Wilhelm Westerkamp

Coronavirus: Zweiter Todesfall im Kreis Heinsberg

In der Kleinstadt Heinsberg bei Aachen, konnte sich der neuartige Coronavirus verhältnismäßig schnell in der Bevölkerung verbreiten, als es sonst in irgendeiner Stadt oder in einem Ort in Nordrhein-Westfalen bisher vorgekommen ist.
Der Heinsberger Landrat Pusch, der u.a. die Bevölkerung im Rhein-Erft-Kreis  über den Coronavirus aufklären musste, gilt als umtriebig, jedoch auch als umstritten in der Sache. So musste der Landrat aufgrund des steilen Anstiegs von Coronainfizierten im Raum Heinsberg etwa 1000 Bürgerinnen in häusliche Quarantäne schicken, um sie dort vorübergehend zu isolieren, damit nicht noch weitere Bürger in Heinsberg, mit dem Virus angesteckt werden konnten. 
In einem Video, das momentan im Netz kursiert, wetterte der Landrat jedoch dagegen, das die Heinsberger bezüglich des Virus überregional stigmatisiert  würden und es irrationale Ängste bei den Heinsberger Bürgern schürt. Dass ein Landrat einer Kleinstadt wie Heinsberg, einen derartigen Rundumschlag in die Öffentlichkeit transportiert, ist in diesem Kontext schon bemerkenswert, hat der Landrat hier aber Courage gezeigt und den Menschen vor den Bildschirmen, einmal unmissverständlich „den Kopf gewaschen“.
So ist jedoch mittlerweile ein zweiter Todesfall durch den Coronavirus im Kreis Heinsberg gemeldet worden, zu der es aber momentan keine näheren Angaben gibt. Somit ist es dringend geboten, den Focus der Berichterstattung weiterhin auf den Coronavirus zu richten, denn das Virus breitet sich in der Bundesrepublik täglich und kontinuierlich aus (so ist die Lage im Kreis Heinsberg als kritisch zu rubrizieren), so dass ein Wegschauen diesbezüglich, jedoch grob fahrlässig wäre und dem todbringendem Virus, folglich mit schnöder Ignoranz entgegengetreten würde.
Aber auch die Überpräsenz der Medien bezüglich des Virus, hat möglicherweise ihren Anteil daran, das die Panik in der Bevölkerung stetig wächst, als das sie beruhigend auf sie wirken würde. Da die Massenmedien in sehr kurzen Zeitabständen über den Virus berichten, werden diese als sogenannte „News“ dem Konsumenten gegenüber dargeboten. Und weil die Zeitspanne also von einem Bericht zum nächsten, sehr kurz ist, gibt es auch nicht viel Neues bezüglich des Virus zu berichten. So sind diese Nachrichten für die Medien aber schlechthin Nachrichten, mit denen sie ihr Geld verdienen. Und mit schlechten Nachrichten (wie mit dem Virus), erzielen die Massenmedien folglich eine höhere Auflage und haben damit mehr Rendite, als sie es mit guten Nachrichten wohl jemals erzielen könnten.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Wilhelm Westerkamp).
Der Beitrag wurde von Wilhelm Westerkamp auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 09.03.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

halbwertzeit der liebe von Ditar Kalaja



In meinen Gedichten, schreibe ich mir meine eigene Realität, meine Träume auch wenn sie oft surreal, meistens abstakt wirken. Schreiben bedingt auch meine Sprache, meine Denkmechanismen mein Gefühl für das Jetzt der Zeit.

Ich vernehme mich selbst, ich höre tief in mich rein, bin bei mir, hier und jetzt. Die Sprache ist dabei meine Helfershelferin und Komplizin, wenn es darum geht, mir die Wirklichkeit vom Leib zu halten. Wenn ich mein erzähltes Ich beschreibe, beeinflusse, beschneide, möchte ich begreifen, wissen, welche Ursachen Einflüsse bestimmte Dinge und Menschen auf mein Inneres auf meine Handlung nehmen, wie sie sich integrieren bzw. verworfen werden um mich dennoch im Gleichgewicht halten können.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Corona / Coronavirus (SARS-CoV-2)" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Wilhelm Westerkamp

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Schreie am Meer von Wilhelm Westerkamp (Trauriges / Verzweiflung)
ICH STELLE MIR VOR..... von Christine Wolny (Trauriges / Verzweiflung)