Katja Baumgärtner

Eine Geschichte von Baden-Baden

Es gab irgendwo in Baden-Baden ein großes Call-Center, in dem Telefonisten tagein, tagaus mit fremden Menschen sprachen. Sie informierten und redeten auch mal so. Mal dies, mal das. „Wie geht es dir?“

Mir geht es gut... eigentlich...“, sprach Katrin.

„Aber ?“ antwortete der Telefonist Martin.

„Aber was?“ fragte die junge Frau am anderen Ende.

„Aber warum eigentlich?“

„Eigentlich weil - Naja . Mir geht es gut, kann man auf verschiedenen Ebenen meinen. Ich meine mir geht es gesundheitlich gut, in beruflicher Hinsicht muss es mir nicht so gehen zum Beispiel...“

„Ah, ich weiß, was du meinst, dir geht es also auf einer bestimmten Art und Weise gut und auf einer anderen Art und Weise schlecht! Willst du mir sagen was dich bedrückt?“

„Nee ... Naja....“ Aufgehängt.

 

Am nächsten Tag.

„Ich bin`s wieder!“, meldete sich Katrin.

Ich hör`s!“, erwiderte Martin.

„Du bist nett!“ lachte Katrin.
“Ja, aber was hast du denn auf dem Herzen? Erzähl doch mal!“
“ Ich will nicht darüber reden!“
“Warum?“ hackte Martin nach.

„Reden wir über etwas anderes!“ bettelte Katrin und so führten sie Smalltalk.

Bla,bla ,bla... Belangloses Zeug… Und dann bin ich hingefallen und alle haben gelacht...“

„Mich lässt einfach das Gefühl nicht los, dass mit dir irgend etwas nicht in Ordnung ist! Möchtest du mir nun endlich erzählen, was du für Sorgen hast, damit ich mir keine machen muss?“

„Ich habe mich in dich verliebt!“, wich Katrin aus.

„Ich mich auch in dich!“; erwiderte Martin sanft. Wie gibt es so was, dass wir uns ineinander verliebt haben, obwohl wir uns noch nicht einmal gesehen haben?“

„Kommt vor!“; strahlte Katrin.

„Wollen wir uns treffen?“

„Ja, gerne, aber... Ich kann nicht...“

„Warum?“, fragte Martin. „Wir mögen uns doch!“

„ Ich habe angerufen, weil ich vergessen möchte.“, sagte Katrin bedrückt. „Ich wusste nicht, dass du mir so angenehm werden könntest.“

„Mir geht es in seelischer Hinsicht nicht gut!“ Katrin zögerte.

„Sag mir was du hast! Ich bin für dich da!“

Ich...Ich... ich... Männer sind mein Problem. Es läuft zwischen uns nichts ab! Keinen Kuss - nichts. Wir schlafen nie miteinander. Ich habe deswegen jeden Mann bis jetzt verloren. Mein Gefühl ist so stark und trotzdem küssen wir uns nicht einmal. So war es erst kürzlich. Ich habe jetzt Angst davor. Als ich schon mit jemanden zusammen gesessen habe und wir uns küssten, war alles so schrecklich tot in mir. Ich könnte verrückt werden. Das bedrückt mich so!“ und Katrin hängte schnell ein. Martin konnte nicht einmal etwas erwidern. Er hörte nie wieder von Katrin.

 

Es gab in Baden-Baden irgendwo einmal ein großes Call-Center, da telefonierte man tagein, tagaus. Die Telefonisten informierten und redeten auch einfach mal so. Mal dies, mal das. „Wie geht es dir?“, fragte Martin.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Katja Baumgärtner).
Der Beitrag wurde von Katja Baumgärtner auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 27.01.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Trug und Wahrhaftigkeit: Eine Liebesgeschichte von Christiane Mielck-Retzdorff



Zum wiederholten Mal muss sich die Gymnasiastin Lisa-Marie in einer neuen Schule zurechtfinden. Dabei fällt sie allein durch ihre bescheidene Kleidung und Zurückhaltung auf. Schon bei der ersten Begegnung fühlt sie sich zu ihrem jungen, attraktiven Lehrer, Hendrik von Auental, der einem alten Adelsgeschlecht entstammt, hingezogen. Aber das geht nicht ihr allein so.
Die junge Frau muss gegen Ablehnung und Misstrauen kämpfen. Doch auch der Lehrer sieht sich plötzlich einer bösartigen Anschuldigung ausgesetzt. Trotzdem kommt es zwischen beiden zu einer zarten Annäherung. Dann treibt ein Schicksalsschlag den Mann zurück auf das elterliche Gut, wo ihn nicht nur neue Aufgaben erwarten sondern auch Familientraditionen, die ihn in Ketten legen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Alltag" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Katja Baumgärtner

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Liebe ist... von Katja Baumgärtner (Lebensgeschichten & Schicksale)
Die Fliege von Helmut Wendelken (Alltag)
Einsam im alten Haus von Ingrid Drewing (Besinnliches)