Sonja Soller

Lebensfreude = Alter+

Habe über das Alter nachgedacht;

es ja keine Krankheit ist, die sich mit Pillen bekämpfen lässt.

Dem Alter sollten wir mehr Respekt erweisen. Denn ein jeder im Laufe des Lebens wird in diese Richtung reisen.
Wenn man ehrlich ist mit sich, viele Vorzüge hat das Alter nicht. Doch ein Vorteil tritt hervor, auf dem Wege. In gewisser Freiheit man sich bewegen kann.

Man hat die Freiheit, das Leben anzunehmen, passieren zulassen, nicht mehr planen zu müssen, mit dem Leben flirten zu dürfen. Im Alter muss man nicht mehr müssen, sich anpassen kann man vergessen, man kann wollen, wenn man will. Auch sonst ist man nicht mehr ganz so still.

Man kann sich die Freiheit nehmen, die Erwartungen anderer nicht mehr zu erfüllen, sich selber nicht mehr infrage stellen, seine Träume zu leben.

Kann sein, dass wir mal mit unserer Meinung daneben liegen.
Vielleicht ist uns manchmal auch sonst nicht mehr zu helfen“.

Es tut so gut, man selber, mit sich im Reinen zu sein.

(C)  Soso

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Sonja Soller).
Der Beitrag wurde von Sonja Soller auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 22.09.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Klartext von Norbert van Tiggelen



Klare Texte aus dem Pott...

…Frei von der Leber weg spiegelt van Tiggelen sein Leben in seinen Gedichten wieder in einem charmanten Stil der den kleinen Mann der Straße ebenso anspricht, wie den Mann in der Limousine. Wahrheit muss nicht teuer sein, sie muss nur vom Herzen kommen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Einfach so zum Lesen und Nachdenken" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Sonja Soller

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Spaziergang in meiner Stadt von Sonja Soller (Sonstige)
Menschen im Hotel III von Margit Farwig (Einfach so zum Lesen und Nachdenken)
Die Harfe von Frank Guelden (Kinderträume)