Marlene Remen

24 TÜRCHEN

Wolkenverhangen war der Himmel, nun schon den ganzen Tag.
Ein stürmischer Wind bog die kahlen Äste der Bäume in der
Strasse mit gewaltiger Macht und es regnete unaufhörlich.
Nein, heute ist es sehr ungemütlich, dachte Oma, die am Fenster
stand und auf Lisa wartete. Dann sah sie das Mädchen, welches
sich beeilte, ins Haus zu kommen.

"Hallo, Omi, ist das scheußlich draussen, ich bin ganz naß, ein
Regenschirm nutzt dir nichts, der geht ja fliegen bei dem Wind."
"Komm, sagte Omi, zieh ganz schnell die nassen Sachen aus,
ich hole dir meinen warmen Bademantel und stecke deine Sachen
in den Trockner. Dann sind sie nachher wieder trocken zum 
Anziehen. Aber nun trinkst du erstmal einen heißen Tee, damit du
mir nicht noch krank wirst, magst du ?"   "Ja, gerne, Omi, mir ist
kalt, aber dein Bademantel ist schön kuschelig, gleich wird mir
wieder warm."  Oma ging ins Bad zum Trockner und steckte alles 
hinein.  "Komm, wir machen es uns auf der Couch gemütlich, ich trinke
auch einen Tee, das tut gut.  Gleich kannst du das nächste Türchen
aufmachen, aber wir können auch noch etwas warten. "

Ja, gleich, Omi, hab meinen Tee bald aus und dann kucken wir zusammen.
Lisa nahm den Kalender und meinte :  "jetzt ist schon bald die Hälfte
der Türchen auf, wie schnell das geht. So, jetzt mach ich auf."


Das   11.   Türchen


"Och, lachte Omi, sind die aber niedlich, die beiden kleinen Katzen und
wie schön sie sich aneinder gekuschelt haben, das tuen sie gerne und schmusen."
"Ja, sagte Lisa, die sind süß, man möchte sie aus dem Kalender herausholen
und mit nach Hause nehmen, aber es ist ja nur ein Bild zum Ansehen."
"Du kannst dir aber vorstellen, wie es ist, sie auf dem Arm zu haben, nicht,
mein Schätzlein, das Schnurren ist so schön. Aber weißt du eigentlich, das Katzen
auch singen können ?  Ja, sie sind sehr musikalisch, denn Katzen brauchen viel Musik."
Lisa lachte und fragte : "Wie kommst du denn darauf, Omi, Katzen können singen ?"
"Ja, meinte Omi, das stimmt, ich hab eine Video-Kassette und da ist ein Animations-
Film drauf, der Film heißt Aristo -Cats, du kannst ihn dir mitnehmen und zu Hause
ankucken, dann siehst du, daß ich Recht habe."  "Eine Video-Kassette, haben wir denn
einen Video-Recorder, da muß ich Mama fragen, weiß gar nicht, wie das geht."

"Mama weiß das bestimmt und sie kennt den Film auch, er ist wirklich schön.
Ihr könnt ihn euch ja zusammen ansehen, macht bestimmt Spaß. So, ich gehe
mal kucken, ob deine Sachen schon trocken sind, wenn nicht, mußt du hierbleiben
bis Morgen, denn mit nassen Sachen laß ich dich nicht gehn."
Unterwegs zum Badezimmer sang Omi :  Katzen brauchen, Katzen brauchen,
Katzen brauchen wirklich viel Musik. "Du bist lustig, Omi, rief Lisa ihr hinterher,
aber das Singen war ansteckend und sie sang auch mit. "Alles trocken, sagte Oma,
kannst es wieder anziehn, prima. Ich hole die Kassette und  pack sie in eine kleine
Tasche, es regnet immer noch, sie soll ja nicht naß werden."
Es klingelte und Lisa wurde abgeholt und sie summte immer noch : "Katzen brauchen,
Katzen brauchen, Katzen brauchen wirklich viel Musik ".  Und Omi konnte sich vor
Lachen nicht mehr halten.




 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Marlene Remen).
Der Beitrag wurde von Marlene Remen auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 11.12.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Perlen der Seele von Anita Namer



Alles was uns ausmacht ist das, was wir in unser Leben mitgebracht haben und was wir in ihm erleben. Die Autorin schreibt über Gefühle, die uns im Leben so begegnen: Liebe, Freude, Trauer, Leid, lachen, weinen, hüpfen, springen, fühlen und lebendig sein. Sie möchte Impulse setzen, die die Seele berühren und zum Nachdenken anregen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Weihnachten" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Marlene Remen

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

SONNTAGSGESCHICHTEN 19 von Marlene Remen (Gedanken)
Ein ganz besonderer Weihnachtsbaumschmuck von Irene Beddies (Weihnachten)
Leben und Tod des Thomas von Wartenburg, I. Teil von Klaus-D. Heid (Unheimliche Geschichten)