Karl-Konrad Knooshood

Die drei Boten der Apokalypse

Die drei Boten der Apokalypse

 

(14.02.2018)

 

Wir feiern weiter,

gleiten heiter,

über den verquollenen Eiter,

dessen,

das wir essen,

von dem wir zehren,

in allen Ehren,

von unsren Ahnen,

ohne die wir nicht wären,

in unsren vertanen,

Lebensentwürfen,

den Nektar,

jeden Hektar,

schlürfend,

den sie erst schufen,

in Opfern, die sie brachten,

welche wir mit unsren platten,

glatten Hufen,

wie Trampeltiere zu zertrampeln trachten,

in unsrem Umnachten,

steigen wir die Stufen,

die sie einst erklommen,

sehenden Auges, grinsenden Schrittes hinab,

ei, sind wir tief angekommen,

sie rotieren mit Speed im Grab,

ob des, des wir an uns selbst genommen,

 

Am Horizont,

eine düstre Wolkenfront,

seh ich sie nahen,

drei grausam lächelnde Boten,

nein, sie sind keine Untoten,

keine Lebenden,

 

Ihre Namen sind Laissez-faire,

Toleranz und Ignoranz,

sie sind die Vorboten des Untergangs,

 

Gestritten wird, doch nicht sehr fair,

von links kommt nur noch Hassen her,

Zensur und Meinungsunterdrückung,

der Politiker Realitätsentrückung,

Verquickung mit ihrem Wahn,

stur nur, Hauptsache: voran,

ein jeder, wie er nur irgend kann,

an die Macht der "MUTTI" schmiegt sich an,

Den Wählerwillen ignorierend,

arrogant auf dem WEITER! insistierend,

Ihre Namen sind Permissivität,

"Toleranz" und Ignoranz,

ihr Diener ist Naivität,

sie sind Insignien des Untergangs,

Ihre Namen sind Dekadenz in Pestilenz,

Vorboten des nahen Ends,

3 Boten seh ich kommen,

am Horizont, ganz unverschwommen,

 

Der Stumpfsinn, Schwachsinn auch,

tanzen heiter Ringelreihen,

wir stehen gewaltig aufm Schlauch,

und unterschätzen 's ungemein:,

Es wird nicht unser fetter Bauch,

- und – oh Wunder! – nicht das Klima sein,

eher ein alter Kult, barbarisch' Brauch,

der Islam, der irre Wahn, nicht (nur) die Altersarmut, Digitalisierung, nein!

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Karl-Konrad Knooshood).
Der Beitrag wurde von Karl-Konrad Knooshood auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 20.09.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Zelenka von Kurt Mühle



„Zelenka“ beschreibt innerhalb unterschiedlichster Kriminalfälle den beruflichen Aufstieg einer taffen, ehrgeizigen Kommissarin, aber auch die schmerzlichen Rückschläge in ihrem Privatleben.
Sie jongliert oft am Rande der Legalität, setzt sich durch in der sie umgebenden Männerwelt und setzt Akzente in der Polizeiarbeit, - wobei ihren Vorgesetzten oft die Haare zu Berge stehen ...
Ort der Handlung: Düsseldorf / Duisburg

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Romantisches" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Karl-Konrad Knooshood

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Der barbarische Platz von Karl-Konrad Knooshood (Satire)
Ein bisschen Liebe von Klaus-D. Heid (Romantisches)
Frauenzeitschriften und ihre Titel von Norbert Wittke (Glossen)