Siebenstein

Andrenochrom und der heilige Gral

Josef von Arimathäa sammelte gemäss einer Legende
bei der Hinrichtung Jesu 
in einem Kelch das Blut des Christus.

Das Blut dieser nach stammte
aus Jesu Seitenwunde, 
die Longinus, der römische Hauptmann
mit seiner Militär-Lanze
dem "Lamme Gottes" 
zugefügt hatte. 
Dazu verwendete Josef angeblich den Gral, 
den Kelch vom letzten Abendmahl.

König Artus und seine Tafel-Runde
suchten daher den Kelch in vielen Landen.

Dan Brown sieht in der Gral-Legende
eine andere Geschichte.
Maria Magdalena sei die Ehefrau Jesu gewesen.
Seinen Samen empfangen hätte ihr Uterus.
Für diesen stehe der Gral 
als Symbol heiliger Nachkommenschaft.

Doch weit gefehlt.
Jesu galt als "Eunuch" 
im Sinne von freiwillig Unverheirateter
und sprach:
"... sind etliche verschnitten, 
die sich selbst verschnitten haben 
um des Himmelreiches willen. 
Wer es fassen kann, der fasse es! ..."

Doch wahrhaftig war er der "Gral" 
des Geistes des allmächtigen Gottes,
bekannte durch Zitat aus der Rolle Jesajas:
"Der Geist Jehovas ist bei mir".
Diese in ihm innewohnende Kraft 
bewirkte und bewirkt weit mehr,
als das "Chi".

Warnend spricht zu uns Gottes Bibel-Wort:
"Ihr könnt nicht zugleich trinken des HERRN Kelch 
und der Teufel Kelch; 
ihr könnt nicht zugleich teilhaftig sein 
des Tisches des HERRN 
und des Tisches der Teufel.
Gemeint sind Satan und seine Dämonen 
und Menschen, die auf deren  
den irdischen Sterbeprozess der Menschen 
legitimierende Lehren hören.

Denn um bald zu beseitigen dieses 
vom 1sten Adam in Eden  verursachte Leid,
dazu war der Christus als einstiger Engel
zur Erde gekommen 
und Unrecht zu erleiden bereit.

Nach 3 Tagen kam er zur Auferstehung von den Toten,
ging zurück zum Vater-Gott.

Wahre Diner des von den Toten einst auferstandenen Christus,
wie er friedlich dienend unter dem Namen Jehovas,
enthalten sich des Blutes.

Doch die Diener des Bösen 
treiben  selbst Kinderseelen 
ins Opferfeuer des Molechs:
"... und haben die Höhen des Baal gebaut ...,
daß sie ihre Söhne und Töchter ... verbrennten, 
davon ich ihnen nichts befohlen habe 
und ist mir nie in den Sinn gekommen, 
daß sie solche Greuel tun sollten ..."

Schicken sie auf heidnische Seelen-Himmelfahrt,
in Missachtung der Warnung der Worte Gottes:
"Denn siehe, alle Seelen sind mein; 
des Vaters Seele ist sowohl mein 
als des Sohnes Seele. 
Welche Seele sündigt, 
die soll sterben."

Opfern ihre Kinder 
auf dem Altar des Risikos der Weisen,
fangen auf im Kelch das Blut,
um im Geheimbund den Satan zu preisen.
"So spricht der Herr, HERR (Jehova): 
Ihr habt Blutiges gegessen 
und eure Augen zu den Götzen aufgehoben 
und Blut vergossen: 
und ihr meint, ihr wollt das Land besitzen?"

Berauschen sich an daraus gewonnenem Andrenochrom
zermatschen Föten und Embryos.

Im 1971 erschienen Roman 
„Fear and Loathing in Las Vegas“ 
von Hunter S. Thompson, 
welcher 1998 mit Johnny Depp 
in der Hauptrolle verfilmt wurde, 
redet Dr. Gonzo über Adrenochrom:
„Es gibt nur eine Quelle für dieses Zeug … 
die Adrenalindrüsen eines lebenden menschlichen Körpers. 
Es ist nicht gut, 
wenn man es aus einer Leiche herausnimmt.“

Zahlreiche Kunstaufführungen,
z. B. die von Marina Abramovic´,
gleichen Opferritualen ...

Und da gibt  ´s noch solche,
die einmal im Jahr 
eine Menschenpuppe 
im Bohmian Grove opfern ...

"Im Namen des Teufels: 
Rituelle Gewalt in satanistischen Sekten"
heisst ein Film von 1995 der ARD,
hat rituellen Kinesmissbrauch zum Thema.

Und solche, die als Bedienstete
die im Vatikan verschwundene 
Emanuela Orlandi
der Kinderopferung des "9tenZirkel" 
beschuldigt werden ...

Ach, ja, und solche, wie die, wie im Falle 
um Marc Dutroux und Jeffrey Epstein ...

Und man liesst auf Wikipedia:
"Landkreise in der Nähe von Kampala, 
Ugandas Hauptstadt wurde von Entführungen 
von gefährdeten Menschen, 
vor allem Kinder betroffen, für Opferzwecke ..."

Und jährlich verschwinden
weltweit 1000de Kinder ...

Da bekommen Prominente 
scheinbar wegen erworbener Kuru
plötzlich Zitteranfälle ...
könnte man mutmassen,
ohne etwas unterstellen zu wollen ...

Es ist ENDZEIT!

(Bibelzitate entnommen aus dem Luther-Bibel-Text von 1912)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Siebenstein).
Der Beitrag wurde von Siebenstein auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 16.05.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Facetten der Sehnsucht von Marija Geißler



Gedichte von Maria Geißler aus Deutschland und Selma van Dijk aus den Niederlanden.
"Facetten der Sehnsucht" erzählt von der Sehnsucht nach unerfüllter Liebe, erzählt aber auch von der Sehnsucht nach den Dingen im Leben, die einem Freude bereiten und Spass machen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Wahre Geschichten" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Siebenstein

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Kinder der Endzeit von Siebenstein . (Gedichte für Kinder)
Erinnerungen an 1944 (Erster Teil) von Karl-Heinz Fricke (Wahre Geschichten)
Die Zeit von Norbert Wittke (Gedanken)