Wolfgang Scholmanns

Oma Dorfhexe Teil 1 Die erste Begegnung

Teil 1 - Die erste Begegnung

 

Vor vielen Jahren lebte in einem kleinen Dorf am Niederrhein eine alte Frau. Die Kinder bezeichneten sie oft als Hexe, weil sie so eine lange Nase hatte. Außerdem sammelte sie Kräuter und Beeren, stellte irgendwelche Zaubersäfte daraus her und soll auch schon dabei beobachtet worden sein, Gespräche mit Tieren geführt zu haben. Sie wohnte in einer kleinen Blockhütte unweit des großen Flusses. Die kleinen Fensterchen ihres Häuschens waren mit bunt leuchtenden Gardinen geschmückt und auf den schmalen Fensterbänken standen wunderschöne Blumen.

Der Garten vor ihrer Hütte war schon einen Moment der Aufmerksamkeit wert, denn sie verbrachte jeden Tag ein paar Stunden damit, die Beete mit den verschiedensten Kräutern, Blumen und Gemüsearten in einem einwandfreien Zustand zu halten. An einer Leine, die an einem schattigen Plätzchen aufgespannt war, hingen in großen Zöpfen auf Fäden aufgereihte Pilze. Die hatte sie dort zum Trocknen aufgehängt, denn wenn durch diese langsame Trocknung den Pilzen die Feuchtigkeit entzogen wird, sind sie wesentlich länger haltbar und können dann auch in den Monaten, wo ein Pilzwachstum gänzlich ausbleibt, den Geschmack der unterschiedlichsten Gerichte verfeinern. An einer anderen Leine hingen die verschiedensten Kräuterarten. Auch diese hatte sie hier zum Trocknen aufgehängt, um in den Wintermonaten nicht auf ihr würziges Aroma verzichten zu müssen.

Eines Tages um die Mittagszeit, die alte Dame machte gerade ein Nickerchen auf der Holzbank vor ihrer Haustüre, wurde sie plötzlich durch ein Kichern geweckt. Als sie die Augen aufschlug, sah sie vor sich einen Jungen und ein Mädchen stehen, von denen der Knabe vielleicht zwölf und das Mädel vielleicht zehn Jahre alt sein mochten. Der Junge trug eine kurze Lederhose und ein kariertes Hemd. Seine blonden Haare waren recht kurz geschnitten, und auf seiner Nase glänzten ein paar Sommersprossen, die seinem Gesicht ein lustiges Aussehen gaben. Das Mädel trug ein hellblaues Kleidchen, auf dessen Träger bunte Schmetterlinge gestickt waren. Auch sie hatte blonde Haare, die zu einem Pferdeschwanz zusammengebunden, weit über die Schultern hinaus, bis zur Mitte ihres Rückens reichten.

„Na, wer seid ihr denn und was führt euch zu mir?“ fragte die alte Dame die beiden Kinder.

„Ich heiße Frank und dass hier ist meine Schwester Anna“, antwortete der Junge. „Wir sind erst vor kurzer Zeit hier her gezogen und wollen uns heute mal den Rhein ansehen. Da wir ja jetzt Ferien haben, bleibt uns viel Zeit, die Gegend unserer neuen Heimat zu erforschen. Bei Ihnen sind wir gelandet, weil uns so ein seltsamer Geruch hierher führte.“

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Wolfgang Scholmanns).
Der Beitrag wurde von Wolfgang Scholmanns auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 12.05.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Wolfgang Scholmanns:

cover

Oma Dorfhexe - Eine kleine Geschichte vom Niederrhein von Wolfgang Scholmanns



Anna und Frank ziehen mit ihren Eltern in ein kleines Dorf am Niederrhein, wo sie die alte Dame kennen lernen, die die Dorfkinder oftmals mit dem Namen "Oma Dorfhexe" betiteln.

Bei ihr lernen sie, wie man mit Reusen fischt und die Fische räuchert, sie gehen mit ihr Pilze sammeln und lernen sogar, wie man mit Heilkräutern umgeht.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Kinder- und Jugendliteratur" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Wolfgang Scholmanns

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Unterhaltung in der Natur von Wolfgang Scholmanns (Einfach so zum Lesen und Nachdenken)
Pinkes von Lara Otho (Kinder- und Jugendliteratur)
Wahre Werbung von Norbert Wittke (Glossen)