr beides und wartete. Sie schien gefesselt von den Wahlverwandtschaften oder war es der Tod in Venedig? Ich vermag es nicht mit Bestimmtheit zu sagen. Gleichviel, wer allem entkommt, verirrt sich, so dachten und taten wir. Wir heirateten. Die Scheidung fand zwei Jahre später statt und erfolgte einvernehmlich.

Und dann: Eine kleine Feier schloss sich an, mit Sekt und Gebäck. Wir nahmen unsere alten Plätze ein. Wo wir uns einst kennenlernten, sollte der Neuanfang erfolgen: Sie las in einem Buch (meiner Erinnerung nach war es Professor Unrat oder Alte Meister), und ich reichte ihr einen nagelneuen Geldschein und ein frisches Pfefferminz. Sie sagte etwas wie: Es kommt die Zeit oder auch Lebewohl, lieber Hohlkopf. Ihre Worte treffen mich mitten ins Herz, ich weiß es noch ganz genau. Wir fühlen die Bank unter uns kippen und verlagern den Schwerpunkt.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Peter Kröger).
Der Beitrag wurde von Peter Kröger auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 06.09.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Begegnungen - SF Kurzgeschichten von Andree Hoffmeister



Bei den Kurzgeschichten handelt es sich um Episoden zwischen Jägern und Gejagten, aus Erlebnissen zwischen Liebenden, Begegnungen mit dem Tod und dem Unbekannten.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Satire" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Peter Kröger

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Der Roman von Peter Kröger (Drama)
Verblöden wir langsam von Norbert Wittke (Satire)
Der Augenblick von Klaus-D. Heid (Wie das Leben so spielt)