Wilhelm Westerkamp

Stimmt Präsident Trump auch mal positive Töne an?

Viel Übles und Schlechtes, ist dem amerikanischen Präsidenten Donald Trump, seit seinem Amtsantritt 2017 nachgesagt worden. Und zwar dergestalt, sind es vor allem sein despotischer Führungsstil und seine schlechten Manieren, die aus Trump, dem mächtigsten Mann der Welt, einmal ironisch gesehen, einen „Bad Guy“, einen Mann macht, dem seine schlechten Eigenschaften, wie Pech und Schwefel, an seinen Cowboy-Stiefeln kleben, welchen Umstand Trump nicht loszukriegen scheint. Auch dann vermutlich nicht, sollte Trump am 3. November, dieses Jahres, zum zweiten Mal, zum amerikanischen Präsidenten gewählt werden. So wird er aber auch diesmal, dann in seiner zweiten Amtszeit, sein schlechtes Image, welches er verspürt und bereits schon versprüht hat, so schnell wohl nicht mehr loswerden wird. Aber dennoch strömt aus seinem dunkelgefärbten Charakter, jedoch manchmal jedenfalls und sogar oft unentdeckt, erstaunlicherweise so mancher Lichtblick und zwar immer dann, wenn Trump seine lautstarken Reden hält – vorzugsweise diese, vor seiner überwiegend weißen Wählerschaft – dann legt Trump richtig los, mit diesen einfach dahin gesagten Worten, welche Trump, zu einem politisches Feuerwerk werden lässt, die seinem Image, als „Bad Guy“, aber so gar nicht mehr entsprechen will.
Und das “Böse“, welches seine Person zu unterwandern scheint, lässt Trump in seinen Reden, nicht über seine Zunge kommen. Sondern Trump schafft es meisterhaft, seine dunkle Seite hierzu prächtig zu kanalisieren und abzusondern, so dass diese, auf einmal einem Sonnenschein ohne düstere Wolken gleicht, die seine Wählerinnen, immerzu, in frenetische Begeisterungsstürme versetzt. So dass nicht nur der amerikanische Präsident bei seinen Reden, ein überaus heiteres Gesicht macht, sondern vor allem auch, seine Wählerinnen, die angesteckt von der guten Laune ihres Präsidenten, gar nicht mehr anders können, als sich vom positiven Geist Trumps, wie in einem Taumel, mitreißen zu lassen.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Wilhelm Westerkamp).
Der Beitrag wurde von Wilhelm Westerkamp auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 20.06.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Heut' ist der Tag und jetzt ist die Zeit!: Gedichte und Aphorismen für eine bewahrte Zukunft von Jürgen Wagner



Diese Sammlung von Gedichten und Aphorismen aus den Jahren 2016-19 spiegelt auch die globalen und klimatischen Entwicklungen, deren Auswirkungen immer sichtbarer und deren Folgen immer konkreter werden. Die Poesie hat ihre eigene Art, damit umzugehen und darauf zu reagieren. Diese Gedichte schüren weder Ängste, noch flüchten sie in ein poetisches Traumland. Sie bleiben verwurzelt im Hier und Jetzt, der Erde treu und dem Himmel geöffnet wie die Bäume. Sie setzen besonnene Ruhe gegen panische Zukunftsängste; sie setzen aber auch ein waches Bewusstsein gegen ein bequemes Immer-weiter-so! Sie ziehen einige große Linien in die Vergangenheit – und in die Zukunft. Zentral ist die Liebe zum Leben, die Freude am Dasein und der Natur, die Verbundenheit mit allen Wesen, mit allem, was ist.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Impressionen" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Wilhelm Westerkamp

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Die Welt in Gotteshand? von Wilhelm Westerkamp (Sonstige)
Kolossale Kolosse von Norbert Wittke (Impressionen)
Brillantes Spiel der Shirley Brill von Rainer Tiemann (Klassisches)