Christine Lieb

Kultur und der Mensch

Es wird so viel von der Kultur gesprochen, aber ich muss sagen ich kann die Kultur  nicht leiden !

Was ist Kultur nach meinen Sinnen ist Kultur  die Vergangenheit dass sind die Menschen  und alles was damit zusammen hängt was der Mensch so schafft.

Ja mal zur Vergangenheit, man gründet Vereine , ich denke mal an die Schützen in Tirol und an Andreas Hofer na ja der hat auch sehr viele Menschen umgebracht die im nicht zum Kopf gestanden sind, also war er auch ein Mörder, aber auch die alten Adeligen !
Na ja zu Hitler, er war auch ein vielfacher Mörder aber die Menschen haben ihn verehrt, aber wer war damals kein Mörder oder Räuber und Verbrecher ? Ich kenne mal niemanden der in der Vergangenheit eine reine Weste angehabt hat, es waren die Römer nicht oder sonst einer  der sich etwas durch Kriege angeeignet hat, an jeden der Staatsherren kebte Blut an den Händen.
Nein alle diese mächtigen Herren haben durch Habgier  Blut an den Händen, ja und dann kommt der Mensch und hebt diese Leute in den Himmel, man sagt es ist die Kultur, was ist dass für ein Wort für mich ist es ein gräßliches Wort , ja die Vergangenheit es wäre besser man würde sie vergessen !

Ja wenn ich an die Glaubensrichtungen denke, diese Sekten hat alle der Mensch gemacht, die Katholiken Moslems und viele andere Sekten, alle haben Blut an den Händen. Ja und wenn man nicht der gleichen Meinung war so musste man das Leben lassen !
Na ja und weiter zu der Kunst und den Künstlern da kommt einen manchmal auch das Nachdenken sind die normal oder sind sie geistig geschädigt  ?   !

So jetzt komme ich zu den Menschen die uns die Kutur so zum Herzen legen, warum machen sie dass ? Ich denke die wollen alle nur schaun dass  es in der Kasse klingelt, man sagt der Mensch ist ein Rudeltier, wie das kingt ich denke der Mensch hat sich so gemacht, es gibt viele Menschen die gerne alleine sind so wie ich ein Mensch bin der keine Menschenmassen mag, ja und an mir kann man auch nichts verdienen.
Aber wenn ich so an den Menschen denke, was ist gut an ihm ? Ich finde es gibt sehr wenig gute Menschen ! Ja Gutmenschen gibt es viele, die hat es auch in der Vergangenheit gegeben und auch in der Jetztzeit sind sie zu viel. Ja fast jeder Mensch möchte mächtig sein, leider ist der Mensch ein kleiner  Wurm, wenn man sich die Natur anschaut wie mächtig die ist. Ja jetzt laufen sie das Klima schützen weil es ihnen eingeredet wird das es fast zuspät ist , aber so ist es nicht es hat schon immer Dürren oder Eiszeiten gegeben.
Aber ich  denke der Mensch der stammt von Affen ab, der Affe ist nicht viel anders, er ist auch sehr gelehrig, na ja und der Neandertaler der schaute auch fast wie ein Affe aus  und nicht wie man sagt von Gott ist ja zum lachen  was sich der Mensch so einreden läßt , vor X Jahren gab es auch schon Götter man verehrte die Sonne oder sonst etwas.

Aber was gefällt mir an der Kultur da ist sehr wenig was mir gefällt , es sind die alten Sachen aus Barock , es sind Bilder die man ansieht und man sieht die Wahrheit, es waren echte Künstler, aber was interessiert mich wirkich an der Kultur wie sie früher lebten die Menschen, nein dass interessiert mich sehr wenig ,  so schön hatten es die Menschen nicht sie wurden unterdrückt und verspottet geschlagen und warum soll ich Interesse haben, ich bin in die Schule gegangen und hab darüber gelernt und dass hat sich in mir eingeprägt und der heutige Mensch der kann mir nicht viel erzählen, weil er doch alles nur weiter erzählt unnd dann ist es oft nicht mal die Wahrheit. Leider ist es so ! Aber glaubt mir ich habe die Menschen kennen gelernt , ich habe nie eine gute Meinung gehabt und werde auch keine haben !

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Christine Lieb).
Der Beitrag wurde von Christine Lieb auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 13.09.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Gedichte der Liebe. Drum laß mich weinen von Barbara Priolo



Von Liebe und Verletzlichkeit sprechen die Gedichte Barbara Priolos in immer neuen,überraschenden Variationen. Sie benennen die Süße erwachender Zuneigung, die Inbrunst fraulichen Verlangens nach Zärtlichkeit, und sie wissen zugleich von herber Enttäuschung, von Trennung und Leid des Abgewiesenwerdens. Deswegen aufhören zu lieben wäre wie aufhören zu leben. ** Das Schönste ist,was man liebt **, bekennt die griechische Lyrikerin Sappho auf Lesbos. Diese Einsicht-aus beselingender und schmerzlicher Erfahrung wachsend-ist Ausgangspunkt der sapphischen Dichtungen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Umwelt" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Christine Lieb

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Weihnachten was ist Weihnachten ? von Christine Lieb (Einfach so zum Lesen und Nachdenken)
Affen im Zoo von Margit Kvarda (Humor)