Heinz-Walter Hoetter

Sieben Weisheiten zum Tage

 

 

 

Wer nicht will, findet auch immer einen Grund.
Wer aber will, der findet immer einen Weg.

 

Der Schlüssel zum Glück steckt in dir selbst.

 

Höre immer auf dein Herz, denn es ist verdammt klug.

 

Sein leben zu ändern reicht nicht.

Man muss das Ändern auch leben.

 

Die Stille spricht zu dir auch ohne Worte.

 

Sag' nicht: „Eines Tages.“

Fang' einfach mit Tag eins an.

 

Kein Horizont wir je erreicht werden.

 

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Heinz-Walter Hoetter).
Der Beitrag wurde von Heinz-Walter Hoetter auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 27.11.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Reise und andere Gedichte von Margot S. Baumann



Kommen Sie mit Margot S. Baumann auf eine Reise. Das Gepäck ist mit Gedichten aus der Werkstatt des Lebens gefüllt. Haltestationen sind Themen, die uns alle angehen: Beziehung, Liebe und Kindheit.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Weisheiten" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Heinz-Walter Hoetter

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Hazan, der Zauberlehrling von Heinz-Walter Hoetter (Mystery)
Blümchen und Bienen von Fritz Lenders (Weisheiten)
Anonym von Martina Wiemers (Einfach so zum Lesen und Nachdenken)