Andreas Rüdig

Meerjungfrau

Die Meerjungfrau ist eine Mischung aus Frauen- und Fischkörper. Sie ist ein verdammtes, seelenloses Wesen, das nur durch die Liebe eines menschlichen Ehemannes von ihrem Schicksal befreit werden kann.

Die Volksdemokratische Republik Vietrea ist ein antikes Reich im Fernen Osten. Schon vor langer Zeit in den Fluten des Japanischen Meeres versunken, tauchen auch heute immer wieder noch Meerjungfrauen auf, die von Vietrea berichten und so von seiner Existenz zeugen.

Wie heißt du?

Anna.

Nur Anna?

Anna Kim.ö

Woher kommst du?

Aus Vietrea.

Anna ist die hübscheste Meeresjungfrau, die ich bisher kennenlernen durfte. Dieses Exemplar Frau-Fisch-Mischwesen wurde an der Nordseeküste angeschwemmt, nach einem langen Weg aus dem Japanischen Meer zu uns nach Europa.

Ich muß sie retten. Ich muß ihr eine Rückverwandlung und ein Leben als Frau und Mensch ermöglichen. Ich, Willibald der Große, muß sie folglich ehelichen, auch wenn ich eingefleischter Hagestolz damit menen Stand der Ehelosigkeit aufgeben muß. Das ist mir Anna Kim schon wert.




So, so, sie wollen dieses vermeintliche Mischwesen also standesamtlich zur Ehefrau nehmen?

Ja, richtig.

Das wird nicht gehen, Herr Willibald. Sie haben sich in eine sprechende Attrappe verguckt. Tatsächlich steckt die Revolutionäre Republik Kor dahinter; dort gibt es tatsächlich eine Frau namens Kim An Na. Sie sollte hier bei uns, im guten alten Germanien als feindlich Spionin eingeschleust werden. Da wäre eine solche Heirat natürlich schon hilfreich gewesen, mit Aufenthaltstitel, dann Paß und Arbeitsmöglichkeiten. Aber warten Sie mal, Herr Willibald, wir können den Spieß ja umdrehen. Ich verheirate Sie beide. Und Sie gehen dann als Ehemann mit nach Kor und besorgen uns dann Informationen über die unhaltbaren Zustände dort, quasi zu Propagandazwcke.

Gut, abgemacht. Hauptsache, Anna wird wieder ein Mensch...

Oh, Willibald, das ist sie doch schon längst.


Irgendwie fühle ich, Willibald der Große, mich getäuscht. Ich dachte, ich könnte Vietrea entdecken, als Unterwasserarchäologe darüber berichten und zumindet in der wissenschaftlichen Fachwelt berühmt werden. Und was wurde daraus? Ich bin jetzt Doppelstaatler und sitze in diesem Sch... Kor fest. Propaganda für den Volksfeind wirft man mir vor! So ein Unsinn...

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Andreas Rüdig).
Der Beitrag wurde von Andreas Rüdig auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 23.06.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Die Weihnachtszeit von Elfie Nadolny



Die Weihnachtszeit: Bebilderte Gedichte und Geschichten rund um die Weihnachtszeit.
Herausgeber: Elfie und Klaus Nadolny.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Sonstige" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Andreas Rüdig

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Chippendales von Andreas Rüdig (Sonstige)
Menschen im Hotel XII von Margit Farwig (Sonstige)
Bohrender Schmerz - Teil 1 von Klaus-D. Heid (Horror)