Karl-Konrad Knooshood

Überbacken grundsätzlich Genuss

Eine kleine Schwäche,

wohnt meinem Wesen inne,

weine bei Filmen, rührend, Bäche,

und bin nicht grad der Dünne,

denn eins ist ziemlich fatal,

steh ich doch, wie abnormal!,

auf – Öl und Fett i. Tr. total,

und wenn schon, dann aufs Ganze:,

Die "Ungesunden",

die zu runden,

Körperfüllen führen: Die Transen*,                                                                                                                    

 

Zugegeben, unumwunden:,

Für mich ist ein Gericht geschmacklich,

fest an Fett gebunden,

denn sonst wird's voll fad,

denn Glycerine sind nun mal,

ein Geschmacksträger, beträchtlich,

 

 

Insbesondere überback'ner Käse,

üppig in der Quantität,

mit Halbfettstufe oder sehr erlesen,

in feinster Edamer-, Gouda-Qualität,

 

Verzicht auf Fleisch, bleischweres Brät,

zuckerarm darf's gern ja sein,

Doch schön ordentlich mit Fett,

auf irgend 'ne bescheuerte Diät,

lass ich mich nicht ein,

doch pfeif' auf Zwiebelmett,

 

Überbacken, mit mächtig feister Kruste,

zerflossen, gut verteilt,

macht jede Mahlzeit nett und heiß,

so meine Lust drauf ist ungebrochen…



B-Seite von "Käsigkeit". Somit ist endlich alles über
das Überbacken raus, ich hab mich als Käsefan
geoutet. Jetzt geht's mir besser. Wahrlich viel
besser.
Karl-Konrad Knooshood, Anmerkung zur Geschichte

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Karl-Konrad Knooshood).
Der Beitrag wurde von Karl-Konrad Knooshood auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 26.10.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Die Töchter der Elemente: Teil 1 - Der Aufbruch von Christiane Mielck-Retzdorff



Der Fantasie-Roman „Die Töchter der Elemente“ handelt von den Erlebnissen der vier jungen Magierinnen auf einer fernen Planetin. Die jungen Frauen müssen sich nach Jahren der Isolation zwischen den menschenähnlichen Mapas und anderen Wesen erst zurecht finden. Doch das Böse greift nach ihnen und ihren neuen Freunden. Sie müssen ihre Kräfte bündeln, um das Böse zu vertreiben. Das wird ein Abenteuer voller Gefahren, Herausforderungen und verwirrten Gefühlen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Skurriles" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Karl-Konrad Knooshood

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Sorge dich, nicht, gucke! von Karl-Konrad Knooshood (Skurriles)
Der Liebesbeweis von Rainer Tiemann (Skurriles)
Die Nachrichtensprecherin von Norbert Wittke (Zwischenmenschliches)