Katja Baumgärtner

Eine

Eine, die neu in den Englischkurs kam,

die sich zu jemanden setzte,

mit dem sie ins Buch schaute,

weil sie keines hatte.
Er war sehr freundlich zu ihr

und erklärte ihr etwas,

worüber die Schüler,

die hinter ihr saßen lachten.

Sie drehte sich um

und mochte ihr Lachen nicht.

Er gab ihr die Hausaufgaben,

die sie aufhatten, als sie danach verlangte.

Manchmal schaute sie ihn von der Seite

sehr genau und lange an.

Als er es bemerkte

und sich dann zu ihr wandte,

fragte sie, ob sie es dürfe,

und er gab ihr seine Zustimmung.

Sie redeten während der Stunden miteinander,

und er bemerkte,

wenn sie still war und nicht lachte.

Er roch an ihrem Pulli,

und sie hatte Angst,

einen unangenehmen Geruch, zuhaben.

Er stellte fest,

dass sie einen Rasierapparat brauchte,

und sie war darüber sehr verlegen.

Unter dem Tisch spielten sie mit den Füßen.

Der eine nahm den Fuß des anderen,

und sie schlenderten sie hin und her.

Sie fand es schön.

Einmal fiel der Unterricht aus.

Er unterhielt sich mit einer Gruppe von Mitschülern

in der Cafetaria.

Sie redete mit einem Mädchen,

das dann verschwand

und mit jemanden anderen sprach.

Sie saß nun alleine auf dem Tisch.

und er setzte sich zu ihr.

Darüber war sie sehr verlegen,

aber sie redete weiter.

Sie wusste aber nicht,

was sie mit ihm dauernd reden sollte.

 

 

 

 

Ein alter Klassenkamerad von ihr

sah die beiden und lachte.

Aber er redete weiter.

Er sah auf ihre Backen,

und sie hatte das Gefühl

als wolle er sie küssen.

Sie fühlte sich unwohl

Und stand auf mit der Begründung

sie müsse gehen.

Ganz verstört lief sie

ihrer Familie entgegen,

die sie abholen wollte.

Am nächsten Tag schaute er,

als sie an ihm vorbei ging,

verschämt auf den Boden.

Er setzte sich von ihr weg.

 

 

1993

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Katja Baumgärtner).
Der Beitrag wurde von Katja Baumgärtner auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 11.11.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Friedas Hunger - Erinnerungspassagen und Reflexionen von Gertrud Hug-Suhner



Was bedeutete es für ein Kind in den 1960er Jahren mit fünfeinhalb Jahren den Vater an der Folge eines Unfalles zu verlieren? Wie schaffte es seine Mutter – ohne Berufsausbildung und ohne Bezug von Sozialhilfe – vier kleine Kinder grosszuziehen? Wie prägend war der Verlust des Vaters für das Weiterleben der Familie, insbesondere für die Schreibende? Wie entwickelte sie sich zu der Frau, als die sie heute im Leben steht?

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Schule" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Katja Baumgärtner

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

LIsa von Katja Baumgärtner (Kinderträume)
Eine Episode aus dem Biologieunterricht von Christina Wolf (Schule)
Pinselohrschwein, oder des Rätsels Lösung von Martina Wiemers (Zwischenmenschliches)