Maik Tippner

Missverständnis

Das Gehirn baut die Persönlichkeit in die Realität, der Welt hinein und sowohl das Gehirn wie auch dad ganze Selbst, der Persönlichkeit ist Teil derselben einen Realität. Somit kann es sein, ich entdecke in einem anderen Menschen oder auch in mir die ganze Welt. Hinzu kommt noch, dass es sich hierbei um ein offenes System handelt, bei dem jede Option, der Veränderung möglich ist.
         Die Algorithmen, der Computertechnologie allerdings sind nicht offen, sie entspringen der Mathematik, die zwar unvollständig und damit umendlich ist, aber geschlossen. Somit kommt es unweigerlich, bei der Interaktion zwischen Mensch und Maschine zu Missverständnisen. 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Maik Tippner).
Der Beitrag wurde von Maik Tippner auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 09.05.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Sinfonie von Brigitta Firmenich



Der Gedichtband Sinfonie drückt Höhen und Tiefen der Gefühle aus. Es geht um das Leben an sich, um Liebe und Leid, Vertrauen und Schmerz, Leben und Tod. Es sind zumeist besinnliche Texte, in denen man sich sicherlich wiederfinden kann.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Weisheiten" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Maik Tippner

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Das Buch des Lebens von Maik Tippner (Wie das Leben so spielt)
… aus dem „PHYSIKalischen” Handschuhfach geplaudert von Egbert Schmitt (Weisheiten)
Das Treffen ohne Verabredung von Karl-Heinz Fricke (Autobiografisches)