Katja Baumgärtner

LIebe ist...

Liebe, die sich zwischen zwei Menschen entwickelt, ist etwas sehr Besonderes.

Wenn eine Frau einen Mann liebt, dann vertraut sie ihm etwas an, was sie sonst keinem anderen Mann anvertrauen würde. Es ist etwas Persönliches, ein Geheimnis. Dieses Geheimnis jemanden zu offenbaren, ist ein schwerer Schritt, den man nur gehen kann, wenn man jemanden sehr gerne hat. Hier hat man nämlich ein Gefühl, das größer als die Angst ist, sein Geheimnis jemanden an zu vertrauen. Es ist ein unbeschreibliches Gefühl, ein Gefühl des Miteinanderteilens, ein Gefühl die Schwächen des anderen zu mögen, sich sogar darüber zu amüsieren, ohne dass der Partner sich verletzt fühlt, ein Gefühl des Vereines und des Vertrauens, niemanden etwas vorzuspielen zu müssen, sich so zu geben wie man ist, der es akzeptiert und bei einem bleibt und auf das verzichtet, was ihm in diesem Moment wichtiger erscheint. Er erfährt dadurch viel mehr als anderen. Er reift heran und wird vollkommen –gottähnlich.

Auch seine Frau reift heran. Sie lässt ihm seine Freiheit, seinen freien Lauf und kann ihr Leid auch allein ertragen, nämlich dann, wenn sie merkt, dass ihr Mann sich unwohl und eingeengt fühlt.


Auf der Straße werden sich die Leute nach beiden umdrehen, denn soeben ist die wahre Liebe vorbei gehuscht. Die Leute hörten es lachen, aber ganz anders als sonst. Es kam vom Herzen, geprägt von Schmerz und Leid – etwas sehr seltenes. Das Paar wirkte jung, doch beide hatten graue Haare.

1993

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Katja Baumgärtner).
Der Beitrag wurde von Katja Baumgärtner auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 29.10.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Ausgeträumt. von Sabine Diebenbusch



"Ausgeträumt." - Tagebucheinträge von 1978 bis 2002. Das sind Gedichte vom Chaos der Gefühle, von Wünschen, die nicht wahr werden, und von der Einsicht, dass es besser ist, unsanft aufzuwachen, als immer nur zu träumen...

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Lebensgeschichten & Schicksale" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Katja Baumgärtner

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Eine von Katja Baumgärtner (Schule)
Ich muß wohl damit leben von Rüdiger Nazar (Lebensgeschichten & Schicksale)
Abschiedsbrief von Klaus-D. Heid (Trauriges / Verzweiflung)