Siebenstein

Kinder der Endzeit

Jedes Haus bezeugt einen Erbauer.
Die Natur ist viel umfangreicher,
als ein Haus.
Somit bezeugt uns die Natur:
Gott ist ihr grosser Erschaffer.
Gottes Name ist Jehova.
Er erschuf auch Engel 
und aus Staub der Erde die Menschen-Seelen.
Die ersten Menschen, 
Adam und Eva,
sollten im Garten Eden 
mit ihren Kindern 
ewig leben dürfen.
Nur sollten sie auf Jehovas Gebot hören.
Wenn sie als Menschenseelen 
nicht auf ihn hören würden,
würden sie und ihre Kinder sterben.
Einige Engel wurden böse.
Ihr Anführer ist Satan, der Teufel.
Der Teufel wollte und will,
dass Menschen folgen seinem Befehl.
Der Teufel lehrte die Menschen:
"Ihr könnt selbst bestimmen,
was gut ist und was böse,
und ihr werdet gar nie sterben,
denn eure Seele wird im Himmel weiter leben.
und ihr könnt dann sein,  wie Gott."
Diese Lüge haben die Menschen dem Teufel geglaubt.
Doch, siehe da, seit dem mussten sie sterben.
Haben diesen Erbfehler an ihre Kinder weitergegeben.
Das sah ein guter Engel mit dem Namen Michael.
Der sagte zu Jehova, 
er wolle zu den Menschen auf die Erde gehn.
Da sagte Jehova zum Engel Michael,
dass Michaels Lebensenergie
eingepflanzt werde
in eine Jungfrau mit Namen Maria
aus dem Volke Israel.
Und so konnte durch Maria in der Stadt Bethlehem
der Engel Michael  als ein Mensch
geboren werden.
Auf der Erde war sein Name 
Jesus, genannt der Christus.
Er zeigte durch viele Wundertaten,
das  Jehovas mächtige Kraft,
der heilige Geist,
in ihm wirkte
und konnte sogar Kranke heilen und 
gestorbene Menschenseelen
aus dem Tode wieder auferwecken.
Das wollten böse Menschen aber nicht haben.
Deshalb liessen sie Jesus an einem Marterpfahl sterben.
Jehova selbst auferweckte nach drei Tragen
Jesus dann aus dem Tode.
Jehova gab Jesus das Leben als Engel wieder.
Und dann, nach weiteren 40 Tagen,
kehrte Jesus in den Himmel zurück 
wieder als Engel Michael.
Da sagte Michael zu Jehova, seinem Vater:
"Siehe, ich war dir als Menschen-Seele 
treu bis in den Tod
dort, auf der Erde."
Da sagte Jehova zum Engel Michael:
"Ja, mein Sohn, das hab´ ich gesehn.
Darum will ich den Menschen-Seelen,
die so treu, wie du, zu mir halten,
bald auf der Erde wieder ewiges Leben schenken.
Ja, ich will die Treuen, die meine Gebote hielten,
aber bereits sterben mussten,
auf der Erde aus dem Tode auferwecken.
Nur wenige, ganz, ganz treue Menschen-Seelen,
werde ich in den Himmel holen,
damit sie mit dir, mein Michael, 1000 Jahre lang
über friedevolle Menschen auf der Erde
gerecht regieren können."
Da jubelten alle Engel, die Jehova die Treue hielten.
Doch der Teufel und seine  bösen Engel, die Dämonen,
die den Menschen als verstorbene Seelen erscheinen,
und Menschen ein Weiterleben nach dem Tode in einem
Jenseits vorlügen, 
wurden noch viel böser.
Sie flüsterten mächtigen Menschen in den Sinn,
damit diese mächtigen Menschen die Freunde Jehovas
auf der Erde bekämpfen sollen.
Und die Dämonen flüsterten mächtigen Menschen ins Ohr,
Weltkriege zu führen und die Armut und das Leid zu mehren.
Doch die mächtigen Menschen 
waren damit nicht immer einverstanden
schufen dann Gesetze, so, 
wie sie es für richtig hielten und halten.
Da lachten die Dämonen, denn sie wussten,
dass das auf Dauer auch nicht gut geht.
Im dunklen Walde von Boheimian-Grove
flüsterten die Dämonen den Menschen zu:
"Hört uns. Macht Musik, Film und Kunst,
womit ihr auf den Bühnen uns, die  Geister, ruft."
Und so begannen zu singen die Kinder
die Texte der Dämonen-Lieder.
Die Feste scheinheiliger Religion
fanden und finden sie besonders schön.
Von ihren Eltern lernten sie Unmoral.
Viel falsches sah man als das Gute an.
Das sahen Jehova und Michael,
und, so ist ´s zu versteh´ n,
gab Jehova dem Michael Befehl:
"Einst überschwemmte ich die Erde mit Wasser,
weil die Menschen-Seelen so viel Böses taten.
Doch Noahs Familie fand meine Gnade,
weil sie mir und meiner Schöpfung in Liebe dienten.
So, wie damals, werde ich die Bösen wieder bestrafen.
Junge, Alte, Reiche, Arme, werden spüren
meinen Zorn.
Das Verhalten der Eltern 
prägt das Verhalten der Kinder.
Sehr viele der körperlich-geistig Benachteiligten
sind in der Lage,
einfache Technik zu bedienen.
Doch kümmern  sie sich nicht 
um die weltweite Bibel-Botschaft meiner Diener.
Jetzt nimm du das Schwert des Feuers,
rette die, die uns noch die Treue halten,
mich um Hilfe anrufen
und meine Gebote wirklich beachten wollen.
Vernichte unsere Feinde,
ob Dämon oder Menschen-Seele,
in der Schlacht von Har-Magedon,
denn in ihrem Eigensinn
verwüsten sie meine schöne Erde.
Wirf sie allesamt in den Feuersee,
vernichte darin alle bösen Seelen.
Nur noch eine kleine Weile,
und es soll kommen der Bösen Ende.
Versammle deine Engelschar.
Haltet euch bereit.
Für die Erde jetzt Befreiung naht!"
Und Michael, 
der einst als Jesus auf der Erde das Leid erfuhr,
Sprach: "Amen, ja, so sei es, geliebter Vater.
Und jeden, den wir auf der Erde finden
der deinem Namen die Treue hält, 
werden wir gewiss zum Helfer,
jeder lieben Menschenseele, 
die zu dir um Hilfe fleht!"

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Siebenstein).
Der Beitrag wurde von Siebenstein auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 18.05.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Eiszeit. Die Gewohnheit zu Besuch von Bernd Rosarius



Kälte macht sich breit,
überall in unserem Leben.
Jetzt ist es wirklich an der Zeit,
dem positivem zuzustreben.
Eine Frau entsteigt dem Eis,
für die Hoffnung steht sie ein,
die Gesellschaft zahlt den Preis,
die Zukunft darf kein Zombie sein.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Gedichte für Kinder" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Siebenstein

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Einführung von Siebenstein . (Horror)
Mama ...Lupus...autobiographisch... von Rüdiger Nazar (Sonstige)