Andreas Rüdig

Ottokar

Sei gegrüßt, oh edler Ottokar. Du bist also wieder daheim?
 
Ja, ich bin tatsächlich wieder zuhause, superedler Gandalf.
 
Wie war es denn in Brüssel, der Hauptstadt Gelbiens?
 
Du meinst sicherlich Belgien.

Ja, natürlich.  Kennst du den Comic "Asterix & Obelix in Belgien"? Da verdrehen Schulze & Schultze immer wieder die Buchstaben. Also, noch einmal die Frage: Wie war es in Brüssel?
 
Du weißt doch, Gandalf: Ich bin ein großer Fan edler Konfiserie- und Schokoladenprodukte. Ich habe mich daran gütlich getan.
 
Und: Hast du mir auch welche mitgebracht? Wo sind die Werbegeschenke?
 
(verwirrt) Was für Werbegeschenke?
 
Erinnerst du dich nicht, liebster Ottokar? So eitel, wie du bist, möchtest du nicht mehr "Der Gewölbte", "Der Gefräßige" oder "Wampen-Otto" genannt werden. Vor deiner Abfahrt hatten wir doch darüber geredet, wie du mein Stillschweigen erkaufen kannst.
 
Stimmt. Hatten wir. Vor lauter wohlgefälliger Mampf-Zeit hatte ich nicht mehr daran gedacht.
 
Hast du denn nix anderes getan als gefuttert?
 
Doch, natürlich, herz- und scherzallerliebster Gandalf. Du kannst dich doch bestimmt daran erinnern, daß ich dir erzählt habe, daß ich der Liebe wegen nach Brüssel gefahren bin.
 
Also Bettgymnastik?
 
(verschämt errötend) Nein, das nun gerade nicht.
 
Gib´ es doch bitte zu, höchstedler Ottokar: Du warst bei deiner Freundin aus dem Türstehermilieu.
 
(Ottokar lächelt verträumt)
 
die mit den vielen Muskeln
 
(heftiges Nicken)
 
und dem Bikini?
 
(glückseliges Glucksen)
 
Nun komm schon, erzähl!
 
Sie hat mir die Eier abgerissen.
 
Nein! Du bist ein Eunuch?
 
Naja, fast. Ich habe da jetzt Rumkugeln aus Schokolade und mit Eierlikör gefüllt hängen. Mann, braucht man viel Schoko für die edelsten Teile eines Mannes.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Andreas Rüdig).
Der Beitrag wurde von Andreas Rüdig auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 09.09.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

SILLE: Ein Engel hat's nicht leicht von Sille Rumpf



Eine Auswahl heiterer, nachdenklicher, trinkfreudiger und verrückter Gedichte und Lieder mit und ohne Engel der liedermaching-sille in Bochum.
Hin und wieder natürlich Ruhrgebiets-Slang.
Aus Madonnas Hit Material Girl wird ein geldgeiles Weib, das in einer geldgeilen Welt lebt.
Der Goldne Mond wird etwas anders empfunden als bei Goethe.
Es geht auch um einen Alten Nieselprim, die Spaßbremse Frau Hartmann, die im Viervierteltakt Walzer-tanzende Mathilda und durchzechte Nächte. Für den Schauspieler Leonardi di Caprio ist ein Lied dabei, und auch eins über den Liedermacher Reinhard Mey.
Mit Illustrationen der Künstlerin Stachel.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Sonstige" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Andreas Rüdig

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Frauentragen von Andreas Rüdig (Humor)
Mama ...Lupus...autobiographisch... von Rüdiger Nazar (Sonstige)
Die Couch von Klaus-D. Heid (Absurd)