Ingrid Baumgart-Fütterer

Ein cooler Tag - Erfahrungsbericht eines Jugendlichen

Der gestrige Tag war für mich ein affengeiler Brutzler. Nachdem ich im Asitoaster erst mal ordentlich verschnaufte, ging ich in die nächste Kneipe, um mir einen Kolben einzubauen. Dort angekommen, drehte ich zuallererst meinen Muckomat auf volle Pulle.
Die megahip Punkmusik war echt groovy. Boey! Eine Schnecke kam auf meinen Tisch zu und begann zu pogen, was das Zeug hielt.
Ich konnte nicht anders, als aufzustehen und mir ihr zu dancen. Es war echt alles oky-doky, bis ein Teletubbyzurückwinker auf mich zuwankte, mir zuzwinkerte und nicht von meiner Seite wich. Da hatte ich wirklich null Bock drauf. Also machte ich mich aus dem Staub, doch sie heftete sich an meine Fersen. Die war doch zu dumm für aus,m Bus zu gucken und ausgerechnet die wollte mir auf Teufel komm raus nen Bus ins Ohr basteln. "Du hast wohl Rost an der Gabel?" warf ich ihr an den Kopf. "Schleich dich, lass mich in Ruhe." Plötzlich regten mich sogar die herumlungernden Kniebeißer auf. Doch dann sagte ich mir: "Raff dich. Mach nicht auf Patient. Tauche lieber für ne Weile im Murmelschuppen unter, dann springt die bestimmt in den Teich und du bist sie los".
Gesagt, getan. Von weitem sah ich, wie mir die Tussie den Effenberg-Finger zeigte. Die konnte einfach nicht schnallen, dass ich sie alles andere als zum Anbaggern fand. Der musste ich knallhart zeigen, wo es langgeht. Korrega!
Die kapierte jetzt wohl, dass sie so mit einem Alpaka oder Balkonraucher umspringen kann, aber nicht mit mir.
Als die Luft rein war, ging ich in die Kneipe zurück. Dort musste ich erst mal dringend einen Bob in die Bahn werfen. Dann bestellte ich eine Asischale. Als ich mit großem Appetit zu mampfen begann, hörte ich wie am Nebentisch ein Alkasülzer mit dem Kellner herummotzte. Ohne Blöd, der Penner wollte keine Kohle zahlen. Er torkelte auf den Kellner zu, stolperte über die eigenen Füße, fiel hin, reiherte und dönerte ab wie ein Weltmeister. Die Show, die er abzog, nutze ich um ohne zu blechen abzuhauen.
Funky! Wie es der Zufall wollte, begegnete mir auf der Straße mein Sugar Baby, das ich wegen der unterbelichteten Kneipen-Tussie fluchtartig verlassen musste. Zwischen uns funkte es noch stärker als vorher. Ich war von ihr echt angetörnt.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Ingrid Baumgart-Fütterer).
Der Beitrag wurde von Ingrid Baumgart-Fütterer auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 12.03.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Wie ein Blitz aus heiterem Himmel von Nina Mallée



Epilepsie – was ist das eigentlich? Gute Frage... denn wie ich immer wieder mit Entsetzen feststellen musste, wussten selbst ein Großteil der von mir und anderen Betroffenen konsultierten Neurologen keine vernünftige Antwort darauf, geschweige denn Allgemeinmediziner jedweder Art und erst recht nicht Otto – Normalverbraucher. Völlig außer Frage steht, dass Epilepsien oft mit geistigen Behinderungen einhergehen, was aber nicht heißt, dass das eine mit dem anderen gleichzusetzen ist. Dieses Buch soll deshalb auch nicht als medizinisches Handbuch dienen, sondern lediglich als ein Beweismittel, dass es auch anders geht, wenn man nur will oder allenfalls eine Art Gebrauchsanleitung für den Umgang mit solchen und ähnlichen Problemen. Es sind, wenn man so will, Geschichten aus dem wahren Leben, die ich hier beschreibe und Konfliktsituationen, für deren Bewältigung sich mal eine mehr, mal eine weniger elegante Lösung findet.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Wie das Leben so spielt" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Ingrid Baumgart-Fütterer

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Ein ganz normaler Unterrichtstag? von Ingrid Baumgart-Fütterer (Schule)
Der Rosenstrauß von Uwe Walter (Wie das Leben so spielt)
Das Meisenpaar KG von Heino Suess (Liebesgeschichten)