Egbert Schmitt

… über Leichen, in deutschen Geschichts-Kellern


(Hans Reiter Gerd Gherkin - Egbert Schmitt, -
jeder für sich, zum selben Thema)



Der Schoß ist fruchtbar noch, 
aus demdas UnHEILkroch.



Dieser „abgewandelte“ Schlusssatz: 
aus dem Stück von Bertolt Brecht
der aufhaltsame Aufstieg des Aturo Ui“,
ist heute aktueller denn je. 


Wo viele etablierte:
Parteien & Politiker glauben,
dass man mit den Instrumenten 
des 20. Jahrhunderts, auch die 
Probleme des 21. lösen kann. 


Ein Trugschluss:
(als würde)
man versuchen, mit „nem‘ Hammer“ 
eine Schraube einzuschlagen, …
da man „eben DEN“ besser beherrscht, 
als einen Schraubendreher.


So gesehen, war der letzte Vorfall 
in Halle“, beileibe kein Einzelfall !



Es zeigt auf:
dass Antisemitismus erneut auflebt. 
Die Saat von
Pegida und AfD aufgeht.
(
dazu mehr im Autorkommentar …)


Ja Leut‘s, …
kann ich denn
dies überhaupt alles aufschreiben, 
was „
die Schweigespirale-Generation“ 
meiner Nachkriegs-Eltern „gedanklich“ 
in ihrem Geschichts-Keller verscharrte.


Viele von denen: 
keine Aufarbeitung“ betrieben, weil Sie 
entweder plötzlich Ösi-Neutral wurden, 
oder im Ost-Sozialismus aufwuchsen …

Wo der BRD-Klassenfeind „ne‘ nüsch‘d icke“, 

Millionen NS-Leichen pathologisch-primär 
letztendlich zu verantworten hatte.



Warte, warte nur
ein Weilchen":
ist die Vertonung eines alten Kinderreims,
und handelt vom Hannover Massenmörder 
Hamann, zur Zeiten der Weimarer Republik. 


Eine „Ansammlung von Irren“:
die allesamt eine GEN-Schraube 
locker hatten, - sich „völkisch“  
fanden und perfide ergänzten.

Warte, warte nur ein Weilchen, 

gleich kommt Hamann auch zu Dir ...


Mit diesem Spott-Lied:
haben die NSDAP-Mord-Buben 
um jenen „Hitler - Hamann’s” + 
Heidrich‘s + Himmler‘s = Holocaust …


UNS Nachfahren eine: 
lebenslange Rechnung aufgebürdet, 
die beispiellos in ziemlich alle
Endlösungs-Analen” eingeht ...



Eine Forschungs-Studie: 
zeigt auf, dass solchen Menschen 
ohne Gewissen“, ein bestimmtes Gen 
fehle, dass MITLEID auslöst. 


Kennen keine Schranken für ihr Handeln.

Eine Strafandrohung oder Angst 
vor Konsequenz, Haft oder „Todesstrafe
schreck SIE NICHT ab ! 

Sie sind sich „keiner“ Schuld bewusst,
damals und „derzeit“ wiederkehrend.


All‘samt soziophatisch und „nicht sozial” !


Noch heute:
zeugen die maroden gigantischen Baureste 
des ehemaligen Reichsparteitagsgeländes 
HIER im Süden Nürnbergs“, vom perfiden
Größenwahn der Nationalsozialisten.
(
siehe: eigene Doku-Schlussbilder, vor Wohn-Ort)


Nürnbergs „Leiche“ ist somit:
im nationalistischen Bauwahn-„Keller
zum angrenzenden alten Luitpoldhain,
weit vor den Toren der Alt-NORIS 
sehr Martial“ zu bestaunen.

In dieser unvollendet gebliebenen 
Kongresshalle auf dem ehemaligen 
Reichsparteitagsgelände; … befindet sich 
heute „ein 1A-Dokumentationszentrum“.

Dort, wo „
NS-Reichs-Verweser“ NÜRNBERG 
zur „Stadt der Reichsparteitage“ machten. 

Nicht nur von uns bekannten Herren- 
(sondern auch) der Damen-Rassen.

(Alice Schwarzer, auf die Frage ob Frauen friedlicher
seien als Männer? Nein, sie sind halt nur so gemein 

wie ihnen erlaubt ist … )


Ein gigantisches Aufmarschgelände:
aus dem nationalen geistigen Sumpf 
der Ideologie herausgestampft. 



Mit Sicht auf die: 
Reichs-Kaiserburg am nördlichem 
Fluchtpunkt. Von unzähligen Granit-
Platten „im Gleichklang“ ausgerichtet.

Wo nicht nur diese „stummen Zeugen” 
des späteren Vernichtungs-Wahns,
ihre „blanken Stiefel” an den grauen 
steinernen Zeugen”, ausrichteten.


DANACH wollt’s keiner Verantworten !
UNSERE Vorfahren ? Diese Schande !

Die NS-FÜHRUNGS-Riege entzog sich 
ihrer Verantwortung“ durch feigen Suizid,
nicht ohne noch DAS deutsche VOLK 
als „unbrauchbar” zu verhöhnen !



Der Rest-Reich‘s-Abschaum:
verschanzt sich beharrlich 
hinter seinen „Befehlsnotständen“ 
im Justiz-Marathon-Tribunal.


Entgeht bei milden Strafen: 
(
heute teils Milliarden-Schwer-Reich),
dem Henker; oder „emigriert wissenschaftlich” 
in’s Land der unbegrenzten Möglichkeiten.

Hier kann mancher „ungestraftes Wissen” 
zu Ende konstruieren, oder seine Euthanasie-
Grundlagenforschung” weiterentwickeln.



Zum „medizinischen Wohle“: 
und „militanten Schäden” späterer 
unbeugsamer Fern- Nah- Ost-Nationen.

Andere Schreibtisch-Ehrenmänner” 
hievten sich „wiederum in die Ämter”.

Klar, wer soll es ja sonst organisieren.

Alles andere „Fußvolk“ blieb ja vermisst 
auf den verbrannten Schlacht-Feldern !



Der letzte Überlebende:
ausgemergelte Frontsoldat der 1954+/– 
aus der Gefangenschaft heimkehrt, 
will einfach „alles vergessen“ !


Gräueltatenseiner Wehrmacht”, 
(der kämpfenden Truppe)
an der
Zivil-Bevölkerung
, die ihm 40 Jahre 
später in einer Wander-Ausstellung
aufgetischt” werden … 

Kommentieren „die Angesprochenen
dass „dies alles“ nur die Waffen-SS 
verbrochen” hätte …



Und wieder wächst: 
bereits die 2. Generation „ohne Täter
in eine neue politische Landschaft. 
In Ost & West. Wollen endlich „mit Ihrer
Geschicht‘e in Ruhe gelassen werden !

Hat keiner das „
Faschistisches-Vorhaben” 
durchblickt, (!?) fragte sich der APO-Student, 
der in den Aufbau-Wunder-Jahren 
als Alt-68iger dies hinterfragte …

Ging für den „Mantel des Schweigens” 
unserer NS-Ahnen auf die Demo-Straße. 

Manche krude RAF-70ern gingen soweit, 
den Staatsapparat und sein verschlepptes
Alt-Gedankengut auf IHRE WEISE ideologisch 
genauso brutal” unterwandern, wie der 
braune Brühwürfel der Geschichte”.


Von einem Extrem ins andere:
Schwarz & Weis. Keine Mitteltöne kennt 
unser Volk. Zumindest mehrheitlich nicht.

Wenn dies sich mal nicht rächt, 
wenn „noch mehr“ von den 90er-
Wende-Kinder, den „legal gewählten“ 
völkischen Seelenfänger nacheifern.


In „politisch-labilen“ Gefühlswelten 
des verunsicherten Bürgers, zeigt sich 
das „digitale Chaos“ der Netzwerke. 



Ein Tollhaus der Meinungen: 
Beschimpfungen, Weltanschauungen 
und Zumutungen.

Wo in diesem Digi-Medien-Zeitalter
die heutige Zeitung „morgen schon“ 
der P(l)ap-per-la-„Pap-Schnee 
von gestern” gewesen sei.


Siehe Tagesschau um 20.15 Uhr
die „so überfrachtet“ daherkommt,
dass nur wenige „den Inhalt“ sich bis 
Ende „der 15 Min.“ merken können.

Wo wir sehen, dass Rechtspopulisten 
in fast allen Weltreligionen an der Spitze 
von Regierungen stehen. Sie haben ein 
Fable dafür, sich die Wirklichkeit 
so hinzubiegen wie sie ihnen passt.
(
… Auszug: SPIEGEL NOV./2019)


Nur die „
dunemals“ VERTRIEBENEN: 
Sudetendeutschen meinen weiterhin 
als einzige“ traumatisiert zu sein !?  

Jährlich herangekarrt in der jeweiligen 
Volkstracht, mit klimatisierten Reisebussen 
bei deren „Lands-Mann“schafts-Treffen.


Zur Pflege ihreralten Heimat-Tradition” 
nähe der neuen Messestadt-Nürnberg,
analog dem alten NS-Märzfeld-Gelände.

Viele bieten niederträchtig beharrlich 
bis heute” allen in „Polen & Tschechien” 
lebenden 3ten Ost-Generationen 
trotzig die Wohlstands-Stirn‘.

Wollen unterschwellig „allen Ernstes
irgendwelche Gebiets-Forderungen 
aus den „östlicheren” Nachbarstaaten 
(neuerdings-nur) moralisch tätigen …

Statt derer „demütig zu Gedenken“ 
die durch Sie, nun als „reiche Deutsche“ 
ihr Leben „fürs 3. Reich“ lassen mussten.


Na, sind wir vielleicht nicht doch 
ein ICH-AG-Volk geworden,
oder waren es „schon immer“ … ?!



Gewissenlos bereits seit 1926:
beobachtet von arischen Schaulustigen
beim Baden in den Nummernweihern, 
am ehemaligen alten Tiergarten.

In Sichtweite ausgelaugter Zwangs-
Arbeiter, die jahrelang dem sumpfigen 
Boden mit Holzpflöcken „zu Leibe rückten“.

Ihm bautechnisch NS-Leben einhauchten 
und Ihres“ dort ließen !

Direkt
an der Sonntags-Konzert-Muschel 
vor'm Café-Wanner am Dutzendteich,
bei „Windbeutel und Kaba” oder Bock-Bier
zu beschaulichem „Bootchen‘s-Rudern”.



Herangekarrt ab 1927: 
„DER willensschwache MOB
zu hunderttausenden, aus allen Gauen 
des Landes, „bei Pfadfinderspielen” 
vorab in Bierzelten „zünftig abgefüllt“ …

Schon sich damals „Lands-Mann“schaftlich
unter & miteinander“ selten‘st vertrugen.



Für Nürnberg bedeutete dies:
dass bei „nur acht Parteitagen“ 
je eine Woche lang, Mob-Horden 
von Betrunkenen grölend durch die 
schimmel-marode Altstadt zogen.


Stinkender Unrat in jeder Ecke,
zu einer boomende Prostitution.


Danach in Reih & Glied mit dem 
Klappspaten angetreten, DER bei dem 
ersten Platzregen „Rost ansetzte”.

Jene BRAUNE Volks-Pack-Suppe die 
im Nürnberger „Park-Aufmarsch-Gelände”,
flächenmäßig größer als die Altstadt”, 
den „Herren-Menschen” huldigte.

Anderen die Köpfe vermaßen, 
in lebenswert oder „wenn nicht”,
den Selbigen abtrennten. 

Exerzierten zu Volks-Marschmusik
auf der ehemaligen Zeppelinwiese 
das vor, was in ihnen Köpfen ablief.


Wollt Ihr:
den TOTALEn KRIEG
noch totaler als .
..

Sich „dem Führer” präsentieren:
von Leni Riefenstahl und Lichtdomen ins 
richtige „Triumpf des Willens”-Licht gesetzt”.

Mit neuester Propaganda-Technik
gleichgeschaltet ” für alle arischen
Volksempfänger-Haushalte.

Hatte kaum einer damit gerechnet, 
das dieses bislang eher unbedeutendes 
Medium sich „so schamlos” von den 

NS-Faschisten und späteren Massen-
Mördern
perfektioniert und gezielt 
einsetzen lies ?!


Verführt. Verleitet. Verheizt !? 
Tempted. Misled. Slaughthered.
(Hitlerjunge als Schicksal).

Nicht NUR von einem HINKELnd' 
erfolglosen, antisemitischen schlechten 
Kunstmaler mit „schwarzer Rotzbremse”,
der NUR lautstark Reden und unter 
seinesgleichen hetzerisch überzeugte.

Jener „
österreichische Tierfreund”,
der einen orchestralen Hang zum 
antisemitischen Richard Wagner 
bekundete und damit „auch dies” 
alles szenisch untermalte.



Primär von perfiden: 
Hausmeister-Göbbel's und 
Julius Streicher's unterstützt.

Die „Vorher NICHTS zum Sagen hatten”, 
nun zuhauf der NSDAP zuliefen.

Jetzt aufbegehrten, anschwärzten.
MOB-il machten, wo SIE nur konnten.

Zwanzig Takte aus F. Liszt „Les Prèludes” 
genügten um SS-Schergen im Stechschritt 
durch die Altstadt-Gassen zu LENKEN …

Wo sie sich mit „dem REST-Verstand”, 
plus der „tönenden Wochenschau
ganz Europa in den Abgrund stürzen.

Ein 1000-jähriges Reich
schwor ER & Helfers-Helfer 
im SPD-Arbeiter-Nürnberg.


Eine „auserkorene” Entscheidung 
mit einer fatalen Langzeitwirkung !


Des Reiches „Kaiser-Krone”: 
und die „Reichs-Kleinodien” wollte 
ER sich HIER aufsetzen. 

Als legitimer Nachfolger Kaiser Karls
dem Herrscher des heil‘gen Römischen 
Reichs deutscher Natio
n.



Warum gerade hier: ? 
Nürnberg hatte weniger NS-Stimmen 
als anderswo, hatte Widerstand geleistet, 
auch gegen die eigene Polizei die mithalf
und war nun voll Aasgeruch ! –

Ein knappes „rechtschaffendes“ 
Jahrtausend weggewischt, wegen 

zwölf dreckiger Lumpen-Jahre !?

SIE, die NORIS, konnte nichts dafür. 

SIE hatte sich nichts rausgenommen,
wollte nach ein paar schönen Friedens-
Jahren NUR „eine fleißige Industriestadt“ 
werden. IHR wurde zu viel zugeteilt.

Das Etikett des Blutwahns 
und die Stadt der Prozesse.



Bereits im August 1938: 
also vor der Reichs-Pogromnacht,
wurde die hiesige Synagoge von den 
Nationalsozialisten eingerissen.

O-Ton eines Städtischen Gas-Ablesers, 
bei meiner Großmutter damals, „
dou, – 
do hommer fei „a mol“ g‘scheid nei‘kaut
!


Alles KOTZ-Brocken: 
wie die Sandstein-Braune-Burg, 
die fast annähernd 1000 Jahre 
verbrieft mit Zertifikat” & verifiziert 
über der Altstadt vor-sich-hin-thront …

Schon manchen Krieg, einige Pestilenzen, 
eine Handvoll Kaiser, sieben Kurfürsten, 
Schweden, Preußen, Napoleon und den 
Markgräflichen arbeitsscheuen Kleinadel 
HEIL ohne HITLER's” überstand.


Konnte diese dumpe NS-Meute 
keiner aufhalten
?


Wohl kaum, - oder doch: 
wo vergangene Machthaber bereits
zu Monarchie-Zeiten des 1. Weltkrieges
und davor, der „untergebutterten Masse” 
seit Generationen aufzeigten „wo‘s lang geht”

Immer im Interesse des eigenen Machterhalts 
gegenüber anderen fremden Kulturen.

Ansprüche, die sie DORT geltend machten, 
setzten SIE mit Intrigen & Soldaten durch. 

Nun,
woher sollte die breite Bevölkerung 
jetzt plötzlich” den Willen, die Kraft oder 
das soziale Denken zum Frieden hin, 
zum Verständnis anders lebender und 
denkender Völker entwickeln ? 



Bei fortwährender Arbeitslosigkeit: 
demontierten Wirtschafts-Räumen 
und Reparations-Knebel, die vorher 
ganz andere Wilhelm’s & Otto‘s 
machthungrig verbockt hatten.


Und an einem Hauptpunkt lag es. 

An einer sorgsam gebremsten
Schulbildung „der Unterschicht”. 

Damit die diktatorische Staatsmacht,
die Monarchie und eine r.k. Kirche 
ihre Schäfchen formen” konnte !

Wo jetzt EINer kommt, der Sie nach
Ihrem „gestopften Maul” FÜHREN will.



Jenen Strohhalm einer: 
wie immer gearteten Zukunft” verspricht.

Während sich der Rest der zu wählenden 
Dilettant-Demokraten und Kommunisten 
sich in Graben-Kämpfen verzettelt …

So „den Nationalen” die Stimmen 
zwangsläufig zuspielten.

Das war der „Anfang vom Ende” !


Ein Selbstläufer in einem Chaos
von Unzulänglichkeiten und dem
angesammelten „Hass gegen alles
was den MOB seit Äonen von den 
verwehrten Futtertöpfen abhielt.



Ein Verbrechen an: 
der Mensch(lich)heit, indiziert und 
aufgehetzt „in kleinen Stücken” seit 
Äonen-Generationen „durch die Bank
aller germanischer Machthaber. 

Jetzt „mit einer End-Schlag-Lösung
und der neuen industriellen Technik 
dies innerhalb von einem Jahrzehnt 
grausamst durchzogen” !

DARUM” hat dies „zu wenige” aufgeregt, 

in einer obrigkeitshörigen Zeit.


„So zu reden und handeln”:
gehörte zum „Alltag in Europa”.

Zurückdatiert von der preußischer 
Tradition und Tugenden bis zum
Franken“-Reich Kaiser Karls IV (1350).

Antisemitismus, Rassismus und 
Ausländerfeindlichkeit waren immer 
schon Instrumente der Herrschenden.

Es gab keinen natürlichen Grund, 

warum ein armer deutscher Bauer 
einen armen französischen Bauern
 
von sich aus“ totschlug oder erschoss. 



Früher waren es: 
die Könige“, welche die Menschen 
wegen „nur ihrer“ gewollten Kriege 
gegeneinander aufhetzten. 

Auch, damit diese nicht auf die Idee 
kamen, ihre Monarchen abzuschaffen.

Eine „industrielle Revolution” ersetzt 
keine „innere geistige Revolution”, die 
spätestens nach der Dolchstoßlüge/1919
gegen wie immer geartete imaginäre 
vaterlandslose „zivile Feinde des Reiches
so verdreht wurde … dass


Die „fehlende nationale Identität
und „ein Volk ohne Raum” sich 
in den Köpfen festsetzen konnte.



Jahrhunderte unter den: 
vielen Königshäusern und machtgeilen 
Staatschefs, ließ alles schief laufen, 
was überhaupt schief laufen konnte.

Ein „inhaltsloses Vakuum” fand Hitler vor; 
und er füllte es mit (s)einem „Sieg Heil” !

Keinen Frieden plante ER.  Letzt“END“lich

den Teufel mit dem Beelzebub ausgetrieben” !

Wenige hatten es anfänglich durchschaut, 
was „END(e)-Sieg” bedeutete.

Auch kein später „explosiver Ritter-
Rette
r” Graf von Stauffenberg” !?!



Der,
so wird gemunkelt: nur 
die Interessen seines Großadels” vertrat.

Über jenes Attentat – den einzigen Weg
zurück zur Monarchie” an/dachte zu ebnen.

Jener „edle selbstlose” und seine 

Drahtzieher-Aristokratie, konnte sich
nie und nimmer” von einem kulturlosen 
selbsternannten Reichs-Kaiser irgend 
eine Rechenschaft abringen. 

Hatten Adolf Hitler selbst in‘s 
Reichskanzler Amt’s-geholfen, 
um primär „davon“ zu profitieren ...



Als auch noch: 
die Sache mit der Ethnischen-Säuberung” 
aus dem Ruder lief, musste „in ihrem Sinne” 
schnell gehandelt werden.


Aber auch „keinesfalls für diese Sache” 
SICH MIT in die Luft sprengen !


Ob die Akteure bei dieser Aktion 
nur das Schicksal der Verzweifelten
in den KZ’s und Erschießungslagern 
im Blickfeld hatten ...

Oder „nach der Bombe” selbst beim 
neu-verteilen des Kartenspiel’s- „Adels-
Deutschland
“ mitmischen mochten ... ?!


Wir werden es:
nicht annähern durchblicken.

„Warum“ hat sich:
Staufenberg an Hitlers Kartentisch 
nicht neben den Führer gestellt und 
sich mit ihm“ in die Luft gesprengt ? 


Schon damals sorgte er insbesondere 
in den Reihen des Heeres und unter 
den Verschwörern selbst für Empörung …

Dass der Attentäter den Tod von 
Kameraden bewusst einkalkulierte, 
aber selbst „mit heiler Haut“ davonkam.



Man hat ausgerechnet
dass in den neuneinhalb Monaten 
vom gescheiterten Attentat bis zur 
Kapitulation mehr Deutsche ihr 
Leben verloren, als in den knapp 
fünf Kriegsjahren zuvor.

Bringt vor allen „die“ in Erklärungsnot, 
welche Stauffenbergs Handeln am 

20. Juli 1944 zu einem Opfergang 
um der Ehre willen“ stilisieren wollen.

Wenn es ein Opfergang war, warum hat er 
dann die Wolfsschanze „um jeden Preis“ 
lebend verlassen wollen.

Anscheinend war nicht „die vordergründige“ 
Tötung Hitlers das Ziel, sondern der 
dadurch erst möglich werdende Umsturz.



Eventuell sahen jene:
selbstsüchtigen „Adels-Regenten
ihre alten Ein-Heirat „Seilschaft-Pfründe” 
dahinschwinden …

Wo Sie durch „geschickte Winkelzüge“ 

quer-durch alle Jahrhunderte, so ihre
Ländereien aufs rigoroseste eroberten. 

Weder eine lutherische Bewegung
oder eine „deutsche Revolution” von 
1848 oder die November-Revolution 
um 1918/19 konnte Sie …

Die im Hintergrund agierenden 

Dynastien, Bürokratien, Armeen und 
dessen unwahrscheinliche Reformierung 
des Ganzen, in irgend einer Epoche
ernsthaft gefährden.



Ob jetzt die breite Masse:
der Verdränger & Ignoranten
sich noch weiterhin „Erziehen” lässt ?  
80 Jahre nach Ausschwitz.


Klar, keiner will es mehr hören, 
zwei – drei Generationen DANACH !?

Aber „unterschwellig' Dummes” ist 
in vielen „NEUEN jungen/alten Köpfen
vererbt & bewahrt, noch wie zu ... … !

Unsere „mitlaufenden KIDS” übernehmen 
leichtfertig Hetze „gegen Fremdländische“,
die schon in der 3ten Generation HIER leben.

Wo SIE doch eigentlich wissen sollten, 
aus dem Schul-Unterricht”, wenn überhaupt,
weil „schlecht vermittelt” oder nicht zugehört …



Aufgemerkt: 
wo sich „die Kulturen“ vermischten
entstand „immer“ eine Hoch-Kultur ! 

Nicht nur die Ess-Kultur vom Asiaten,
Türken, Italiener nebenan.


Unsere Kultur-Wiegen und Staats-
Gebilde stammt im Großen & Ganzen 
von meist ANDEREN Kulturen ab. 



Was damals stattfand:
war eigentlich „der größte Vatermord“ 
germanischer Geschichtsschreibung.



Kinder‘s, lest nach über: 
Malteser-Ordensritter im gelobten Land.

Sie hatten „deren Kultur und medizinische
Errungen- Wissenschaften angenommen
” …


Als sie es Leid warenfür Barbaren aus 
dem eigenen Land
” kämpfen zu müssen.

In deren heimischen Burgen, Castle & Calais 
viele unheilbaren Krankheiten moderten.

Also bleiben SIE ostwärts, wo Sie waren 
und vermischten sich. Wurden sesshaft.



Auch umgekehrt geht das: 
Ihr Dünnbrettbohrer, im heutigen
gelobten LandD” !

Wie unseren geistigen Kleingärtner-Vorfahren, 
die das mit den Fremdländischen „auf ihre Art” 
von Hitlers Helfershelfern lösen ließen. 


Sich fremde Habe „habhaft“ aneigneten,
in Fronturlauben „Pakete schnürten“.

Alles was brauchbar „billigst aneigneten”. 

Den Daheimgebliebenen zentnerweise 
die Klau-Pakete“ postalisch zuspielten.

Das „Hab und Gut“ der Deportierten
und Ermordeten „für deutsche NS-Familien
günstig‘st bereitstellten. Alles ausräumten.



Jene Familien
später argumentierten: 
na, iich wooor dou gwiies ned dabei”, 
aber die teuren „nicht deportierten“ 
Gründerzeit-Möbel weiter-vererbten !



Ja, – sind WIR WIEDER unfähig:
den VerFÜHRERn Einhalt zu gebieten !


Dröhnt „EUCH MASSE” zu: 
mit ALLEM was der Geldbeutel hergibt,
nur der Konsum hält UNS zusammen.


Nichts habt IHR dazugelernt in 
eurem intoleranten Individualismus.

Europäer & mehr” wollt ihr bleiben ?
Teilen mit anderen



Provokant & objektiv gesehen:
nehmen WIR mal „die Jahrgänge“ 
der 20igern Jahrgänge bis End-50er,
des vorherigen Jahrhunderts.


ERSTERe, waren Kriegsteilnehmer
oder/
und größtenteils Mitläufer.

Standen als West-Kriegsverlierer 
15 Jahre danach“ besser da, als 
die vermeidlichen Siegermächte.



ZWEITERe, ihre 68’Demo-Kinder:
derer, die „den Wirtschaftsaufschwung“ 
erlebten und davon selbst mit schlechten 
Examicas „im CSU/SPD-Wohlstand“ sich
noch im Berufsleben profilieren konnten …



All‘ „diese Kriegsgewinnler“ beziehen:
oder bezogen „zum leicht Ersparten“, 
eine bonfortionöse Altersrente, die es 
ihnen ermöglichte „wenn sozial gewillt“… 

Meine
ökologische 78’er-Generation 
zu unterstützen, weil UNS der Infla-Euro
alle Lohn-Gehälter“ & „Arbeiter-Renten“ 
Brutal halbierte … damit große Teile

Der studierten Eliten „weiterhin“ 
im Optimierer-Wohlstand bräsig &
klimaleugnend
agieren können …



Damit jeder dahingehend: 
und geflissentlich bleibt, wo er 
gesellschaftlich hingehört.

Eben wie zu politchristlichen Zeiten, 
wo jene Denk & Machtstrukturen der 

„ewig gestrigen“ Wohlstandswahrer

Im „Wahl“-Verhalten immer noch an 
die 40%“ der Bevölkerung ausmacht.

Diese „MACHER machen” sich derzeit
gezielt das „mitlaufenden Herdentier
Wohlstands-Bürger zunutze ...



Zudem auch die sich:
profilierende & bereichernden 
Vorstands-Vorsitzenden
in vielen EU-Firmen.


Früher habt ihr EUCH für 
den finalen Krieg gerüstet. 


JETZT für Europa & Osten
WIR Export-Welt-„Führer” !

Lasst wieder MASSE(n) für Euch 
Fron-Arbeiten. Im Osten wie Westen. 
Volle Auftrags-Bücher & Gewinne

Millionen „beschönigte“ Arbeitslose
– FAST wie DAMALS. –



Wehe dem: 
der da Parallelen1929“ zieht … 
und … dann aufhorcht, warum 

in Thüringen “2019AFD & Co ... !? … 
all‘ die Abgehängten“ einsammelt.

Jetzt erst, nachdem EUer/unser 
Wirtschafts-Wunder „den Bach
runter‘ geht, da fangen WIR an 
etwas NACH-zu-DENKEN.

Über Mahnmale „zum Vorzeigen” 
und (ver)- schleppend-ignorierte

Zwangsarbeiter-Entschädigungen.


Jetzt, nach über 70-90 Jahren:
wo fast alle Überlebenden 
des natürlichen Todes” starben ...

NUR clevere Rechts-Anwälte 
ihren „Vor-TEIL” ab- berechneten.



Und da zeigt sich: 
eine klare Formel für den Wert 
des Menschen, denn wenn du 
zur falschen Zeit am falschen 
Ort geboren bist
, zählst du für 
das Weltgeschehen gar nichts.


Schämt EUCH !  Schämen WIR UNS !
Für all‘ die vielen „ignorierten Leichen“ 
in D-sprachigen Geschichts-Kellern.



Schluss-Wort: (
Martin Walser‘s)
jetzt sagen wir, dass es so und so 
gewesen sei,
obwohl wir damals, 
als es war
, nichts von dem wussten, 
was wir jetzt sagen
 
 

Autorkommentar:

Was jedoch den aktuellen Stand der Friedenskultur
auf dieser Welt anbelangt, haben eben die Religionen
einen gehörigen Anteil daran, dass dies nie gelingen kann.

Der Hass zwischen Gläubigen und Un- oder Andersgläubigen
wird von den jeweiligen politischen Systemen permanent angeheizt.

Und genau darin breitet sich diese braune Nazi-Soße aus.
Mit solch verheerenden Anschlägen hirnloser Attentäter.

Wir West-Kinder der 60er, die von dieser Adolf‘schen Keller-Leiche
unserer Nachkriegs-Eltern betroffen waren, haben mit großer Energie
versucht das Erbe abzuschütteln, weil wir dahingehend aktiv wurden.

Uns nicht nur für Juden und Jüdinnen, sondern auch für andere
Kulturkreise einsetzten. So sind es die Anderen, und es sind nicht wenige,
von der braunen Suppe von damals, obwohl sie diese Zeit nie erlebt haben,
so stigmatisiert, dass sie offen, wie in Halle, oder in Hinterzimmern
demagogische Züge betreiben.

Wir lernen nichts aus der Vergangenheit, weil der Mensch
ein Schizophrenie Wesen ist.

Auf der einen Seite nimmt er an Klimademos teil, auf der anderen
steigt der Anteil an großen schweren Autos, der Fleischkonsum,
der Flächenverbrauch. Dazwischen der Over-Tourismus.

Zwischen diesen extremen Positionen steht der Politiker, der es,
zumindest in unseren westlichen Demokratien, beiden Seiten recht machen,
oder wenn wieder gewählt werden will, um langfristig was zu erreichen.

So sind künftige Klima-Keller Leichen für unsere Kindes-Kinder vorprogrammiert.

Das deutsche Klimapaket, ist eine schallende Ohrfeigen, mit der Sie aufzeigen,
dass Sie erstens die Gewinninteressen von Konzernen über das Gemeinwohl
zukünftiger Generationen stellen und zweitens nicht verstanden haben,
welche Wucht hinter den Protesten der Demonstranten steckte.

Diese Koalition hat ein unausgegorenes und nutzlose Klimapaket beschlossen.

Enorme Geldmenge machen eine schlechte und wieder nicht durchdachte Idee
nicht besser, vor allem weil man wieder stark Rücksicht auf Lobby und Industrie
genommen hat. Es wurden keine mutigen und unpopulären Entscheidungen getroffen.

Was wäre gewesen, wenn man gesagt hätte, jetzt führen wir ein Tempolimit
auf Autobahnen ein, wandeln die Kfz-Steuer in eine CO 2-Steuer um und
führen die Maut für alle ein. Dann hätte jeder gleich gemerkt, wie ernst es
um unser Klima steht.

Oder eine Grundsicherung für alle DIE
in die Renten-Betrugsfalle getappt sind.

Die Zahl der Probleme wächst schneller,
als die politische Kompetenz zu ihrer Bewältigung.

Solange wir auf diese wachsende Zahl von Symptomen
je einzeln fixiert sind und dabei vergessen, nach tieferen
Ursachen zu suchen, wird diese Entwicklung sich nur
weiter verschärfen, und keiner darf sich wundern
wenn ein zunehmender Anteil der Bevölkerung verquer
denkt und dies im Wahlverhalten darlegt.

Egbert Schmitt
Egbert Schmitt, Anmerkung zur Geschichte

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Egbert Schmitt).
Der Beitrag wurde von Egbert Schmitt auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 08.11.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Hauskater Moritz erzählt selbst von Ernst Dr. Woll



In Märchen, in Fabeln, können Tiere sprechen. Was in dieser Weise in den 9 Kurzgeschichten ein Hauskater erzählt basiert auf vielen wahren Begebenheiten.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Gesellschaftskritisches" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Egbert Schmitt

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

… von „Indianern und Häuptlingen”_5ter Pfeil von Egbert Schmitt (Multi Kulti)
Ali von Claudia Lichtenwald (Gesellschaftskritisches)
Pilgertour I. von Rüdiger Nazar (Autobiografisches)