Monika Jarju

Kreuzfahrt

Erinnerst du dich, sage ich, umhüllt von einer wärmenden Wolldecke, damals auf dem Mittelmeer, liegend an Deck, dem Schiff voraus flatterten kreischend Möwen, blau der Horizont, glitzernde Gischt und über uns diese Vogelwesen, himmlisch weiß und schön. Vermutlich fing ich an das Leben zu verstehen. Und diese beiden alten Möwen über uns, als du ihnen den Kopf zudrehtest, schwirrten ihre Flügel schwerfällig hoch. Sie trugen bequeme weiße Lederschuhe mit dicken rutschfesten Sohlen und schnatterten unentwegt. Bei ihrem Anblick lachten wir uns halb kaputt. Ich versuchte zu erhaschen, was sie erzählten. Gerade noch hörte ich, sie würden nicht mehr lange fliegen können und fürchteten sich vor dem Absturz. Auf einmal sah ich, wie dein Gesicht zerrann, während ich mit dir sprach, löste es sich auf. Ich erschrak. Wir würden nicht mehr zusammen an Land gehen. Dann löste sich auch der Traum auf.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Monika Jarju).
Der Beitrag wurde von Monika Jarju auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 20.04.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Deutschland mittendrin von Petra Mönter



Eine vierköpfige, völlig normale Familie wird von Hartz IV getroffen, was zur Folge hat, dass die beiden Eltern gezwungen werden, ihre Stellung in der Gemeinschaft und der Gesellschaft neu zu bedenken und neu zu bewerten. Die Ergebnisse dieser Bewusstwerdung drohen die Familie zu zerstören, letztlich aber schweißen sie das Gefüge mehr zusammen als vorher. Und einer der unsicheren Veränderungsversuche sorgt sogar dafür, dass jenseits des für die Protagonisten bisher Vorstellbaren sich ein neuer Horizont öffnet.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Skurriles" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Monika Jarju

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Samstagabend von Monika Jarju (Surrealismus)
Das Geständnis eines reuigen Verkehrssünders von Heideli . (Skurriles)
7 Punkte, warum Sie als Mann NIEMALS ... von Helena Ugrenovic (Humor)