Wolfgang Scholmanns

Kein Tabu - Kein Muss

Manchmal erinnere ich mich noch an die Zeit, wo ich mich von starren Hierarchien, Glaubenssätzen und Redewendungen habe leiten lassen. Doch was suggerierten sie? Ohnmacht, völlige Ohnmacht, bis zum Stillstand meines Selbst.
Warum hielt ich fest an diesen nur scheinbar sicheren alten Werten? Es war wohl die Angst, durch Infragestellung einer alten Ordnung, Halt und Orientierung zu verlieren!
Halt und Orientierung? Diese vorgespielten Momente, ich hatte die Schnauze voll davon. Ein neues Auto, eine neue Uhr - materielle Dinge die keine Erfüllung brachten.
Etwas Grundlegendes musste sich in meinem Leben ändern. Ich wollte der Entwicklung nicht mehr nachhinken, wollte ihr im Geist voraus sein. Kein Tabu, kein inneres Muss sollte es mehr für mich geben. Fort mit den alten Gedankenmustern und die innere Tendenz zur Unterwerfung durchbrechen.
Der anfangs doch schwierige Weg, sich vom Müssen zum Wollen zu wenden, ich ging ihn schon bald mit Freude. Ich erkannte schnell, dass die Grenzen in meinem Kopf verschwanden und ich mich immer mehr aus dieser Opferrolle befreite.
Anders als bisher suchte ich mit Kreativität nach neuen Lösungsmöglichkeiten und erkannte schon bald, dass dieser lang unbeschrittene Weg auf mich gewartet hatte.

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Wolfgang Scholmanns).
Der Beitrag wurde von Wolfgang Scholmanns auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 16.03.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Wolfgang Scholmanns:

cover

Lyrik und Gedankenwege. Gedichte und Kurzgeschichten von Wolfgang Scholmanns



Vielleicht machst du hier eine kleine Rast,
lieber Leser. Mag sein, du findest dich
im einen oder anderen der Worte wieder,
begegnen dir in den Geschichten und
Gedichten eigene Erinnerungen,
Begegnungen, Gefühle und Gedanken
eines oft tief in sich Versunkenen.
Das würde mich freuen,
wäre mir mehr als Lohn genug."

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Autobiografisches" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Wolfgang Scholmanns

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Apport von Wolfgang Scholmanns (Tiergeschichten)
Sachen gibt `s........ von Helmut Wendelken (Autobiografisches)
Heut ist mein Tag von Martina Wiemers (Einfach so zum Lesen und Nachdenken)