Ivan Sokac

AM ENDE DER REIHE (deutsche Übersetzung)

Am Ende der Reihe ist es am schönsten.

Das Gekicher leichtgläubiger Lippen bringt dich zum Lachen. Du wirst vom Donnerschlag umgangen, wenn er sie leid ist und sie wie mit einem Schwert niedermetzelt. Eine vorbeikommende Wolke begießt sie in ihrer Schroffheit mit einem Sturm. Nicht zufällig ...

Dann siehst du, dass manche doch durchgekommen sind, auch wenn ihr Weg unbekannt ist. Du kommst ins Nachdenken ...

Es ist doch besser so, am Ende ...

Du musst dich aber daran gewöhnen, dass dir niemand den Rücken deckt. Du musst wissen, dass du allein bist, wenn du ins Taumeln kommst und keinen Halt findest. Der, der vor dir steht, dreht seinen Kopf nicht nach dir.

Du musst allein sein, du selbst sein, weit weg, am Ende der Reihe ...

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Ivan Sokac).
Der Beitrag wurde von Ivan Sokac auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 17.09.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Ein Schelm von Paul Rudolf Uhl



„Ein Schelm“ umfasst 95 Gedichte auf 105 Seiten, Größe: 19,2 x 14,6 cm, Klebebindung, größtenteils farbig illustriert. Das Büchlein erscheint im Selbstverlag.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Sonstige" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Ivan Sokac

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

DAS PFLASTER (deutsche Übersetzung) von Ivan Sokac (Sonstige)
Mama ...Lupus...autobiographisch... von Rüdiger Nazar (Sonstige)
70 Jahre Bücherverbrennung von Margit Farwig (Krieg & Frieden)