Paul Rudolf Uhl

Seelenwanderung

 

A ganz scheens Versal hob i glesn

vo oan, dem d Oma gstorbm is.

So liabe Zeilen san des gwesn,

vom Enkal, des ganz trauri is.

 

Um s Wiedasehgn, do is des ganga -

des hat mia wirkli recht guad gfojn.

I mecht glei dem Poetn danga;

hätt Träna fast vadruckn wojn…

 

I woaß bloß ned: Werd d Seel vom Dou(d)n

glei für an neichn Menschn braucht?

So, dass ma s „drent“ ned sehgn mehr konn?

Des is a Frog, bei der s mi schlaucht!

                  Das Rad, das den Kreislauf der Wiedergeburten

                   darstellt. Buddhistisches Relief, wikipedia

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Paul Rudolf Uhl).
Der Beitrag wurde von Paul Rudolf Uhl auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 10.09.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Paul Rudolf Uhl:

cover

Ein Schelm von Paul Rudolf Uhl



„Ein Schelm“ umfasst 95 Gedichte auf 105 Seiten, Größe: 19,2 x 14,6 cm, Klebebindung, größtenteils farbig illustriert. Das Büchlein erscheint im Selbstverlag.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Skurriles" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Paul Rudolf Uhl

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Max Frisch, das Schneebrett, Heinz und ich von Paul Rudolf Uhl (Abenteuer)
Der Erste Kuß von Rita Bremm-Heffels (Skurriles)
Flaumis Entscheidung von Helga Edelsfeld (Einfach so zum Lesen und Nachdenken)