Bodo Mario Woltiri

Straßenfeger

18. März 2020

Straßenfeger, so nannte man in den 70er Jahren Fernsehfilme, die ein Millionenpublikum gebannt an den Bildschirmen (welch ein schönes Wort im Vergleich zu Flatscreenmonitor!) verfolgte. Die Straßen blieben unterdessen wie leergefegt. Heute ist es ein Krimi namens COVID-19, die Straßen entvölkert. Gestern liefen im Fernsehen gespenstische Bilder, die leere Innenstädte in Spanien und Italien zeigten. Einzige Ausnahme war ein Rom ein alter Mann in weißer Kutte, der eine Kirche betrat, um ein stilles Gebet zu halten für die Geplagten dieser Welt und seiner Stadt: der Papst. Sein „nom de guerre“ ist ja Pontifex Maximus. Der große Brückenbauer wäre jetzt besonders gefragt, denke ich: Jemand, der die Menschen verbindet. Das tut der Virus übrigens auch: Forscher aus aller Welt arbeiten fieber(!)haft zusammen, um einen Impfstoff zu entwickeln. In Spanien stehen die Spanier jeden Abend auf ihren Balkonen, um mit lautem Beifall und Jubel dem medizinischen Personal zu danken, das rund um die Uhr arbeitet. Hand in Hand mit den Taxifahrern, die für den Transport von Coronapatienten einen kostenlosen Schichtdienst organisiert haben. Kulturelle Unterschiede zwischen den europäischen Ländern werden aber auch sichtbar: Während in Frankreich Rotweinmangel herrscht, reicht in Deutschland das Toilettenpapier nicht aus. Doch dieser Notstand bedeutet noch nicht, dass wir am Arsch sind.

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Bodo Mario Woltiri).
Der Beitrag wurde von Bodo Mario Woltiri auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 14.04.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Augenblicksbetrachtungen von Andreas Reunnes



29 Geschichten in wenigen Zeilen zusammenzufassen, ist schlicht unmöglich. Keine Geschichte ist wie die andere, jede hat ihre eigenen Motive, Spannungsbögen und Handlungsstränge. Dieses breite Spektrum verschiedenster Themen macht auch den besonderen Reiz der vorliegenden Sammlung aus.

Um sich selbst ein Urteil zu bilden, klicken Sie einfach auf das Buchcover und sie gelangen zu einer Leseprobe – oder gehen Sie gleich auf die Homepage:
www. Augenblicksbetrachtungen.de

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Corona / Coronavirus (SARS-CoV-2)" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Bodo Mario Woltiri

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Der Volksvertreter von Bodo Mario Woltiri (Einfach so zum Lesen und Nachdenken)
Der Reiher und der Goldfisch von Margit Farwig (Tiergeschichten)