Heinz-Walter Hoetter

Weisheiten

 


 

Es gibt Menschen, die Fische fangen und es gibt welche, die nur das Wasser trüben.


 

Es gibt keine Zeit. Sie fließt auch nicht aus der Zukunft durch die Gegenwart in die Vergangenheit.

 

Die Leute von heute werden morgen die Leute von gestern sein.

 

Je näher man seinem Ende kommt, desto näher kommt man aber auch wieder seinem neuen Anfang.

 

Wir müssen sterben, um woanders wiedergeboren zu werden.

 

Die Spezies Mensch ist die schlimmste Bestie auf diesem Planeten.

 

Keiner hat mich gefragt, ob ich leben will - also sagt mir auch nicht, wie ich zu leben habe!

 

Bei jeder Entscheidung, die man trifft, sollte man auch die Alternative bedenken.

 

Wer nicht will, findet auch immer einen Grund.
Wer aber will, der findet auch immer einen Weg.

 

Der Schlüssel zum Glück steckt in dir selbst.

 

Höre immer auf dein Herz, denn es ist verdammt klug.

 

Kinder, die nichts dürfen, werden zu Erwachsenen, die nichts können.

 

Sein Leben zu ändern reicht nicht. Man muss das Ändern auch leben.


(c)Heinz-Walter Hoetter

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Heinz-Walter Hoetter).
Der Beitrag wurde von Heinz-Walter Hoetter auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 07.01.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Dämonen-Lady - Lust im Reich der Schatten von Doris E. M. Bulenda



Ich hatte nur mal ausprobieren wollen, ob so etwas funktioniert, so eine Beschwörung. Es war ein albernes Spiel gewesen. Dass daraus eine Bedrohung für mich werden sollte, mein ganzes Leben bald völlig Kopf stehen würde, wie hätte ich das ahnen können...? Der Dämon Aziz fährt nach einer geglückten Beschwörung in den Kopf der Protagonistin und bestimmt ab jetzt ihren Willen, enthemmt sie sexuell, lehrt sie Lust und höchste Leidenschaft, nötigt sie zum Beischlaf mit X-beliebigen - ob mit Männlein oder Weiblein. Er trainiert sie zur erotischen Kampfmaschine [...]

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Weisheiten" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Heinz-Walter Hoetter

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

1918 - Traum eines Soldaten von Heinz-Walter Hoetter (Sonstige)
… aus dem „PHYSIKalischen” Handschuhfach geplaudert von Egbert Schmitt (Weisheiten)
Die Traumfrau von Christiane Mielck-Retzdorff (Liebesgeschichten)