Heinz-Walter Hoetter

Weisheiten

 

 

 

Der Sinn des Lebens ist das Leben.

 

Jede Reise hat ein Ziel.

 

Es gibt keine Zeit. Deshalb habe ich auch keine.

 

Es gibt keine freie Berufswahl. Sie war und ist eine Illusion.

 

Aus Fehlern soll man nach Möglichkeit etwas lernen, damit wir sie nicht noch einmal machen müssen.

 

Wir alle sind nur auf der Durchreise.

 

Je leiser es wird, desto besser hört das Ohr.

 

Das Huhn ist das einzige Tier, das vor seiner Geburt und nach seinem Tod gegessen wird.

 

Ich bin gerade so intelligent, dass ich weiß, wie doof ich bin.

 

Wenn das Buch des Lebens eines Menschen voll geschrieben ist, holt es der Tod ab.

 

Wer andere Menschen glücklich machen kann, der muss selber glücklich sein.

 

Wer ein Glas Wasser trinkt, der sollte auch mal an die Quelle denken.

 

Nicht ans Ziel zu kommen ist genauso schlimm, wie über das Ziel hinaus zu schießen.

 

Wer eine reine Seele behalten will, der tue nichts böses.

 

Lieber einmal dumm fragen und ein Narr sein, als nicht fragen und für immer ein Narr bleiben.

 

Wer hat, dem kann auch genommen werden.

 

Es macht keinen Sinn, auf einem Friedhof der reichste Mann zu sein.

 

Der Charakter eines Menschen ist auch sein Schicksal.

 

Wer der Herde hinterher läuft, sieht nur Arschlöcher.

 

Auch über sein eigenes Schicksal nachdenken zu können gehört zum eigenen Schicksal.

 

Lebe dein Leben und nicht das System!

 

Wer seinen Beruf wirklich liebt, der arbeitet nicht wirklich.

 

Wir wissen nicht, woher wir kommen.

Wir wissen nicht, warum wir hier sind.

Wir wissen nicht, wohin wir gehen.

Genau genommen wissen wir gar nichts.

 

Leben ist so einfach, aber keiner kann es.

 

Schräge Vögel gibt es viele, aber keiner kann fliegen.

 

Auch in einem Diener lebt der Wille des Herrn.

 

Wer nichts trinkt, der bekommt bald den Durst zu spüren.

 

Wer lebt, der ist immer in Gefahr.

 

Wer im Leben wirklich glücklich sein will, der achte auf das Kleine.

 

Das Leben ist eine Krankheit mit Todesfolge.

 

Die Erde ist die Wiege der Menschheit. Das Universum der Kindergarten.

 

Man wird zu dem, was man tut oder auch unterlässt.

 

Ein Denker kann nicht gedankenlos sein.

 

Ein sinnvolles Leben fragt nicht danach, was das Leben für einen Sinn hat.

 

 

(c)Heinz-Walter Hoetter

 

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Heinz-Walter Hoetter).
Der Beitrag wurde von Heinz-Walter Hoetter auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 16.01.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Ich lasse Töne für dich klingen von Sabine Fenner



Gedichte und Sprüche,
die das Leben schrieb


Ich brauche dich
Nur einmal wünsche ich mich zu dir,
ja, nur einmal will ich dir begegnen,
nur einmal brauche ich dich ganz für mich,
gehe mir entgegen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Weisheiten" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Heinz-Walter Hoetter

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Jessica von Heinz-Walter Hoetter (Romantisches)
Blümchen und Bienen von Fritz Lenders (Weisheiten)
Ein Morgen, wie fast jeder andere von Monika Hoesch (Impressionen)