Karl-Konrad Knooshood

Noszieß

Spürst du den Konflikt in dir?,

Siehst du – denn nur 's Scheusal in mir?,

Nun sieh mich an – seh ich so aus?,

Bin ich denn so "völkisch" und "deutschtümelnd", du höhnische Antifanten-Linksspontan-Laus?,

 

Ich danke dir, dass du mich schmähst,

Danke, dass du mich schmähst,

und dich verrätst,

ohne deinen Deutschenhass, auch auf dich selbst,

retten wir kein Jota dieser Welt!,

 

Oh, du geile Socke, du!,

 

"Wir" "Nazis" weinen, "Nazis" leiden,

"Nazis" können "Hetze" schreiben,

sie kollabieren, kapitulieren,

lassen sich mit Dreck beschmieren,

"Nazis" sprechen, "Nazis" schlucken,

"Nazis" stehen auf  Motown-Mucke,

sie verzehren sich in Gänze,

knien tief nieder, legen Kränze,

 

Selbst "Nazis" schweigen, "Nazis" lachen,

dürfen Führerscheine machen,

treiben Sex wie wilde Luden,

zürnen Moslems, lieben Juden,

"Nazis" fluchen, "Nazis" witzeln,

"Nazis" mögen gern Zigeunerschnitzel,

"Nazis" mögen keine FRITZELs,

sie verachten Kinderschänder,

Politverbrecher – und Kanzler-Blender,

(und gewiss nicht pauschal Ausländer!),

 

Merkst und MERKELst du's denn nu?,

Du linke Lichte-Leuchte setzt mir zu,

Du kannst nichts für deinen Egoismus,

denn du willst bloß Sozialismus,

Dir ist nicht sehr demokratisch,

denn du bist nicht (gern) diplomatisch,

wenn wer nicht wie du ist,

wenn (rein metaphorisch) du um dich her wie 'n Gnu pisst,

 

Doch wir "Nazis", wir sind immun,

und wenn es uns scheint opportun,

gehen wir auf den SEND und speisen Speiseeis,

 

Denn "Nazis" lieben, "Nazis" schützen,

was sie lieben und besitzen,

sie sind tierlieb, patriotisch,

manche ordentlich, 'n paar chaotisch,

"Nazis" essen, "Nazis" trinken,

rümpfen oder recken schnuppernd Zinken,

sind nicht alle blond und arisch,

leben vegan – oder vegetarisch,

"Nazis" gucken, "Nazis": NETFLIX,

mögen SEATTLE, GRUNGE und Catfish,

sie sind treuschaffend, integer,

verfallen auch mal 'nem Aufreger,

 

Wir gehen auch öfter mal aus, in Stadt & Bibliothek,

genießen Wein, Weib, Seetang – in der Mediathek,

wir mögen Action-, Autoren-Kino,

und erziehen gerecht doch streng,

unsre Bambinos und ziehen los,

auf die Fete und mal zum BIG BEN,

 

Wir leben nicht in der Dunkelheit,

im Schatten und der "alten Zeit",

sondern ganz im Präsens,

nee, doch wir mögen nicht nur Konsens!,

 

Du aber, du willst nicht sehen,

dein Ding ist's Bewusst-nicht-Verstehen,

wir werden wohl nie zusammen gehen,

 

Selbst "Nazis" lesen, "Nazis" kacken,

ham 'nen unrasierten Nacken,

sie sind sportlich oder dicklich,

kleiden leger sich oder schicklich,

"Nazis" jammern, meditieren,

oder lassen sich massieren,

(mit "Happy End" oder ohne),

lieben Zitronen, Zabaione,

fahren Auto oder Skateboard,

und (nach Fauxpas) entschuldigen sich sofort,

"Nazis" leiden, spüren Schmerzen,

wollen niemanden ausmerzen,

sie wollen nicht die Welt vergasen,

und nicht jedem einen (Trampolin) (auf)blasen,

"Nazis" backen, "Nazis" kochen,

haben auch mal morsche Knochen,

ackern hart im Büro, auf der Straße,

und klar, "hier" bleibt der "Hase"…



Die, die heutzutage oft als Nazis
bezeichnet werden,sind keine. Sie sind
normale Menschen,Bürger und tun normale
Dinge, ohne wem was Böses zu wollen.
Deshalb die Anführungszeichen. Etwas mit
dem Image und den Klischees kokettierend.
Karl-Konrad Knooshood, Anmerkung zur Geschichte

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Karl-Konrad Knooshood).
Der Beitrag wurde von Karl-Konrad Knooshood auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 27.09.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Die Hexe von Ameland von Mathias Meyer-Langenhoff



Eine spannende Abenteuergeschichte auf der niederländischen Insel Ameland, in der Kinder die Diebe einer wertvollen Galionsfigur eines alten Walfängerschiffes verfolgen. Für Kinder ab 8.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Satire" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Karl-Konrad Knooshood

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Eine Handvoll Probleme von Karl-Konrad Knooshood (Sonstige)
Mein MASTERPLAN mit 65 Punkten * von Siegfried Fischer (Satire)
Nach zwanzig Jahren von Rainer Tiemann (Autobiografisches)