Heinz-Walter Hoetter

Ist Gott ein Mathematiker?

Was ist Mathematik?

Grob ausgedrückt ist Mathematik pure Logik. Sie ist eine sehr exakte Wissenschaft, in der es universelle Wahrheiten gibt. Was also einmal als richtig und wahr bewiesen worden ist, wird das auch immer bleiben.

Seit vor etwa 2500 Jahren der Satz des Pythagoras gefunden und bewiesen worden ist, hat sich seitdem nichts an seinem Wahrheitsgehalt geändert. - Leider (oder soll ich sagen Gott sei Dank?) ist es dem Menschen aufgrund seiner biologischen-geistigen Merkmale nicht möglich, immer und zu jeder Zeit "logisch" zu denken. Das können nur Computer.

Der Mensch denkt im besten Fall logisch (z. B. mathematische Begabungen) und in Wahrscheinlichkeiten, aber sehr oft auch intuitiv, wobei er sich nicht selten auf sein "Bauchgefühl" verlässt. Die meisten Menschen kommen damit eigentlich ganz gut durchs Leben. Ich auch, obwohl ich natürlich auch "logisch" denken kann, aber nicht in Form von reiner Mathematik, sondern ganz allgemein und praktisch, womit ich die Vernunft meine.

Wichtig ist dabei für mich, festzustellen, wie ich als Mensch das Wesen des Seins erkenne, z. B.: Alle Menschen sind sterblich, ja alles Lebendige unterliegt dem Tod.

In der Gegenwart halten wir uns nicht an die Regeln der Logik, da unser Leben sonst nicht "menschlich" wäre. Die Liebe z. B. hat wohl nichts mit der Logik oder gar etwas mit rationalem Denken zu tun und ist mit der Mathematik bestimmt nicht zu erklären. Liebe ist das Gefühl der Zuneigung, wofür es keine mathematischen Formeln gibt.

Ich habe schon oft darüber nachgedacht, ob Gott (der Geist der Schöpfung) ein Mathematiker ist, denn alles im Universum scheint exakt nach mathematischen Gesetzen abzulaufen bzw. zu funktionieren.

Es geht nämlich auch um die fundamentale Frage, ob die Mathematik reines Menschenwerk ist oder ob sie unabhängig und außerhalb vom menschlichen Geist existiert.

Die nächste Frage in diesem Zusammenhang ist auch sehr interessant. Wurden (oder werden) mathematische Erkenntnisse vielleicht nur erfunden oder gar entdeckt? Und was ich mich schon immer gefragt habe, ob eine außerirdische Intelligenz (abgesehen mal von den Symbolen) dieselbe Mathematik verwendet und sich beispielsweise der Fundamentalsatz der Algebra möglichweise auch in ihren Lehrbüchern befinden würde.


(c)Heinz-Walter Hoetter

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Heinz-Walter Hoetter).
Der Beitrag wurde von Heinz-Walter Hoetter auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 20.12.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Frei heraus - Meine Gedanken, Erlebnisse und Beobachtungen von Cornelia Hödtke



Die von der Autorin einfühlsam vorgetragenen Gedichte, die in Reimform verfasst sind, kommen von Herzen und gehen auch zu Herzen. Lassen Sie sich von ihnen berühren !

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Einfach so zum Lesen und Nachdenken" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Heinz-Walter Hoetter

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Das feminine Prachtstück von Heinz-Walter Hoetter (Sonstige)
Die Wichtigkeit des Kommas von Norbert Wittke (Einfach so zum Lesen und Nachdenken)
Pilgertour X. von Rüdiger Nazar (Abenteuer)