Gherkin

Leichte Abkühlung einer frischen Beziehung



E R W A C H E N D E      H E R Z E N


Auf der Party des Klassen-Primus, Kallie, hatten sie
sich erstmals so richtig bemerkt. Der Grieche Antigon
und die knuffige Solitude (dieser Vorname, Einsamkeit,
konnte durchaus, jedenfalls bisher, als sehr zutreffend
bezeichnet werden).

Jetzt hatte es mächtig gefunkt. Beide standen total
in Flammen. Keine Augen mehr für die anderen hier
im Raum, keine Lust auf einen Drink, kein Interesse
am leckeren Finger-Food-Buffet, und auch die Musik:
Völlig uninteressant. Sie haben nur Augen für diesen
plötzlich so interessanten Klassenkameraden, der,
bis exakt zu diesem Zeitpunkt, nichts Aufregendes
aufzubieten schien.

Es ging so plötzlich. Sie standen nur da, sahen
sich an, Antigon lächelte lieb - und dann, womp,
flogen sich die Herzen zu.

Es gab nur noch diese beiden jungen Liebenden.
Tief sahen sie sich in die Augen, dann startete
eine Kuss-Orgie der besonderen Art. Innig und
nahezu permanent wurden Küsse getauscht. Es
bitzelte und britzelte in ihrer Nähe. Hier schienen
3 Millionen Volt in der Atmospäre die Party-Luft
aufzuladen.

Küsse ohne Ende. Immer nur kurz einhaltend,
um ein wenig Luft zu schnappen.

In diesen kurzen Pausen hauchte Solitude dann:
"Bist mein Katerchen, mein Bärchen!" oder auch:
"Süßes Kuscheltier, du..." und: "Darfst du denn
mein armes kleines Herz so zum Toben bringen?"

Küsse, Kommentare von Solitude, das Schweigen
des Griechen. Luftholen, Küssen, Kommentare...

Antigon hört sich das eine Zeitlang mit an, sieht
Soli in die Augen und meint dann: "Überlegst du
dir während der Küsse bereits den Pausentext?"

Erstmals während dieser Party bekam Solitude
Hunger, machte sich am Buffet zu schaffen. Da
konnte Antigon noch so liebevoll um sie herum
scharwenzeln, die Beziehung kühlte deutlich ab.

Ein Paar waren die beiden letztlich nur 12 Min.

Ja, wir leben in einer schnelllebigen Zeit. Eine
ganze LOVE STORY an nur einem Tag, in gut
12 Minuten, vom zarten Beginn bis zum harten
Break, vom fantastischen Start bis zum Finger
Food-Buffet.

Die clevere Karin schiebt sich, die Tragödie
erkennend, an den flotten Griechen heran.
Singt: "Are you lonsesome tonight...?" Und
Antigon sieht sich seine Klassenkameradin
erstmals wirklich richtig an. Eigentlich gar
nicht mal so übel, denkt er. Und er bringt
sein wohl erprobtes und oftmals vor vielen
Spiegeln geübtes "Freche-Jungen-Lächeln".

Das zeitigt durchaus Erfolg.

Solitude tanzt inzwischen mit Helge. Die
Pizza-Brötchen... Zu viel Knoblauch. Der
Helge schielt, etwas zu auffällig, zu Vera
hinüber. Ihm war noch gar nicht aufgefallen,
wie knuddelig die eigentlich ist...

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Gherkin).
Der Beitrag wurde von Gherkin auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 03.10.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Wenn in einer dunklen Nacht von e-Stories.de



Die besten 18 Kurzgeschichten des Wettbewerbs "Crimetime" vom SWB-Verlag, e-Stories.de und Dr. Heiger Ostertag in Buchform.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Skurriles" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Gherkin

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Die Kulturberichterstattung, Teil 2 von Gherkin . (Skurriles)
Das Geständnis eines reuigen Verkehrssünders von Heideli . (Skurriles)
Das ungeduldige Zündhölzchen von Margit Farwig (Spannende Geschichten)