Bernd Köhnhak

VERZAUBERT

Es war ein böser, alter Zauberer, der die zwei Zwerge "Hans und Greta" geraubt hatte. Morgens verließ der Zauberer die Höhle und kam abends zurück. In der Zwischenzeit waren die Zwerge in der Höhle eingesperrt. Da sahen sich die Zwerge das Zauberbuch an und prägten sich die Formeln zum Zaubern ein. Die Zwerge sagten sich: "Nicht nur der Zauberer kann zaubern, sondern wir können es auch." Mit den nötigen Formeln dazu.
Eines Morgens war der Zauberer nachlässig, verschloss die Tür nicht so exakt, woraus die Zwerge die Flucht ergriffen.
Die Zwergen Kinder "Hans und Greta" nahmen in diesen Moment all ihren Mut zusammen und ergriffen die Flucht. Hu ... die Zwerge schrien vor Freude. "ENDLICH FREI."
Wie der Zauberer nach Hause kam, merkte der Zauberer, dass die Zwergen Kinder ausgebrochen waren. Der Zauberer sah in seinem Zauberbuch nach, wo sich die Zwerge aufhielten. Da entdeckte der Zauberer "Hans und Greta". Wutentbrannt verließ der Zauberer die Höhle. ER schimpfte mit sich selbst: "Ihr Zwergen Kinder "Hans und Greta", könnt jetzt etwas erleben, wenn der Zauberer euch eingefangen hat." Wie die Zwerge in Sichtweise waren, verwandelten sich die Zwerge in Hasen und die Landschaft veränderte sich auch. Die Hasen machten einen Haken und weg waren sie.
Die Hasen liefen über Feld und Wiesen, kamen an Büschen und Gezweigen vorbei. Da kam der Fuchs an und machte Jagd auf die Hasen. Der Zauberer hatte sich vorher in einen Fuchs verwandelt. Damit die Hasen den Zauberer nicht erkennen konnten.
Wie die zwei Hasen das erkannten, dass der Fuchs hinter ihnen her war, verwandelten sich die Hasen in zwei Frösche. Diese zwei Frösche sprangen ins Wasser, damit der Zauberer sie nicht erwischen kann.
Am Fluss machten gerade die hübsche Prinzessin Fredericke mit ihrer Freundin Frauke einen schönen Spaziergang. Die beiden jungen Damen spielten mit sich und fanden die zwei Frösche. Aus Jux heraus küsste Fredericke den einen Frosch. Der Frosch verwandelte sich in einen Prinzen. Da küsste Frauke den zweiten Frosch und aus dem zweiten Frosch entwickelte sich eine Prinzessin. Wenn sie nicht gestorben sind, leben sie noch heute unter uns.
-ENDE-

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Bernd Köhnhak).
Der Beitrag wurde von Bernd Köhnhak auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 17.03.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Eiskalt erwischt. Hinterhältige Kurzgeschichten von Stefan Hein



Nervenkitzel, überraschende Wendungen und eine anständige Prise schwarzer Humor sind charakteristisch für die vierzehn spannenden Kurzgeschichten in diesem Buch. Ob Krimi, unheimliche Erzählung oder bissige Satire: Nie entwickeln sich die Dinge so wie erwartet. Überall lauern bitterböse Pointen – und erwischen den Leser eiskalt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Sonstige" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Bernd Köhnhak

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Omas Pflaumenkuchen von Heideli . (Sonstige)
Kolossale Kolosse von Norbert Wittke (Impressionen)