Marlene Remen

24 TÜRCHEN

Nun war es leider doch so gekommen, wie Oma es befürchtet hatte.
Denn Lisas Schnupfen hatte sich zu einer heftigen Erkältung ausgebreitet.
Gestern rief ihre Tochter sie an und berichtete ihr dies und daß Lisa
sehr traurig war, nicht kommen zu können. Das konnte Oma ja verstehen
und sie meinte :  "Nein, sie muß nicht traurig sein, soll erst mal wieder ganz
gesund werden, die Türchen laufen uns nicht weg, sie können auch später noch
aufgemacht werden, die Gesundheit geht vor. "

"Wie sieht es auf der Arbeit aus, fragte Oma ihre Tochter, ist bestimmt viel
zu tun, zur Zeit ?"   "Ja, mein Muttchen, das ist wahr, die Leute kaufen wie
verrückt und nach den Feiertagen geht das gleiche Spiel wieder los, es ist schlimm."
" Heute wird nur noch Konsum betrieben und der Sinn von Weihnachten geht immer
mehr verloren, das ist sehr schade. "   "In der nächsten Woche habe ich einen Tag
frei, sagte ihre Tochter, da wollte ich dich fragen, kann ich dich dann gegen Mittag
abholen, weil ich dir gerne etwas zeigen möchte. Sag dir aber vorher Bescheid an
welchen Tag, was meinst du ?"

"Das klingt ja sehr geheimnisvoll, lachte Oma, aber ja, ich komme gerne mit, vielleicht
geht es Lisa bis dahin auch wieder besser."   "Ich soll dir von ihr sagen, die Türchen
können noch warten, will sie ja mit dir zusammen öffnen, darauf freut sie sich ."
"Ja, meinte Oma, so machen wir das und sie soll erst mal ihre Erkältung loswerden,
das ist das Wichtigste. Grüße sie ganz lieb von mir, ja und sag mir Bescheid, wann du
kommst."   "Ja, mein Muttchen, das mache ich und du paß gut auf dich auf, bis dann !"
Sie hatte aufgelegt und Oma fragte sich, was sie ihr wohl zeigen wollte, klang
Alles doch ein wenig geheimnisvoll. Na, sie ließ sich gerne überraschen und hatte nun etwas, 
worauf sie sich freuen konnte ??!!!





 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Marlene Remen).
Der Beitrag wurde von Marlene Remen auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 15.12.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Spuren am Horizont: Kleine Geschichten vom Meer von Hermann Schuh



Aus einem verlängerten Segelurlaub wurden 13 Jahre eines intensiven Lebens auf See und den unausbleiblichen Abenteuern auf den Weiten der Meere. Die „Kleinen Geschichten vom Meer“ sind keine Reiseberichte im üblichen Sinn, sie sind mit dem Wunsch geschrieben, ein paar Spuren am Horizont zu hinterlassen und so des Lesers Fernweh ein wenig zu lindern.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Weihnachten" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Marlene Remen

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Der Zauber der blauen Orchidee 6. Teil von Marlene Remen (Zauberhafte Geschichten)
… schöne BESCHERUNG !? von Egbert Schmitt (Weihnachten)
Alte bleiben länger jung von Norbert Wittke (Gedanken)